> > > > Philips hue - die smarte LED-Glühbirne, die sich über W-LAN steuern lässt

Philips hue - die smarte LED-Glühbirne, die sich über W-LAN steuern lässt

Veröffentlicht am: von

philips2Eine Glühbirne ist in aller Regel nicht besonders smart. Philips möchte das ändern und hat mit hue die Glühbirne für das Smartphone- und Tablet-Zeitalter vorgestellt.

Philips hue sind LED-Glühbirnen, die in normale Fassungen eingeschraubt werden können. Sie verfügen aber gegenüber ihren tumben Geschwistern über mehr Elektronik. Dadurch können die Glühbirnen mit einer App vom Smartphone oder Tablet aus gesteuert werden. Vorerst wird es exklusiv eine App für Apple-Geräte geben. Was lässt sich alles steuern? Bevor wir uns in langen Erklärungen vertiefen, bauen wie lieber ein anschauliches, offizielles Werbe-Video ein:

Das Starter-Pack umfasst drei Glühlampen und eine Brücke zur Verbindung mit dem vorhandenen W-LAN-Router. Nach dem Download der App folgt die Einrichtung dieser Software. hue kann aktualisiert werden, weitere Features könnten also noch folgen.

Philips hue wird vorerst nur über Apple-Stores und Apple.com angeboten. Der Preis für das Starter-Pack liegt bei 199 Euro. Für drei Glühbirnen ist das viel verlangt - aber immerhin sind es besonders smarte Glühbirnen. Alternativ gibt es das 59 Euro teure Individual-Pack mit einer Glühbirne - das dient aber zur Erweiterung des Starter-Pack und kann nicht allein genutzt werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (18)

#9
Registriert seit: 14.02.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 288
Zitat Hovac;19664570
Dafür muss das Licht "daueran" sein. Ist der Akku des Telefons leer geht dann auch kein Licht an oder es brennt dauernd?
Da ist ein leerer Akku doch echt mal Grund zur Sorge.


Man kann das Licht bestimmt auch wie gewohnt manuell an und ausschalten, wäre ja dämlich, immer das smartphone/tablet rauskramen zu müssen.
Außerdem sollte man bei sich zuhause schon ein aufladegerät haben :D Oder wo lädst du dein Handy auf?

Bei dem Preis ist das aber nur Lächerlich, da der Preis vom Starter-Pack höher ist als meine gesamten(!) Stromkosten im Jahr.
Es wäre aber ne ganz witzige Spielerei, endweder um Leute damit zu ärgern oder die Notification-Funktion, wie bei der Lifx- Birne.

Ich benutze Funksteckdosen um z.B. Abends das Licht neben meinem Fernseher auszumachen, ist ne super Sache nicht aufstehen zu müssen.
Mir würde auch eine günstige Birne mit warmen Licht reichen, ohne den ganzen Farbquatsch.
#10
customavatars/avatar92418_1.gif
Registriert seit: 30.05.2008
Austria
Hauptgefreiter
Beiträge: 195
Das mit dem Timing habe ich mir auch gerade gedacht...
Hab vor nem Monat die Ankündigung zu LIFX gelesen,und war begeistert!
Bin gespannt wass sich da jetzt noch tuen wird!
#11
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10775
Frage ist, wie lange die Leuchtmittel halten.

Wenn die Dinger nach einem Jahr kaputtgehen udn ersetzt werden müssen ist es ein teures Vergnügen.
Wenn die jetzt 20 Jahre durchbrennen, dann scheitert es irgendwann höchstens an einem Wechsel der Funkstandards =)
#12
customavatars/avatar14241_1.gif
Registriert seit: 11.10.2004

Kapitän zur See
Beiträge: 3831
Zitat HW-Mann;19664782
nett, aber wenig sinnvoll ...

wozu sollte ich mitm tablet unterwegs das licht daheim anschalten?


Damit niemand merkt, dass niemand Zuhause ist? Warum machen wohl viele Leute einen Timer an einige Lampen, wenn sie in den Urlaub fahren? Daher clever weitergedacht von Philips.

199€ finde ich aber auch arg teuer. Und 600 Lumen sind jetzt auch nicht der Kracher. Die Leistungsaufnahme würde mich aber auch mal interessieren. Aber abgesehen davon, Philips baut wirklich gute LED-Lampen. Habe davon schon sechs im Einsatz (9,5W) und bin sehr zufrieden.


edit:

Hier mal ein interessantes Zitat:

Zitat
Das Starterpaket umfasst drei Lampen mit 600 Lumen, deren Helligkeit jeweils einer 50-Watt-Glühbirne entspricht. Der Energiebedarf soll jedoch um 50 Prozent geringer ausfallen.


25W? Andere (einfarbige) LED-Lampen mit 600 Lumen liegen bei etwa 7W!
#13
Registriert seit: 16.07.2009

Matrose
Beiträge: 30
"LED-Glühbirne", was für ein Unwort. In einer LED glüht rein gar nichts!
#14
customavatars/avatar14241_1.gif
Registriert seit: 11.10.2004

Kapitän zur See
Beiträge: 3831
Hier sagen auch viele "die" SSD. Ist auch vollkommen falsch. Interessiert aber auch niemanden. ;)
#15
customavatars/avatar140434_1.gif
Registriert seit: 13.09.2010
Kuchenland! (Rheinland Pfalz)
Forever 13
Beiträge: 2282
Was LIFX interessant macht, ist das es scheinbar lange hält und Android supportet
Mit dem Phillips zeug könnt ich nix anfangen, sogar wenn ich wollen würde. Bah :p
#16
customavatars/avatar57816_1.gif
Registriert seit: 11.02.2007
Oldenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1345
klingt super, für das Geld bekomme ich aber andere Lösungen mit denen ich einfach den Lichtschalter oder WLAN steuere...
#17
customavatars/avatar121161_1.gif
Registriert seit: 10.10.2009
Bielefeld
Fregattenkapitän
Beiträge: 2671
um so mehr leute es kaufen um so billiger wird es!
#18
customavatars/avatar169486_1.gif
Registriert seit: 06.02.2012
München/Schwabing
Kapitänleutnant
Beiträge: 1606
Naja, nicht mehr als eine sinnlose Spielerei zu nem astronomischen Preis.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]

Corsair T1 Race ausprobiert - Gaming-Chair vom Speicher-Spezialisten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T1_RACE-18

Vom Speicherhersteller, zum Peripherie-Experten, zum Möbelanbieter. Mit dem Corsair T1 Race Gaming Chair ist der bekannte Speicher-Experte in den lukrativen Markt der Gaming-Bürostühle eingestiegen. Wir haben das Erstlingswerk im Büro-Alltag und im Gaming-Einsatz getestet. Durch die... [mehr]