> > > > Kurz angeschaut: Twelvesouth BookBook für das iPad mini

Kurz angeschaut: Twelvesouth BookBook für das iPad mini

Veröffentlicht am: von

Der rote Faden für alle BookBook-Hüllen von Twelvesouth ist die Vintage-Optik im Buchdesign. Das Design muss gefallen und neben der Funktion als Schutzhülle will Twelvesouth auch im Alltagseinsatz noch einige Verbesserungen eingepflegt haben. Parallel dazu wollen wir auch den Artikel zur zweiten Generation des BookBook für das iPad und iPhone erwähnen. Das BookBook für das iPad mini ist im Grunde nur eine Verkleinerung der großen Hüllen, verzichtet dabei aber nicht auf den Funktionsumfang.

bb-mini-1-rs

Die BookBook-Hülle für das iPad mini ist in den Farben "Vintage Brown", "Classic Black" und "Vibrant Red" zu haben. Hier zu sehen ist die "Vibrant Red"-Variante mit roten Kanten und Buchrücken. Die Hülle misst 159 x 221 x 21 mm und ist damit nur wenig größer als das iPad mini selbst (134,7 x 200 x 7,2 mm). Zum Gewicht des iPad mini von 308 g kommen noch 212 g für die Hülle hinzu.

bb-mini-2-rs

Der besondere Look des BookBook ist die Nachbildung des in Leder eingebundenen Buches. An den vorderen Kanten ist das Leder zusätzlich mit Schleifpapier bearbeitet worden, um einen "gebrauchten Eindruck" zu machen. Die Hardcover-Seiten dagegen sind glatt mit einem weichen, aufgerauten Leder bezogen. Über zwei Reißverschlüsse lässt sich das BookBook öffnen. Die eigentliche Einfassung aus dünnem Leder für das iPad mini bietet alle Öffnungen für den Lightning-Anschluss, Ein/Ausschalter, die 3,5-mm-Kopfhörer Klinke und die Lautstärketasten.

bb-mini-3-rs

Um die rückseitige Kamera nutzen zu können, kann die innere Einfassung weiter aufgeklappt werden. Dort ist dann auch die Öffnung für die Kamera zu sehen. Gehalten wird diese über zwei Druckknöpfe. Diese Druckknöpfe spielen auch beim Aufstellen des iPads noch einmal eine Rolle. Rechts am Innen-Einband ist der kleine Stand zu erkennen, der eine weitere Position für das Aufstellen des iPad mini bietet.

bb-mini-4-rs

Der Stand bietet sich für eine flache Position an. Dazu müssen die Druckknöpfe gelöst und der Stand ausgeklappt werden. Diese Position bietet sich dann an, wenn das iPad mini auf dem Schoß oder flach auf dem Tisch verwendet werden soll.

bb-mini-5-rs

Im Flugzeug, der Bahn oder wer sich zu Hause einmal einen Film anschauen will, ist eine steilere Position des iPads wünschenswert. Diese realisiert Twelvesouth über die Verwendung des eingebauten Stands zusammen mit dem Deckel der Hülle. Der Deckel kann auch gegen die Druckknöpfe gelehnt werden, als sicherer empfanden wir aber das Anlehnen an den Stand.

Fazit zum BookBook für das iPad mini:

Wie bei allen BookBook-Hüllen gilt auch hier: Das Design muss gefallen, ansonsten sollte man sich nach einer anderen Hülle umschauen. Es fällt auch schwer für eine solche Hülle zu argumentieren, wenn die Hersteller ständig versuchen ihre Tablets kleiner und dünner zu machen. Wer sein iPad mini ausschließlich in den eigenen vier Wänden verwendet, der benötigt eine solche Hülle sicherlich nicht unbedingt bzw. kommt auch mit dem Smartcover aus. Wer sein iPad mini allerdings auch öfter auf Reisen mitnimmt, der ist sicherlich nicht nur an der Schutzfunktion interessiert, sondern auch an der Möglichkeit das iPad mini in zwei Positionen aufzustellen.

Zwar ist es auch möglich mit dem iPad mini Fotos zu machen, wenn es sich in der Hülle befindet, dies ist allerdings etwas umständlich, da die äußere Hülle nicht über eine entsprechende Öffnung verfügt, sondern erst die innere Einfassung. Ansonsten bietet die BookBook genau das, was man sich von einer Hülle wünscht. Sie ist allerdings alles andere als günstig und ab 70 Euro zu haben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar81093_1.gif
Registriert seit: 29.12.2007
Unter der Brücke
Flottillenadmiral
Beiträge: 5094
Die Hätten einen Notizblock oder so in den Deckel einbauen müssen, so sieht es ein wenig leer aus wenn es aufgeklappt ist.
#2
customavatars/avatar76609_1.gif
Registriert seit: 08.11.2007

Flottillenadmiral
Beiträge: 5951
70€ ... lächerlich. Das machen die Chinesen auf Ebay für 10€ incl. Versand ebenfalls klar.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]

Corsair T1 Race ausprobiert - Gaming-Chair vom Speicher-Spezialisten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T1_RACE-18

Vom Speicherhersteller, zum Peripherie-Experten, zum Möbelanbieter. Mit dem Corsair T1 Race Gaming Chair ist der bekannte Speicher-Experte in den lukrativen Markt der Gaming-Bürostühle eingestiegen. Wir haben das Erstlingswerk im Büro-Alltag und im Gaming-Einsatz getestet. Durch die... [mehr]