> > > > Apple präsentiert das iPad mini und iPad der 4. Generation

Apple präsentiert das iPad mini und iPad der 4. Generation

Veröffentlicht am: von

ipad-mini-teaserWie immer startet Apple seinen Event mit einigen Zahlen. Im Rückblick werden noch einmal die fünf Millionen verkauften iPhone 5 genannt - der erfolgreichste Start eines iPhones. Von den neuen iPod touches wurden inzwischen drei Millionen Stück verkauft. Nach rund einem Monat sind bereits 200 Millionen Geräte mit dem neuen iOS 6 ausgestattet. 125 Millionen Dokumente wurden inzwischen in die iCloud hochgeladen. 300 Milliarden Nachrichten wurden über iMessages verschickt. Dies entspricht 28.000 Nachrichten pro Sekunde. Über die Shared Fotostreams wurden 70 Millionen Fotos bereitgestellt.

700.000 Apps sind inzwischen im App Store verfügbar. 275.000 davon sind an das iPad angepasst. Insgesamt wurden inzwischen 35 Milliarden Apps heruntergeladen. 6,5 Milliarden US-Dollar wurden aus den Verkäufen an die Entwickler ausgezahlt. Im iBooks-Store befinden sich 1,5 Millionen Bücher, die 400 Millionen mal heruntergeladen wurden. In diesem Zusammenhang wurde dann auch gleich iBooks 3.0 vorgestellt, welches in einigen Details verbessert wurde. iBooks 3.0 soll im Laufe des Abends als Update bereitstehen.

Doch nun zum eigentlich Thema der Veranstaltung - dem iPad. Laut Apple hat man vor kurzem das 100 Millionenste iPad verkauft. Die Vorreiter-Rolle bei den Tablets ist sicherlich unbestritten.

4. Generation des iPad:

iPad mini
iPad der 4. Generation

Die neue Generation des iPads mit Retina-iPad wurde überarbeitet. Es kommt nun mit einem A6X-Prozessor, der noch einmal doppelt so schnell sein soll, wie der A5X im vormals aktuellen iPad. Offensichtlich ist der Wechsel auf den neuen Lightning-Anschluss. Die kompatiblen LTE-Frequenzen wurden ebenfalls erweitert - ob nun auch die deutschen Mobilfunknetze damit zurecht kommen, ist allerdings noch nicht bekannt.

iPad mini:

iPad mini
iPad mini

Wie erwartet hat Apple auch das iPad mini vorgestellt. Der Fokus bei einem kleineren iPad liegt natürlich in der Größe und dem Gewicht, die durch das kleinere Display reduziert werden können. Die Bilddiagonale beträgt 7,85 Zoll bei einer Auflösung von 1024x768 Pixel. Die Pixeldichte liegt somit auf Niveau der ersten drei iPhone-Generationen (iPhone Classic, 3G und 3GS). Das iPad mini ist in Viertel dünner als das große iPad, also nur noch 7,2 mm dick. Das Gewicht liegt bei 308 g. Zum Vergleich: Das größere iPad mit Retina-Diplay wiegt 650 g. Das iPad mini wird in den Farben schwarz und weiß erhältlich sein.

iPad mini
iPad mini

Das iPad mini ist mit einem A5-Prozessor, einer 5-Megapixel Kamera und dem gleichen Mobilfunkchip wie die 4. Generation des iPad ausgestattet. Die Akkulaufzeit soll bei 10 Stunden liegen. Bereits erwähnt habe wie die zwei Farben, in denen das iPad mini verfügbar sein wird. Hinzu kommt, dass Apple das iPad mini mit WiFi und WiFi+Cellular anbieten wird. Das kleinste iPad mini verfügt über eine Speicherkapazität von 16 GB. Es soll aber auch mit 32 und 64 GB verfügbar sein. Der Einstiegspreis liegt bei 329 Euro. Hier alle Modelle im Überblick:

  • iPad mini 16 GB WiFi: 329 Euro
  • iPad mini 16 GB WiFi+Cellular: 459 Euro
  • iPad mini 32 GB WiFi: 429 Euro
  • iPad mini 32 GB WiFi+Cellular: 559 Euro
  • iPad mini 64 GB WiFi: 529 Euro
  • iPad mini 64 GB WiFi+Cellular: 659 Euro

Ab kommenden Freitag, den 26. Oktober kann das iPad mini vorbestellt werden. Ausgeliefert wird es vermutlich ab dem 2. November.

iPad mini
iPad mini

Da Apple nun die beiden iPad-Größen mit Lightning-Anschluss ausgestattet hat, hat man auch die entsprechenden alten Dock-Kabel- und Adapter angepasst. Auch das Smart-Cover wird für das iPad mini angeboten werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (218)

#209
Registriert seit: 10.12.2005
Bärlin
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1528
Sie meint das Iphone 4S mit Kabel ans Ipad 4. Generation anschließen.

Gesendet von meinem GT-I9001 mit der Hardwareluxx App
#210
customavatars/avatar57473_1.gif
Registriert seit: 06.02.2007
Dortmund
Flottillenadmiral
Beiträge: 4335
Natürlich geht das nicht, warum auch bzw. Wozu
#211
Registriert seit: 10.12.2005
Bärlin
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1528
Das geht generell nicht?

Gesendet von meinem GT-I9001 mit der Hardwareluxx App
#212
Registriert seit: 03.01.2009

Banned
Beiträge: 2617
Natürlich geht das :)
Apple iPad Camera Connection Kit http://store.apple.com/de/product/MD821ZM/A/lightning-auf-usb-kamera-adapter?fnode=3a&fs=m.ipadCompatibility%3Dipad4gen
+ normales USB Kabel

@Niclas
Um die Bilder vom iPhone aufs iPad zu spielen, aber mehr geht eben auch nicht.
Geht aber dafür von so gut wie jeder Kamera etc.
#213
Registriert seit: 03.09.2012

Leutnant zur See
Beiträge: 1025
Ist mit dem iPhone aber Blödsinn. Das geht per Fotostream sowieso kabellos.


Grüße
#214
Registriert seit: 03.01.2009

Banned
Beiträge: 2617
Aber nu wenn man jeweils Wlan hat ;)
#215
Registriert seit: 29.10.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1249
Reichen euch 16 GB? Wenn ich z.B. ein Spiel spiele, dieses auf Itunes übertrage und irgendwann wieder auf das Ipad lade, werden dann die alten Spielstände automatisch übernommen oder gehen die durch die Übertragung verlorgen? Ich hoffe, dass ich mit meinem 16GB-Gerät keinen Fehler begangen habe. 32 GB wären 70 € teurer und 64 GB um 140 € teurer gewesen. Aber wenn man es nicht braucht ist es Geldverschwendung. Hoffen wir mal, dass es reicht.
#216
Registriert seit: 24.12.2009

Kapitän zur See
Beiträge: 3721
Wenn es nicht ums Mini geht und man nicht nur Surfen will, sind 16GB schon ziemlich wenig.
Hab kaum Spiele drauf, aber mehrere große Anwendungen, ca. 10GB Musik. und mehrere GB im Download-Ordner. Mein 64er ist zu 3/4 voll...

Wenn man aber viel aus der Wolke lädt, reichen auch 32GB.
Da ich aber Wolken nicht mag um nicht ständig vom Netz abhängig sein will, sind 64GB für mich perfekt.
Außerdem will ich nicht immer überlegen müssen, was ich als nächstes runterschmeiße, um wieder Platz zu bekommen.
#217
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8144
Mini als 16 GB finde ich total in Ordnung, ansonsten wird das Teil aus meiner Sicht auch zu teuer und landet zu nahe am iPad 4. iPad 4 würde ich mit 32GB kaufen, in Extremfällen als 64er. Ich habe allerdings mittlerweile auch Match und nutze iCloud.
#218
Registriert seit: 24.12.2009

Kapitän zur See
Beiträge: 3721
Hat jmd schon geladen 6.1?
Habe festgestellt, dass iTunes iPad3,[COLOR="Red"]6[/COLOR]_6.1_10B141_Restore.ipsw lädt, was der CDMA-Version entsprechen würde.
Über iszene (verlinkt zum Apple-Server) bekomme ich aber iPad3,[COLOR="Red"]5[/COLOR]_6.1_10B141_Restore.ipsw, was der GSM-Version entsprechen würde.

Im Netz hab ich gesehen, dass CDMA für USA-Geräte ist (Verizon etc) und GSM für europäische Geräte.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]