> > > > Huawei präsentiert das MediaPad 7 Lite

Huawei präsentiert das MediaPad 7 Lite

Veröffentlicht am: von

Huawei

In den letzten zwei Jahren wuchs der Tablet-Markt beachtlich. Kein Wunder also, dass zahlreiche Hersteller stetig mit der Entwicklung neuer Modelle beschäftigt sind. Heute erweitert der chinesische Konzern Huawei mit dem „MediaPad 7 Lite" sein Sortiment um ein neues Tablet, dessen Preis bislang allerdings noch unbekannt ist.

Das MediaPad 7 Lite kommt mit einem sieben Zoll großen Display, das mit 1024 x 600 Bildpunkten auflöst. Neben einer in der Front integrierten Kamera für Videotelefonie findet sich auf der Rückseite eine weitere Linse, die Videoaufnahmen in Full-HD-Qualität ermöglicht. Als Recheneinheit findet ein ARM Cortex A8 mit 1,8 GHz Verwendung, dem ein ein GB großer Arbeitsspeicher zur Seite steht. Der interne Speicher umfasst acht GB und kann mittels microSD-Karte um bis zu 32 GB erweitert werden. Hinsichtlich der Kommunikationsschnittstellen setzt Huawei auf WLAN 802.11 b/g/n, Micro USB 2.0, Bluetooth 3.0 und 3G-Support. Zusätzlich wird Usern auch das Telefonieren und Verfassen von SMS-Nachrichten ermöglicht. Die Abmessungen des 370 Gramm schweren MediaPad 7 betragen 193 x 120 x 11 Millimeter. Als Betriebssystem wird Googles Android in der Version 4.0 alias „Ice Cream Sandwich" vorinstalliert.

Huawei MediaPad 7 Lite

Wann das Huawei MediaPad 7 Lite auf den Markt kommt, gab der Hersteller nicht gekannt. Weiterhin ist fraglich, ob der neue Tablet-Computer überhaupt den deutschen Markt erreichen wird. Sollte dies jedoch der Fall sein, so gilt eine Vorstellung auf der diesjährigen IFA in Berlin als wahrscheinlich.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar169641_1.gif
Registriert seit: 09.02.2012

Obergefreiter
Beiträge: 78
Nächstes Apple-Opfer...
Hier find ich die Patentverletzung wesentlich angesagter als beim Galaxy Tab^^
#2
customavatars/avatar123789_1.gif
Registriert seit: 22.11.2009
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1955
Nur ist Huawei kein so großer Konkurrent, wie Samsung, also wird sich die Klagerei wohl für Apple nicht rentieren.
Außer das Ding verkauft sich wieder Apples Erwartungen gut, dann wird Huawei mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch verklagt.
#3
customavatars/avatar105565_1.gif
Registriert seit: 01.01.2009

Kapitän zur See
Beiträge: 3262
Warum sollten sie? Kein Knopf und deutlich andere Rückseite... Das Mediapad gibt es doch schon und da wird/wurde nicht geklagt.
#4
customavatars/avatar65624_1.gif
Registriert seit: 07.06.2007

Admiral of the Fail Fleet
Beiträge: 1108
Apple sollte mal wegen Ausnutzung eines Monopols verklagt werden. Ist ja offensichtlich, dass die ihre Monopol-Stellung im Tablet Markt und ihre angeblichen "Innovationen" nutzen um andere Unternehmen vom Markt zu drängen. Denen gehts ja nichtmal im die Lizensierung ihrer Techniken. Das einzige was die wollen ist keine Konkurrenz auf dem Markt.
#5
Registriert seit: 28.12.2006

Stabsgefreiter
Beiträge: 329
1024x600 ist out.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

AVM FRITZ!DECT 301: Intelligentes Thermostat mit E-Paper-Display

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZDECT_301

Mit sinkenden Temperaturen steigt das Interesse an intelligenten Heizungssteuerungen - im Sommer verschwendet man in der Regel keinen Gedanken kalte Herbst- und Winterabende. Mit geringem Aufwand lassen sich die Kosten jedoch senken, gleichzeitig wird die Bedienung komfortabler. Nutzer einer... [mehr]

Rauch und Kohlenmonoxidschutz: Nest Protect im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NEST-PROTECT

Rauchmelder sollen die Bewohner vor Gefahr warnen. In vielen Haushalten schmücken sie inzwischen die Decken der Wohnräume und aktuell verbreiten sich solche mit 10 Jahren Laufzeit verstärkt und machen damit den Wechsel der Batterie auf absehbare Zeit überflüssig. Nest hat sich in den USA... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]