> > > > iFixit: Microsofts Surface in seine Einzelteile zerlegt

iFixit: Microsofts Surface in seine Einzelteile zerlegt

Veröffentlicht am: von

Sogenannte Teardowns sind oft die einzige Möglichkeit hinter die schicke Fassade moderner Hardware zu schauen. Sie zeigen hin und wieder auch die Schwächen beim Zusammenbau, der Materialwahl oder der Möglichkeit sie eigenhändig zu reparieren. iFixit hat sich nun dem Surface von Microsoft angenommen und es in seine Einzelteile zerlegt. Hardware dieser Art ist vom Hersteller nicht mehr dazu vorgesehen vom Endkunden demontiert zu werden - das haben wir nicht erst mit dem iPad der ersten Generation gelernt. Das Microsoft Surface macht es einem offenbar bereits schwer die hintere Abdeckung zu entfernen. Ist dies allerdings geschafft, präsentiert sich das Windows-Tablet mit einem sehr aufgeräumten und modularem Aufbau. Viele Komponenten sind mittels Stecker miteinander verbunden, was den Austausch erleichtert.

Microsoft Surface in seine Einzelteile zerlegt
Microsoft Surface in seine Einzelteile zerlegt

Offenbar aber muss das Display für das Erreichen nahezu jeder weiteren Komponente entfernt werden. Erschwerend kommt hinzu, dass das LCD-Panel und die Glasoberfläche miteinander verklebt wurden und zudem auch noch mit dem Gehäuse derart verbunden sind, dass eine Reparatur nur schwer möglich ist. Insgesamt vergibt iFixit 4 von 10 Punkten und erwähnt lobend die Möglichkeit den Akku leicht zu wechseln. Den kompletten Teardown findet ihr bei iFixit.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 27.07.2006
Stuttgart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 488
Ein wirklich "wartungsfreundliches" Tab gibt es wohl nirgends ;)
#2
customavatars/avatar99554_1.gif
Registriert seit: 28.09.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 5002
Hatten wir das nicht schon irgendwo, dass mobile Geräte einfach wegen ihrer Bauweise nicht wartungsfreundlich sind? Ein Desktop PC ist wartungsfreundlich, da genug Platz für "größere" Anschlüsse, Verkabelung etc. ist.

Ein Tablet/Ultrabook/... hat nunmal die Möglichkeit nicht und anstatt Schrauben etc. muss halt Kleber usw. herhalten.
Dadurch verstehe ich also nicht, warum sich da jeder beschwerd? Klein und Handlich war schon immer teuer...
#3
customavatars/avatar149396_1.gif
Registriert seit: 29.01.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 875
Bei den paar Teilen muss man sich wirklich fragen für was man so viel Geld bezahlen soll.
#4
customavatars/avatar167470_1.gif
Registriert seit: 04.01.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1573
+1
#5
Registriert seit: 27.05.2006
Austria
Hauptgefreiter
Beiträge: 238
Finde aber sehr wichtig bei Mobilen Geräten, das es möglcih ist den Akku zu wechseln!!

Zzm Beispiel bei einem Lappi ist es meistens das erste was Kaputt is ;-)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

    Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]