> > > > 32 GB-Variante des Nexus 7 im Anmarsch

32 GB-Variante des Nexus 7 im Anmarsch

Veröffentlicht am: von

asusDas von ASUS produzierte Google-Tablet Nexus 7 konnte in unserem Test weitgehend überzeugen. Ein Kritikpunkt für viele Kaufinteressenten dürfte allerdings der etwas knapp bemessene Speicherplatz sein. Bisher gibt es das Jelly Bean-Gerät nur mit 8 oder 16 GB und ohne Möglichkeit zur Speichererweiterung. Doch jetzt deutet sich an, das ASUS mit einem 32 GB-Modell nachlegen könnte.

Auf den Seiten verschiedener internationaler Online-Händler ist eine Version mit dieser Speicherkapazität bereits zu entdecken. Der Preis fällt dabei mit 269 US-Dollar bis 274 US-Dollar moderat aus - die 16 GB-Variante kostet schließlich 249 Euro.

Wer die Anschaffung eines Nexus 7-Tablets mit 16 GB plant, sollte wegen dieser geringen Preisdifferenz vielleicht noch auf das 32 GB-Modell warten. Allerdings ist nicht klar, wann und zu welchem Preis diese Variante auf den deutschen Markt kommen wird.

Social Links

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar112847_1.gif
Registriert seit: 02.05.2009
Wartburgstadt Eisenach
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1365
Sagt mal.
Das geht doch nicht.
Gerade gestern noch nen Nexus 7 mit 16GB bestellt *KopfgegenWandhau"
#2
Registriert seit: 13.01.2011

Matrose
Beiträge: 100
aus genau diesem Grund boykottiere ich grundsätzlich alle Geräte ohne Kartenslots. Speicher kostet heute nichts mehr (64 Gb microSD kostet unter 50€). Stattdessen versuchen die Hersteller den Speicher künstlich zu verknappen um mehr Kohle zu machen.
#3
customavatars/avatar160942_1.gif
Registriert seit: 29.08.2011

Korvettenkapitän
Beiträge: 2065
nice nice genau darauf hab ich gewartet, jetzt noch 32gb +3g für 299€ und das Dieng ist gekauft

Schön zu sehen das nicht immer auf Apples Speicheraufpreis gesetzt wird =D
#4
customavatars/avatar105344_1.gif
Registriert seit: 29.12.2008

Potatoe..Potatoe
Beiträge: 755
Ein Nexus 7 mit 3G wäre mir erstmal lieber gewesen.
#5
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7015
Mir auch. Und ein Speicherslot wäre auch netter gewesen.
#6
customavatars/avatar18999_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
Berlin
Bootsmann
Beiträge: 582
Zitat almycomp;19541054
aus genau diesem Grund boykottiere ich grundsätzlich alle Geräte ohne Kartenslots. Speicher kostet heute nichts mehr (64 Gb microSD kostet unter 50€). Stattdessen versuchen die Hersteller den Speicher künstlich zu verknappen um mehr Kohle zu machen.

Seh ich ganz genauso wie du.Was für mich nur das problem ist -> somit fallen alle Nexus Geräte raus -.- die ich eigentlich ganz klar bevorzuge. Naja so bleibts erstmal bei meinem Asus Transformer Pad.
#7
customavatars/avatar16182_1.gif
Registriert seit: 09.12.2004
127.0.0.1
Vizeadmiral
Beiträge: 7391
3G ist dank BT-Hotspot (wenn es denn mal unterwegs sein muss) irrelevant. Aber die 32GB Version hätte ich für zwanziger mehr auch genommen, obwohl mein OTG-Adapter für USB-Sticks schon sehr gute Dienste leistet. Denn man muss nicht immer alles auf das Tablet direkt draufpappen und den Speicher zumüllen ...aber das wird wohl hier in D nicht für diesen Preis kommen ;-)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Sharkoon Skiller SGS3 im Test - schmal geschnitten, gut gepolstert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_TEASER

Nach Corsair und noblechairs steht nun der dritte Gaming-Chair auf unserem Testprogramm, der Sharkoon Skiller SGS3. Die Optik kommt schon einmal bekannt vor, aber kann sich der auf das Gaming ausgerichtete Bürostuhl an anderer Stelle absetzen? Sie sind sicherlich eines der Phänomene der letzten... [mehr]

Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]