> > > > Google Nexus 7 auf 2 GHz übertaktet

Google Nexus 7 auf 2 GHz übertaktet

Veröffentlicht am: von

google100Seit heute ist das Google Nexus 7 in Deutschland direkt über den Play Store erhältlich und soll ab dem 3. September auch im Einzelhandel in den Regalen stehen. Auch wenn die Szene der Smartphone- und Tablet-Übertakter recht überschaubar ist, so werden hier dennoch respektable Ergebnisse erreicht. Hierbei geht es aber meist nicht darum, wer die bessere Hardware und Kühlung besitzt, sondern wer die Software bestmöglich anpassen kann. Der XDA-Developers Clemsyn hat nun einen Elite-Kernel erstellt, der den Tegra-3-Prozessor des Nexus 7 mit bis zu 2 GHz arbeiten lässt. Im Auslieferungszustand arbeitet der Chip mit 1,3 GHz. Mit den 2 GHz Takt werden dann auch Performance-Bereiche erreicht, die sonst den High-End-Modellen wie dem Transformer Prime vorbehalten bleiben. Natürlich sorgt die Übertaktung auch für einen gehörigen Anstieg der Abwärme und Veringerung der Akkulaufzeit.

Google Nexus 7 mit Elite Kernel bei 2 GHz

Der verwendete Elite-Kernel ist allerdings nichts für den Alltags-Gebrauch gedacht und kompromisslos auf einen möglichst hohen Takt ausgelegt. Dies ist auch der Grund dafür, warum er bisher in seiner extremen Form nicht veröffentlicht wurde. Wer aber Gefallen an der Übertaktung seines Nexus 7 haben könnte, der kann sich bei XDA-Developers einen weniger aggressiven Kernel, der bis zu 1,8 GHz erlaubt, herunterladen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar90941_1.gif
Registriert seit: 05.05.2008
Braunschweig
Kapitänleutnant
Beiträge: 2000
lol :wall:
#4
customavatars/avatar148454_1.gif
Registriert seit: 20.01.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1069
Ich hätte gerne eine Wasserkühlung mit dazu. Pumpe hinter dem Gehäuse, Radiator drum herum (bitte einen großen Kupferblock um einen hohen Wärmeaustausch zu garantieren) und auf den einzelnen Radiatorelementen jeweils einen 140 mm Lüfter.
Sahnekrone wäre, wenns das auch als Handy-Version geben würde. Hier würden auf 4x120mm Lüfter ausreichen. :)
#5
customavatars/avatar167361_1.gif
Registriert seit: 31.12.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4379
Ja oder auch einfach nur ein 80mm Lüfter
#6
customavatars/avatar167757_1.gif
Registriert seit: 08.01.2012
York Shin CIty
Stabsgefreiter
Beiträge: 263
Herdplatte mit Akku.
#7
customavatars/avatar2095_1.gif
Registriert seit: 14.06.2002
Universum
Vizeadmiral
Beiträge: 6559
...und wie schnell wird da der Akku leer gesaugt?
#8
customavatars/avatar9518_1.gif
Registriert seit: 17.02.2004
Reken / Dortmund
Oberbootsmann
Beiträge: 945
Ach warum denn nicht ? Mein 800Mhz Defy läuft auch schon recht lange mit sexy 1300Mhz :-)
Und da bringts auch wohl was

mfg
#9
Registriert seit: 17.06.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1672
Zitat Dusauber;19365404
...und wie schnell wird da der Akku leer gesaugt?


Wenn Du zufällig Usain Bolt heisst, kommst Du damit 100m weit. :vrizz:
#10
customavatars/avatar101449_1.gif
Registriert seit: 27.10.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 999
Soviel mehr Akku wird es bei normaler Nutzung nicht ziehen,da ja nicht permanent 2 Ghz anliegen werden.
#11
customavatars/avatar81093_1.gif
Registriert seit: 29.12.2007
Unter der Brücke
Flottillenadmiral
Beiträge: 5163
So ist es, mein SII hat mit 50% den Akku nur knapp 10% schneller leergesaugt. Sehe da bis jetzt aber wenig sind drin, bei leistungsschwachen Geräten klar, aber die aktuellen Oberklassegeräte haben alle genug Leistung.
#12
customavatars/avatar134821_1.gif
Registriert seit: 18.05.2010
Kreis Unna
Vizeadmiral
Beiträge: 6929
meine milestones liefen alle @oc das 1er von [email protected] das zweite von [email protected],8 - so richtig gemerkt hab ichs nie
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

AVM FRITZ!DECT 301: Intelligentes Thermostat mit E-Paper-Display

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZDECT_301

Mit sinkenden Temperaturen steigt das Interesse an intelligenten Heizungssteuerungen - im Sommer verschwendet man in der Regel keinen Gedanken kalte Herbst- und Winterabende. Mit geringem Aufwand lassen sich die Kosten jedoch senken, gleichzeitig wird die Bedienung komfortabler. Nutzer einer... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]