> > > > ASUS führt 2013 Bewegungssteuerung "Leap" ein

ASUS führt 2013 Bewegungssteuerung "Leap" ein

Veröffentlicht am: von

asusViele unserer Leser verbinden Hardwarehersteller ASUS zunächst sicher mit Grafikkarten und Mainboards. Neben diesen beiden Komponenten bietet man aber auch eine Vielzahl anderer Produkte an. In Zusammenarbeit mit Leap Motion will man in diesem Jahr Notebooks und Desktop-Rechner aus dem hochpreisigen Premiumbereich mit einem Controller zur 3D-Bewegungssteuerung ausstatten.

Zu Beginn sollen besagte Geräte mit einem separaten Leap Motion Controller ausgeliefert werden. Später sollen dann bestimmte Modelle auch über einen integrierten Controller verfügen.

asus leap

Mit dem Erscheinen der Produkte wird ASUS einen App-Store anbieten, in dem man die kompatiblen Anwendungen herunterladen kann.

Die 3D-Bewegungssteuerung arbeitet mit einer Genauigkeit von 0,01 Millimeter und nimmt Bewegungen in einem Fenster von 150 Grad wahr. Dabei werden alle zehn Finger erkannt und mit 290 Frames pro Sekunde verarbeitet.

An diverse Entwickler wurden bislang rund 1200 Geräte verschickt. Vorbestellen kann man das kleine Wunder für 70 US-Dollar.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar177398_1.gif
Registriert seit: 19.07.2012
Hamburg
Stabsgefreiter
Beiträge: 264
Und was habe ich davon? Denken sie jetzt ich kauf mir einen Rechner für 2000€ um ein Gerät was es für 70€ gibt gratis dazu zu bekommen? Na ja Marketing ^^ Abgeseen davon könnte ich mir interessante Dinge vorstellen die man damit machen kann. Ich werde mal sehen wie man es einsetzen kann und mir dann vielleicht auch son Teil holen... solange es besser als Kinect ist alles gut XD
#2
customavatars/avatar89737_1.gif
Registriert seit: 17.04.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 8052
Kinect ist für anspruchsvolle Anwendung unbrauchbar da zu hohe Latenz bzw. input lag, Leap ist jedoch nur in einer relativ kurzen Distanz nutzbar, also eher nicht für Ganzkörper Tracking. Headtracking sollte jedoch machbar sein sofern der Empfänger sich in unmittelbarer Nähe befindet.
#3
Registriert seit: 20.03.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3348
irgendwie will ich es doch haben :)
#4
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1662
Yeah,Windows 8 ohne Touchscreen steuern xD
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Sharkoon Skiller SGS3 im Test - schmal geschnitten, gut gepolstert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_TEASER

Nach Corsair und noblechairs steht nun der dritte Gaming-Chair auf unserem Testprogramm, der Sharkoon Skiller SGS3. Die Optik kommt schon einmal bekannt vor, aber kann sich der auf das Gaming ausgerichtete Bürostuhl an anderer Stelle absetzen? Sie sind sicherlich eines der Phänomene der letzten... [mehr]

Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]