> > > > E-Reader weiter im Aufwind

E-Reader weiter im Aufwind

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newE-Reader scheinen durch den Erfolg der Tablets bedroht, die ebenfalls als Lesegerät genutzt werden können, aber noch viele zusätzliche Einsatzmöglichkeiten bieten. Trotzdem zeigen neuste Zahlen des Branchenverbands BITKOM, dass sich auch die elektronischen Lesegeräte immer besser in Deutschland verkaufen.

2012 sollen hierzulande rund 800.000 E-Reader verkauft werden - das wäre ein Anstieg von knapp 250 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch der Umsatz zieht deutlich an - um 163 Prozent auf 78 Millionen Euro. Der BITKOM-Hauptgeschäftsführer zeigt sich dann auch sehr zuversichtlich, dass sich E-Reader immer mehr durchsetzen werden. Als Grund sieht er, dass zum einen die Geräte mittlerweile sehr günstig sind (der Durchschnittspreis liegt bei 97 Euro), zum anderen aber auch die Inhalte attraktiver werden. Auch für 2013 wird ein weiteres Wachstum des Marktsegments erwartet. Der Absatz dürfte noch einmal um 78 Prozent auf 1,4 Millionen Geräte ansteigen, der Umsatz auf knapp 130 Millionen Euro hochschnellen.

bitkom e-reader

Selbst im digitalen Zeitalter lässt das Interesse am Lesen also nicht nach - nur dass Bücher aus Papier zunehmend durch solche aus Elektronik abgelöst werden. An dieser Stelle möchten wir noch auf unseren gestern erschienenen Praxistest von Sonys E-Reader Sony PRS-T2 verweisen. Dort werden auch weitere Vorteile deutlich, die E-Reader gegenüber Tablets auszeichnen. Nicht nur der deutlich niedrigere Preis ist zu nennen, sondern vor allem auch die in der Regel  konstrastreicheren und lesefreundlicheren Displays. Der Faktor Gewicht spricht ebenfalls für die E-Reader.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7745
Ein guter E-Reader mit E-Ink Display ist zum Lesen einfach 1000mal besser wie ein Tablet. Retina hin oder her, bei Displays die Rückwärtig beleuchtet werden tun nach einer Weile die Augen weh.
Das Kindle Paperwhite geht da einen anderen Weg, leider natürlich nicht zu haben in Deutschland.. :(
#2
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2748
Mein E-Reader heißt Billy. Auf dem laufen sogar alle möglichen Stores. Find den echt gut!
#3
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7015
Ohoho. Nur mit der Tragbarkeit hat er es nicht so, oder?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

AVM FRITZ!DECT 301: Intelligentes Thermostat mit E-Paper-Display

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZDECT_301

Mit sinkenden Temperaturen steigt das Interesse an intelligenten Heizungssteuerungen - im Sommer verschwendet man in der Regel keinen Gedanken kalte Herbst- und Winterabende. Mit geringem Aufwand lassen sich die Kosten jedoch senken, gleichzeitig wird die Bedienung komfortabler. Nutzer einer... [mehr]

Rauch und Kohlenmonoxidschutz: Nest Protect im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NEST-PROTECT

Rauchmelder sollen die Bewohner vor Gefahr warnen. In vielen Haushalten schmücken sie inzwischen die Decken der Wohnräume und aktuell verbreiten sich solche mit 10 Jahren Laufzeit verstärkt und machen damit den Wechsel der Batterie auf absehbare Zeit überflüssig. Nest hat sich in den USA... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]