> > > > Ein SmartTV wird kaum zum Surfen benutzt

Ein SmartTV wird kaum zum Surfen benutzt

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newLaut dem US-amerikanischen Marktforschungsinstitut NPD Group würden Nutzer eines SmartTVs die weitreichenden Funktionen kaum benutzen. Neben dem Video-Streaming sind Angebote wie das Musik-Hören und im Internet surfen nicht verbreitet. Etwa 15 Prozent der Besitzer würden Musik über ihren SmartTV hören, das Surfen im Netz sei nur bei weniger als zehn Prozent verbreitet. Soziale Netzwerke und das Einkaufen liegen weit unter diesen zehn Prozent.

smarttv

 

Der Grund für die wenig genutzten Features sei laut den Forschern, dass die unübersichtliche Benutzeroberfläche den Nutzer stören würde. Zudem sind mobile Geräte wie Tablets oder Smartphones immer mehr in Haushalten verbreitet, die dies zum Teil viel besser erledigen können. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (31)

#22
Registriert seit: 17.09.2004
Berlin
Q(°_°Q)
Beiträge: 1399
Zitat -INU-;19947298
Die Frage war nicht ob dein Monitor zu klein ist, sondern wer noch einen Fernseher im eigentlichen Sinne braucht, man stelle sich nur mal vor ein Hersteller würde auf den Gedanken kommen und einfach nur ein 50~60" großen wirklich guten Monitor bauen. Ganz ohne diesen ganzen Smartrotz, einfach nur Panel und reichlich Anschlüsse um Bild rein und den Ton wieder raus zu schleifen, das ganze in einem wirklich hochwertigen Gehäuse verpackt und fertig.

Bei den günstigen Geräten mag bedarf an diesen pseudo AllInOne-Geräten, aber wer 1500€ und mehr für einen TV ausgibt hat sowieso für alles extra Geräte, da dieser eingebaute Schrott in den TVs den Ansprüchen vorne und hinten nicht genügt. Wenn die Hersteller unbedingt was "smartes" an ihren TVs haben wollen, sollen sie halt das Smarte in eine Box packen und einzeln verkaufen, dann müssten sie nämlich mal Qualität liefern, sonnst bleiben ihre Smartboxen nämlich alle im Regal und verstauben :D

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen
#23
Registriert seit: 18.05.2010

Gefreiter
Beiträge: 42
Einen HTPC braucht man nicht mal, jedenfalls nicht mehr wen man surfen möchte, emails und Facebook lesen möchte.
Dafür nimmt man mittlerweile für ca. 180.- € einen Android mini PC

z.b. : http://www.amazon.de/TizzBird-F20-Player-Android-Support/dp/B009FBHC7E/ref=sr_1_sc_1?ie=UTF8&tag=hardwarelux00-21&qid=1356863856&sr=8-1-spell

Das Teil kann alles und noch viel mehr ;)
#24
customavatars/avatar116788_1.gif
Registriert seit: 20.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 669
oder schliesst einfach ein günstiges Netbook an mit ECHTEM Betriebsystem und nicht diesem mobile mist?

Surfen auf meinem Smart TV (LG ) mit hauseigenem "Browser" (man kann diesen Mist kaum als solchen bezeichnen) ist jedenfalls reiner Etikettenschwindel. Das Teil ist GRAUSAM. Flash uralt version, die einfachsten sachen wie zb in ein
Live Konto einloggen funktionieren nicht..etc.etc.

Die Apps sind durchweg unbrauchbarer Müll, das Interface grottenlangsam....Zattoo , Maxdome sind die einzigen die eventuell was taugen aber die
sind nur drauf damit man schön in die Abofalle rennt...mit pseudo Angeboten die als Premium Inhalt verdudelt werden.
#25
Registriert seit: 18.05.2010

Gefreiter
Beiträge: 42
Zitat
diesem mobile mist?


Du hast doch sicher ein Smartphone oder? Auch nur mobiler mist?
#26
Registriert seit: 05.08.2007

Oberbootsmann
Beiträge: 777
Zitat DJ1142;19946707
Ein weiteres Problem ist die Sicherheit.
Habe einen SmartTV und als ich mich beraten ließ in einem Geschäft, haben die Mitarbeiter geraten wegen der fehlenden Firewall nicht mit dem SmartTV zu surfen.
Und ansonsten hat man ja wie oben schon beschrieben, Geräte, die das besser erledigen.


Lol. Rofl. Da haben die dir aber einen vom Pferd erzählt, selten so eine Scheisse gehört :D

Das einzig Sinnvolle an diesem Smart TV ist die Nutzung von YouTube, alles Andere ist meiner Meinung nach nur ein Gimmick... das probiert man einmal kurz aus, findet es ganz cool aber benutzt es nie wieder.
#27
customavatars/avatar186546_1.gif
Registriert seit: 01.01.2013

Banned
Beiträge: 869
Auch ich habe kaum diese Funktionen bei unseren Glotzen genutzt, wenn dann Video Streaming.
#28
customavatars/avatar166754_1.gif
Registriert seit: 20.12.2011

Korvettenkapitän
Beiträge: 2295
Putpat für Partys oder wenn ne neue Olle daheim ist.
#29
Registriert seit: 18.11.2001
Solingen
Bootsmann
Beiträge: 679
Bei Philips ist das auch nicht anders. Es kommt ein Patch nach dem andern, manche Sachen sind dann wieder besser aber es kommen auch neue Bugs hinzu. Diesmal ist es der EPG der nicht mehr funktioniert... . Und Apps im eigentlichen Sinne sind es ja auch nicht, denn installieren oder deinstallieren kann man sie ja nicht.
#30
customavatars/avatar13256_1.gif
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4543
Zitat check0790;19949597
...bisher habe ich noch keine Tastatur gefunden, die man per funk anschließen kann und die dann auch noch am Fernseher funktioniert und die haben ein 2012er referenz-modell von panasonic


Irrtum, es gibt sogar zertifizierte Tastaturen
- Logitech K360
- Logitech K400
beide funktionierten bei mir ohne Probleme.

Trotzdem, das Surfen über den TV ist etwas umständlich und ein HTPC, oä. kann es besser.
#31
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10733
Es kauft sich doch eh jeder Hans und Franz ein Tablet. Da 90% der Nutzer das Tablet eh nur auf dem Sofa benutzen stellt sich der Bedarf nach SmartTV garnicht.

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]