> > > > CEBIT 2013: iconBIT mit neuen preisgünstigen Tablets und Smartphones

CEBIT 2013: iconBIT mit neuen preisgünstigen Tablets und Smartphones

Veröffentlicht am: von

iconbit-logoAuf der CeBIT 2013 präsentierte iconBIT – ein vor allem in Osteuropa aktiver Hersteller - eine Ganze Reihe neuer Android-Geräte. Neben zahlreichen Tablets gab es auch einige neue Smartphones zu bestaunen.

Smartphones

Den Anfang der Smartphones macht dabei das iconBIT netTAB MERCURY QUAD, welches alle aktuellen Trends der mobilen Smartphone-Welt verfolgen soll, sich vor allem aber zu den „großen“ und leistungsstarken Geräten seiner Art zählen möchte. Um das hochgesteckte Ziel zu erreichen, packte man einen Quadcore-Prozessor (MTK 6589) in ein Gehäuse und spendierte diesem ein hochauflösendes 5,7-Zoll-HD-Display (IPS+, 1280x720). Zu den weiteren Highlights zählen eine 8,0-Megapixel-Kamera mit Autofokus, zwei SIM-Kartenslots, ein weiterer Slot für micoSD-Karten und ein leistungsstarker Akku sowie Android 4.2 als Betriebssystem. Die ersten Geräte sollen in Kürze in den Handel kommen. Die Rede war hier von April oder Mai.

Das zweite Modell ist das iconBIT MERCURY QUAD HD, das Ende Mai ebenfalls auf der MTK-6589-Plattform basierend und mit einem 5-Zoll-Full-HD-Display (IPS+, 1920 x 1080) sowie einer 13-Megapixel-Kamere ausgestattet, in die Läden kommen soll.

Während der Präsentation betonte man, dass man mit seinem neue Lineup an Smarthphones und Tablets vor allem High-End-User ansprechen wolle, die auf der Suche nach schneller Hardware in jeder beliebigen Display-Größe (4,5 bis hinzu 10,1 Zoll) sind. Außerdem versucht man mit zahlreichen Features die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken: Hierzu zähle vor allem die Unterstützung von zwei SIM-Karten, aller wichtigen Standards wie 3G, Bluetooth oder GPS und massig Speicher, der sich zusätzlich noch um weitere 64 GB erweitern lässt. Die Geräte erlauben allesamt das Ablegen von Daten in der Cloud und kommen mit allen aktuellen Media-Formaten zurecht. Auch gibt es dank Android eine ganze Reihe zusätzlicher Apps und Spiele im Store.

Tablet-PCs

Die nächste Tablet-Generation von iconBIT sorgte auf der Messe in Hannover für viel Diskussion unter den Medien-Vertretern.

Das Flaggschiff, das netTAB THOR QUAD HD, soll dabei ab Mai verfügbar sein und mit einem Quad-Core-Prozessor, einem 10,1-Zoll-HD-IPS+-Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten sowie insgesamt 2048 MB Speicher und Android 4.2 auf sich aufmerksam machen.

iconbit-NT-1004T NetTAB-THOR-QUAD device CMYK

Das netTAB MATRIX QUAD verfügt über ein kompaktes aber schickes Design und basiert auf dem Quadcore-Prozessor Exynos von Samsung. Hinzu kommen ein 7-Zoll-IPS+-Display (1280x800), 2 GB Arbeitsspeicher und ein interner Speicher von 16 GB. Ein GPS-Sensor ist ebenfalls mit an Board. Das Tablet soll bald im Handel erhältlich sein und mit 249 US-Dollar zu Buche schlagen.


iconbit-NT-0705M NetTAB-MATRIX-QUAD device-front-back CMYK

Die abgespeckte Version, das netTAB MATRIX ULTRA, ist hingegen ab sofort zu haben. Im Inneren arbeitetet eine auf A31 getaufte CPU mit vier CPU- und acht Grafikkernen. Hinzu kommt ein Super-thin-IPS+Display mit einer Auflösung von 1024 x 600 Bildpunkten.

iconbit-NT-0704M NetTAB-MATRIX-ULTRA device CMYK

In Kürze will iconBIT auch Geräte präsentieren, die vollen Support für 4K und Ultra HD über den integrierten HDMI-Port auf den angeschlossenen Fernseher zaubern können. Diese sollen noch in diesem Monat in den Handel kommen und etwa 250 US-Dollar kosten.

Mini-PCs und Media-Center

Zum Schluss zeigte iconBIT auf seinem Stand die nächste Generation seiner Mini-PCs und Media Center, konkret die TOUCAN-Reihe basierend auf Android.

iconbit-ToucanMANTA device CMYK

Der neue TOUCAN MANTA und der TOUCAN SMART 3D sollen ab Mai verfügbar sein und jeweils mit einem Quadcore-Prozessor sowie vollen Support für 3D, Ultra-HD und 4K verfügbar sein. Nähere Details hierzu wurden leider nicht genannt.

iconbit-Toucan-SMART-3D couple CMYK

Zur besseren Bedienung von Android-Applikationen auf einem großen TV-Bildschirm, schickte inconBIT während der CeBIT das xPAD ins Rennen, welches auch mit Windows- und Mac-Systemen zusammenarbeiten soll.

iconbit-xPAD device CMYK

Das iconBIT xPAD ist ein kompakter Wireless-Controller, der mit den meisten Android-Anwendungen zusammenarbeiten und viele aktuelle Spiele unterstützen soll. Der kleine Controller soll ab sofort im Handel erhältlich sein. Preislich muss man etwa 39 US-Dollar einplanen.

 

Übersetzung von Hardwareluxx.ru!

Social Links

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]