> > > > Google Nexus 7 auf 2 GHz übertaktet

Google Nexus 7 auf 2 GHz übertaktet

Veröffentlicht am: von

google100Seit heute ist das Google Nexus 7 in Deutschland direkt über den Play Store erhältlich und soll ab dem 3. September auch im Einzelhandel in den Regalen stehen. Auch wenn die Szene der Smartphone- und Tablet-Übertakter recht überschaubar ist, so werden hier dennoch respektable Ergebnisse erreicht. Hierbei geht es aber meist nicht darum, wer die bessere Hardware und Kühlung besitzt, sondern wer die Software bestmöglich anpassen kann. Der XDA-Developers Clemsyn hat nun einen Elite-Kernel erstellt, der den Tegra-3-Prozessor des Nexus 7 mit bis zu 2 GHz arbeiten lässt. Im Auslieferungszustand arbeitet der Chip mit 1,3 GHz. Mit den 2 GHz Takt werden dann auch Performance-Bereiche erreicht, die sonst den High-End-Modellen wie dem Transformer Prime vorbehalten bleiben. Natürlich sorgt die Übertaktung auch für einen gehörigen Anstieg der Abwärme und Veringerung der Akkulaufzeit.

Google Nexus 7 mit Elite Kernel bei 2 GHz

Der verwendete Elite-Kernel ist allerdings nichts für den Alltags-Gebrauch gedacht und kompromisslos auf einen möglichst hohen Takt ausgelegt. Dies ist auch der Grund dafür, warum er bisher in seiner extremen Form nicht veröffentlicht wurde. Wer aber Gefallen an der Übertaktung seines Nexus 7 haben könnte, der kann sich bei XDA-Developers einen weniger aggressiven Kernel, der bis zu 1,8 GHz erlaubt, herunterladen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (12)

#3
Registriert seit: 05.05.2008
Braunschweig
Kapitänleutnant
Beiträge: 1965
lol :wall:
#4
customavatars/avatar148454_1.gif
Registriert seit: 20.01.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1060
Ich hätte gerne eine Wasserkühlung mit dazu. Pumpe hinter dem Gehäuse, Radiator drum herum (bitte einen großen Kupferblock um einen hohen Wärmeaustausch zu garantieren) und auf den einzelnen Radiatorelementen jeweils einen 140 mm Lüfter.
Sahnekrone wäre, wenns das auch als Handy-Version geben würde. Hier würden auf 4x120mm Lüfter ausreichen. :)
#5
customavatars/avatar167361_1.gif
Registriert seit: 31.12.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4379
Ja oder auch einfach nur ein 80mm Lüfter
#6
customavatars/avatar167757_1.gif
Registriert seit: 08.01.2012
York Shin CIty
Hauptgefreiter
Beiträge: 255
Herdplatte mit Akku.
#7
customavatars/avatar2095_1.gif
Registriert seit: 14.06.2002
Universum
Vizeadmiral
Beiträge: 6559
...und wie schnell wird da der Akku leer gesaugt?
#8
customavatars/avatar9518_1.gif
Registriert seit: 17.02.2004
Reken / Dortmund
Oberbootsmann
Beiträge: 971
Ach warum denn nicht ? Mein 800Mhz Defy läuft auch schon recht lange mit sexy 1300Mhz :-)
Und da bringts auch wohl was

mfg
#9
Registriert seit: 17.06.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1545
Zitat Dusauber;19365404
...und wie schnell wird da der Akku leer gesaugt?


Wenn Du zufällig Usain Bolt heisst, kommst Du damit 100m weit. :vrizz:
#10
customavatars/avatar101449_1.gif
Registriert seit: 27.10.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 923
Soviel mehr Akku wird es bei normaler Nutzung nicht ziehen,da ja nicht permanent 2 Ghz anliegen werden.
#11
customavatars/avatar81093_1.gif
Registriert seit: 29.12.2007
Unter der Brücke
Flottillenadmiral
Beiträge: 5115
So ist es, mein SII hat mit 50% den Akku nur knapp 10% schneller leergesaugt. Sehe da bis jetzt aber wenig sind drin, bei leistungsschwachen Geräten klar, aber die aktuellen Oberklassegeräte haben alle genug Leistung.
#12
customavatars/avatar134821_1.gif
Registriert seit: 18.05.2010
Kreis Unna
Vizeadmiral
Beiträge: 6862
meine milestones liefen alle @oc das 1er von 550@900 das zweite von 1ghz@1,8 - so richtig gemerkt hab ichs nie
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]