> > > > Microsoft Surface vorerst ohne UMTS/LTE

Microsoft Surface vorerst ohne UMTS/LTE

Veröffentlicht am: von

microsoft-surface-logoAm Dienstag überraschte uns Microsoft mit dem Vorstellung des erstens eigenen Tablets - dem Surface. Einige Kritikpunkte hatten wir bereits in einem ausführlichen Meinungsbild zum Microsoft Surface erstellt. Darunter war auch die Frage nach der Konnektivität des Tablets über Mobilfunknetze. Microsoft verlor dazu bisher kein Wort. Wie Bloomberg nur erfahren haben will, wird es das Surface zunächst nur ein einer WiFi-Variante geben. Dies ist nicht wirklich verwunderlich, denn viele Tablet-Hersteller beschränken sich zum Launch erst einmal auf eine WiFi-Variante. Wer sich ohnehin nur im heimischen Netzwerk bewegt und auch unterwegs mit den bereits zahlreich vorhandenen WLAN-Angeboten der Bahnhöfe, Flughäfen und Cafés auskommt, wird dies nicht sonderlich stören.

Schaut man sich jedoch die Verkaufszahlen der Tablets an, die sowohl die Möglichkeit anbieten über WiFi und UMTS/LTE zu funken, so wäre ein Surface mit eben dieser Funktion sicher auch für Microsoft wünschenswert. So meldete ein Händler für den Verkauf des iPads in etwa Gleichstand für die WiFi- und WiFi+3G-Version. Aktuellere Zahlen liegen bisher nicht vor, am Kaufverhalten dürfte sich aber nicht allzu viel getan haben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 03.07.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1573
Und damit sind vermutlich Acer und Asus wieder vorne..^^
#2
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5708
Denke ich nicht. Viele, mich eingeschlossen, tethern einfach mit dem Smartphone. Dann reicht auch WiFi fürs Tablet völlig aus. Zumal die Pro-Version eher eine Art Laptop-Replacement sein will und gerade Laptops werden eher selten mit UMTS-Modul ausgestattet. Das Surface for Windows RT wird das Haus wohl eher selten verlassen und wenn doch gibts eben Tethering oder Hotspots im ICE, Starbucks usw.
#3
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7015
Was ist denn das für eine Logik? Gerade (teure) Subnotebooks haben sehr oft WWAN, da sie auch unterwegs verwendet werden.
#4
Registriert seit: 03.07.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1573
Eben, genau deswegen denke ich, dass die Geräte mit eingebautem UMTS einen Vorteil haben werden. Mein nächstes Gerät wird ein Tablet und sicherlich keins ohne UMTS. Tethering zieht den Akku nämlich ziemlich krass runter..
#5
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6455
Immer die Gerüchteküche...Tethering ist zwar eine Möglichkeit, aber auch nicht mit jedem Vertrag möglich. Ob jetzt ein zweiter Vertrag sinnvoller ist sei mal dahingestellt, das hängt eher vom Einzelfall ab.

@Nightcrawl: USB-Kabel ran ;)
#6
Registriert seit: 03.07.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1573
@B.XP: Dann kann ich auch gleich nen Surfstick dranhängen. :p
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

Sharkoon Skiller SGS3 im Test - schmal geschnitten, gut gepolstert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_TEASER

Nach Corsair und noblechairs steht nun der dritte Gaming-Chair auf unserem Testprogramm, der Sharkoon Skiller SGS3. Die Optik kommt schon einmal bekannt vor, aber kann sich der auf das Gaming ausgerichtete Bürostuhl an anderer Stelle absetzen? Sie sind sicherlich eines der Phänomene der letzten... [mehr]