> > > > Microsoft nennt Preise für das Surface mit Windows 8 Pro

Microsoft nennt Preise für das Surface mit Windows 8 Pro

Veröffentlicht am: von

Derzeit bietet Microsoft das Surface mit Windows RT in zwei Speichergrößen an: mit 32 und 64 GB. Wichtigste Hardware-Basis ist ein Tegra-3-Prozessor von NVIDIA. Daher kommt hier auch nur ein Windows RT zum Einsatz, auf dem nur angepasste Apps laufen. Im Juni kündigte Microsoft aber auch eine Pro-Version an, die ein vollwertiges Windows 8 verwendet und auf Seiten der Hardware deutlich näher bei den klassischen Notebooks zu finden ist. So ist hier ein Intel Core i5 verbaut und neben dem etwas höheren Gewicht und Dicke löst auch das Display deutlich höher auf.

Neben dem Display ist der deutlichste Unterschied der Support von USB 3.0 und HDMI. Durch die Verwendung einer x86-CPU können hier auch alle Desktop-Programme verwendet werden.

Microsoft Surface mit Windows RT Microsoft Surface mit Windows 8
Betriebssystem Windows RT Windows 8
Prozessor NVIDIA Tegra 3 Intel Core i5
Gewicht 676 g 903 g
Dicke 9,3 mm 13,5 mm
Display 10,6" ClearType HD 10,6" ClearType HD
Auflösung 1366x768 Pixel 1920x1080 Pixel
Akku 31,5 Wh 42 Wh
Anschlüsse microSD, USB 2.0, Micro HD Video, 2x2 MIMO Antennen für WiFI microSDHX, USB 3.0, Mini-DisplayPort, 2x2 MIMO Antennen für WiFi
Produktivität Office Home & Student 2013 RT, Touch Cover, Type Cover Touch Cover, Type Cover, Pen mit Palm Block
Speicherkapazität 32 und 64 GB 64 und 128 GB
Preis 479 Euro (32 GB) / 679 Euro (64 GB) 899 US-Dollar (64 GB) / 999 US-Dollar (128 GB)

Via Blog-Beitrag hat Microsoft nun die wichtigste Frage zum Surface mit Windows 8 Pro veröffentlicht - den Preis. Das Modell mit 64 GB soll demnach 899 US-Dollar kosten. Für den mit 128 GB verdoppelten Speicher sollen 999 US-Dollar fällig werden. Einen genauen Erscheinungstermin nennt Microsoft allerdings nicht und spricht nur vom Januar 2013.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (36)

#27
Registriert seit: 26.09.2012

Matrose
Beiträge: 11
Ich habe ein wenig über die Preispolitik nachgedacht. Google verkauft die Produkte ja unter Preis, weil sie letztenendes nur dieses Cloud-Computing und die Abhängigkeit von Googles Ökosystem steigern wollen :) Verdienen tun sie ja letztenendes durch die Auslieferung von Werbung. Diese Werbequelle ist bei Windows aber LAAAANGE nicht so hoch. MS verdient Geld "nur" durch Softwarelizenzen(gut Bing, bissle XBOX und nen paar Gadgets). Apple durch Hardware, Musik und nun durchs Iphone und Ipad auch an den Apps. Google "nur" durch Werbung. Apple hat ja erst angefangen mit einem Werbenetzwerk kann GOogle also lange nicht das Wasser reichen. MS und Bing mit seiner 5% Reichweite aunet wirklich.

Deswegen haben die keine andere Möglichkeit das Produkt zu dem Preis zu verkaufen. Ist ja auch die teuerste Werbekampagne aller Zeiten. Microsoft versucht sich gaaaanz neu zu positionieren und auch eine Luxusmarke zu werden, so wie Apple eine ist.

jung, dynamisch, innovativ...

Deshalb ist die Preispolitik auch entscheidend und richtig so gewählt. Ob sie damit die kritische Masse erreichen und wie lange sie brauchen wirklich beliebt zu werden kann ich nicht sagen. :) AAAABER ich denke das System ist echt richtig gut und durch dieses Minimalistische Design hat Windows echt was feines gemacht :)
#28
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 5998
€dit: Man entschuldige bitte den Ton:

Zitat Mr.Wifi;19806120
Das Pro ein ziemlich dicker Slate Klopper, als Tablet praktisch unbrauchbar und als Notebook nur an einem Tisch wirklich nutzbar. Non Metro Software ruckelt auf dem Desktop enorm da die "Metro" Touch Optimierungen dort nicht zum Tragen kommen, das verhält sich wie Touch unter Win7. Davon abgesehen dass die Software ja auch nicht auf Touch Bedienung optimiert wurde.


Sag mal langsam hackt's doch bei dir? Ich mein ich hab genug Postings von dir gelesen (auch auf Computerbase), um den Eindruck zu bekommen dass du mit der Realen Welt höchstens über Fernsehen und Postkasten in Kontakt bist.

Natürlich lässt es sich leicht über Dinge herziehen, besonders im Fall von Microsoft hat man fast immer die "grölende Masse" hinter sich. Allerdings ein Gerät zu bewerten, oder eine Geräteklasse die noch auf dem Markt ist, und auf die du keinen Zugriff hast, ist schon ziemlich gewagt. Ich vermute du gehörst auch zu der Sorte, die auf Amazon 1-Sterne-Rezensionen schreibt sobald der Artikel gelistet wird.

Zitat its_a_me;19806437
@Mr. Wifi
Woher willst du wissen wie sich ein Tablet das noch nicht mal am Markt ist verhält?

Genau die Möglichkeit, Dockingstation + großem Bildschirm und zack mobil Arbeiten ist ja das tolle an dem Gerät.


Weil er gerne seine Meinung verteilt, und wer am lautesten Schreit wird gehört.

Zitat Mr.Wifi;19806679
Metro Ui läuft mit konstanten 60hz und Vsync und 2d GPU Beschleunigung mit CPU/GPU Load Balancing. Das ist das A & O für flüssiges Scrolling usw. und wird von jedem mobil Hersteller auf ähnliche Weise angewendet der auf flüssiges scrolling wert legt und Framedrops (Micro Ruckler) vermeiden möchte. Im Desktop Modus sind diese Optimierungen in Windows 8 deaktiviert. Sie werden aktiv sobald du im Metro UI bist.


UND!? Wer hält dich auf, Vsync zu aktivieren wenn es denn so überlebensnotwendig ist? Vergleich mal die Hardware im Surface Pro mit den Anforderungen von Win8/Win7. Das läuft auf Geräten mit einem Bruchteil der Leistung ohne irgendwelche Probleme/Ruckler und du bestehst hier drauf aufgrund einer Eigenschaft (die in diesem Bezug nicht mal relevant ist) alles besser zu wissen?


Zitat clesser;19808369
Ich habe ein wenig über die Preispolitik nachgedacht. Google verkauft die Produkte ja unter Preis, weil sie letztenendes nur dieses Cloud-Computing und die Abhängigkeit von Googles Ökosystem steigern wollen :) Verdienen tun sie ja letztenendes durch die Auslieferung von Werbung. Diese Werbequelle ist bei Windows aber LAAAANGE nicht so hoch. MS verdient Geld "nur" durch Softwarelizenzen(gut Bing, bissle XBOX und nen paar Gadgets). Apple durch Hardware, Musik und nun durchs Iphone und Ipad auch an den Apps. Google "nur" durch Werbung. Apple hat ja erst angefangen mit einem Werbenetzwerk kann GOogle also lange nicht das Wasser reichen. MS und Bing mit seiner 5% Reichweite aunet wirklich.
[...]
Deshalb ist die Preispolitik auch entscheidend und richtig so gewählt. Ob sie damit die kritische Masse erreichen und wie lange sie brauchen wirklich beliebt zu werden kann ich nicht sagen. :) AAAABER ich denke das System ist echt richtig gut und durch dieses Minimalistische Design hat Windows echt was feines gemacht :)


Microsoft macht seinen Hauptumsatz - Windows betreffend - über OEM-Rechner und Softwareverträge mit Mittel- und Großunternehmen. Der entscheidende Kanal ist nicht die eigene Hardware, sondern die der Partner. Wenn Microsoft selbst die Geräte zum Kampfpreis anbieten will, würgt man die Partner ab. Und das ist letztlich das Entscheidende. Die wollen nämlich selbst Rechner mit Windows verkaufen. Aber gerade im Bezug auf Tabletts gingen jetzt 3 Ansätze mit Partnern komplett schief. WinXP Tabletedition wurde primär mit überteuerten Convertibles verkauft, der Ansatz für UMPC direkt von Samsungs "Flagschiffgerät" erstickt, dass unterm Strich doppelt so viel kostete wie von MS vorgesehen, mit den Win7-Slates hat sich eigentlich HP als "Flagschiffproduzent" positionieren wollen, dann Palm gekauft und anschließend alles im nächsten Elektroschrottcontainer entsorgt und die Mitarbeiter auf die Straße gestellt.

Spätestens an der Stelle muss dem letzten MS-Manager klar geworden sein, dass man hier eine eigene Entwicklung als "Lead"-Produkt braucht. Das muss man zwar verkaufen können, aber eben nur um hier Innovationen zu fördern oder anzuschieben. Macht Google im Prinzip genauso, nur dass beim Surface keine Subvention vorhanden ist. Ich meine es wird viel darüber spekuliert, ob MS die Teile nicht zum Selbstkostenpreis verscherbeln soll, um den Markt aufzuräumen. Vielleicht mag das für MS mittelfristig gut sein (Analog zu den XBOXen), kurzfristig wäre das aber ein Problem (siehe Amazon-Verluste!) und langfristig ein Desaster (Partner springen ab).
#29
customavatars/avatar81093_1.gif
Registriert seit: 29.12.2007
Unter der Brücke
Flottillenadmiral
Beiträge: 5050
Warum sollte es für MS ein Desaster sein, wenn die Partner abspringen bzw bankrott gehen, es ist doch nicht so das der Markt dann schrumpfen würde, der Bedarf an Windows Systemen wäre nach wie vor da.

Daher wäre es so sogar besser, denn MS könnte Geräte selbst produzieren und direkt verkaufen, das würde die Geräte nicht nur deutlich günstiger machen, sondern auch so manche Peinlichkeit der "Partner" verhindern.
#30
customavatars/avatar89737_1.gif
Registriert seit: 17.04.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 8052
Zitat B.XP;19808897
€dit: Man entschuldige bitte den Ton:


Zitat



Sag mal langsam hackt's doch bei dir? Ich mein ich hab genug Postings von dir gelesen (auch auf Computerbase), um den Eindruck zu bekommen dass du mit der Realen Welt höchstens über Fernsehen und Postkasten in Kontakt bist.

Natürlich lässt es sich leicht über Dinge herziehen, besonders im Fall von Microsoft hat man fast immer die "grölende Masse" hinter sich. Allerdings ein Gerät zu bewerten, oder eine Geräteklasse die noch auf dem Markt ist, und auf die du keinen Zugriff hast, ist schon ziemlich gewagt. Ich vermute du gehörst auch zu der Sorte, die auf Amazon 1-Sterne-Rezensionen schreibt sobald der Artikel gelistet wird.



Weil er gerne seine Meinung verteilt, und wer am lautesten Schreit wird gehört.



UND!? Wer hält dich auf, Vsync zu aktivieren wenn es denn so überlebensnotwendig ist? Vergleich mal die Hardware im Surface Pro mit den Anforderungen von Win8/Win7. Das läuft auf Geräten mit einem Bruchteil der Leistung ohne irgendwelche Probleme/Ruckler und du bestehst hier drauf aufgrund einer Eigenschaft (die in diesem Bezug nicht mal relevant ist) alles besser zu wissen?


Sorry aber das was du hier von dir gibst ist absolut lächerlich, bist ein richtiger Vollh*.*k.

Kannst ja mal testen welche Auswirkungen das Vsync in den 3D Einstellungen deines Graka Treibers auf deinen 2D Desktop und dessen Gui hat, oder auf die Suche nach der 2D Vsync Einstellung gehen

Traurig dass in Enthusiasten Foren Leute wie du, die an Technik interessierten User ankackt und sein inhaltloses Geseiere verbreitet, wenn dir Geektalk nicht bekommt dann melde dich besser aus Technik Foren ab.
#31
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 5998
Zitat Mr.Wifi;19810064
Sorry aber das was du hier von dir gibst ist absolut lächerlich, bist ein richtiger Vollh*.*k.
[...]
Traurig dass in Enthusiasten Foren Leute wie du, die an Technik interessierten User ankackt und sein inhaltloses Geseiere verbreitet, wenn dir Geektalk nicht bekommt dann melde dich besser aus Technik Foren ab.


Sorry, persönlich werden ist nicht mein Stil. Aber ich hab ehrlich gesagt ein Problem damit, wenn man "Fakten" erfindet und das dann auch noch als wertvolle, exklusive Information verkauft.

Aber wollen wir es doch so machen:
Zitat Mr.Wifi;19806120
Das Pro ein ziemlich dicker Slate Klopper, als Tablet praktisch unbrauchbar und als Notebook nur an einem Tisch wirklich nutzbar. Non Metro Software ruckelt auf dem Desktop enorm da die "Metro" Touch Optimierungen dort nicht zum Tragen kommen, das verhält sich wie Touch unter Win7. Davon abgesehen dass die Software ja auch nicht auf Touch Bedienung optimiert wurde.

- Die Surface-Reihe sind keine Slates, sondern Hybride.

- Dick: 17mm (MBA) vs. 13,5mm (SurfacePro)
- Gewicht: 1,08 kg vs. 0,91kg
- Als Tablet unbrauchbar: Wacom-Stift und Touchscreen - im Grafikeinsatz seit Jahrzehnten bewährt. Nutzbar als Grafiktablet (im Desktopmode - Stift) oder eben via ModernUI (Finger)
- Notebook nur am Tisch verwendbar: Mag sein - dafür gibt es aber Alternativen (Vaio/XPS Duo, Lenovo Yoga, klassische Convertibles). Wählt man eine ergonomisch sinnvolle Position (da gibt es auch Studien zu), lehnt die Recheneinheit an den Oberschenkeln. Den perfekten Winkel braucht man dank IPS nicht.

Und du kritisierst ernsthaft, dass darauf auch Software läuft (also spätestens via VM ALLES) die nicht Touch-Optimiert ist? Denken wir mal andersrum: Läuft nur Touch-Optimierte Software, wird die Einschränkung auf angepasste Software kritisiert.
#32
customavatars/avatar89737_1.gif
Registriert seit: 17.04.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 8052
Zitat B.XP;19810174
Sorry, persönlich werden ist nicht mein Stil. Aber ich hab ehrlich gesagt ein Problem damit, wenn man "Fakten" erfindet und das dann auch noch als wertvolle, exklusive Information verkauft.


Wenn das in deinem Spoiler kein persönlicher Angriff war was dann? :stupid:

Zitat
Aber wollen wir es doch so machen:

- Die Surface-Reihe sind keine Slates, sondern Hybride.


Erst mit Tastatur ist es ein Hybrid. Alle Tablets weit über 1cm Dicke und core i sind Slates.

Zitat

- Dick: 17mm (MBA) vs. 13,5mm (SurfacePro)
- Gewicht: 1,08 kg vs. 0,91kg
- Als Tablet unbrauchbar: Wacom-Stift und Touchscreen - im Grafikeinsatz seit Jahrzehnten bewährt. Nutzbar als Grafiktablet (im Desktopmode - Stift) oder eben via


Alle Tablets außer speziell dafür optimierte Cintiqs und Konsorten ziehen nach und haben einen unbrauchbaren Input Lag für ernsthafte Grafik Arbeiten, das kommt durch das Processing im Hintergrund und mangelndes Overdrive der Consumer Tablet IPS Displays. Träum weiter wenn du meinst dass das Surface dies ändert.

Zitat
ModernUI (Finger)
- Notebook nur am Tisch verwendbar: Mag sein - dafür gibt es aber Alternativen (Vaio/XPS Duo, Lenovo Yoga, klassische Convertibles). Wählt man eine ergonomisch sinnvolle Position (da gibt es auch Studien zu), lehnt die Recheneinheit an den Oberschenkeln. Den perfekten Winkel braucht man dank IPS nicht.


Will ich sehen dass jemand länger als 10min so arbeitet! Das gibt aber Nackenschmerzen :fresse:

Das mit dem Winkel funktioniert vllt. wenn du ein Sitzzwerg bist mit sehr gedrungenem Oberkörper in Richtung Mutant. Der Winkel des Surface ist durch den unveränderlichen Winkel des Ständers für normal große Menschen ja schon am Tisch eine Zumutung.

Zitat

Und du kritisierst ernsthaft, dass darauf auch Software läuft (also spätestens via VM ALLES) die nicht Touch-Optimiert ist? Denken wir mal andersrum: Läuft nur Touch-Optimierte Software, wird die Einschränkung auf angepasste Software kritisiert.


Ich hab nur gemeint dass es Schwachsinn ist sich das Teil zu entscheiden wenn du nur normale Desktop Programme nutzt da du gegenüber einem Notebook zu viele ergonomische Nachteile hast. Und als Tablet erst recht, 99% der Apps die es für Metro geben wird sin eh auf Atom und die ARM Version optimiert. 1. das und 2. ist es viel zu unhandlich gegenüber normalen Tablets wie Nexus 10 oder von mir aus auch Ipad. 4 Stunden Akku Laufzeit ist auch nicht wirklich Tablet Like.

Denk doch mal nach, du kaufst 2 Kompromisse in einem, für einen Preis wo du im Grunde schon ein passendes Tablet & Notebook bekommst die sich jeweils für ihre Aufgabe eignen. Im Frühjar ~Sommer 2013, also ein paar Monate nachdem du 1000€ ausgegeben hast kommen dann schon Haswell Geräte die um einiges Energie Effizienter und schlanker sein werden und deren GPU doppelt so viel kann. Für ein Tablet welches aufgrund der genannten Mängel und dem Image Microsofts wohl kaum so werststabil wie Apple Geräte ist, und so schnell überholt ist wäre mir der Preis einfach zu hoch.
#33
customavatars/avatar24888_1.gif
Registriert seit: 12.07.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3216
Ich greife per Remote App (splashtop ) mit dem iPad auf mein win8 Notebook immer daheim zu, arbeite daheim also nur mit. Win8 anstatt mit iOS und merke da keinerlei Ruckler im Desktop(Modus). Das läuft alles Butterweich und flüssig. Selbst wenn ich z.b. Ein aufwendiges 3D Game wie call of Duty darüber starte läuft das anstandslos( hab logitech bt iPad Tastatur und eine logitech Funkmaus angeschlossen) wobei letztere durch die Decke eine Etage höher funktioniert bzw. Sitzt dort Notebook u Empfänger.
#34
Registriert seit: 17.12.2011

Flottillenadmiral
Beiträge: 4348
Halten wir fest:
Enttäuschende Akkulaufzeit
Nur Full HD
Preise die gut 100-150€ zu teuer sind.


Was ich nicht verstehe ist, wieso haben die nicht einen i3 ULV genommmen?
Und mit Hasewell gehört es eh zum alten Eisen.
#35
Registriert seit: 20.03.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3335
Weil das alles ein überhasteter Start in neue Gefilde war.... Torschlusspanik seitens MS :/
#36
customavatars/avatar145689_1.gif
Registriert seit: 24.12.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1572
Das Gewicht jat mal voll der witz, da kann man sich gleich ein 13" ULV Ultrabook oder Ultrathin zulegen, gleicher Preis bessere Ausstattung gleiches gewicht und man kann besser dran arbeiten.

Das Dock mit der richtigen Anschlagtastatur kommt dann auch nochmal mit 120 euro ca. dazu, da hat man dann ein echt super ultrabook für den Preis. Beim Ultrathin dann sogar mit ner anständigen IGP.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Gadget Guide: Vom Schloß bis zum Gimbal

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/NEWS/AKASPAR/IHERE_02_354BAFB24B7A4618B4D110606F2DC18C

Zu Weihnachten einen Gutschein bekommen, der in Smartphone-Zubehör umgesetzt werden soll? Dann wird die Wahl alles andere als leicht. Denn auch ohne die allgegenwärtigen Hüllen und Powerbanks ist das Angebot mehr als unübersichtlich. Vor allem, wenn noch nicht entschieden ist, was genau man... [mehr]