> > > > Neues Chromebook und Chromebox mit überarbeitetem Chrome OS von Samsung

Neues Chromebook und Chromebox mit überarbeitetem Chrome OS von Samsung

Veröffentlicht am: von

samsungGoogles Chrome OS war erstmals vor etwas mehr als einem Jahr mit passender Hardware u. a. von Samsung für Endnutzer verfügbar. Die Chromebook genannten Laptops mit dem ungewöhnlichen Betriebssystem waren vorerst dem US-amerikanischen Markt vorbehalten und wurden noch durch einige Schwachstellen zurück gehalten, die vor allem Googles neustem Softwareprodukt geschuldet waren. Die eher geringe Akzeptanz des Immer-Online-Betriebssystems schreckte Mountain View und Samsung allerdings nicht davon ab, mit einer neuen Generation auf den Markt zu drängen.

Das neue Chromebook der Südkoreaner ist gegenüber dem Vorgänger deutlich schlanker geworden. Außerdem ersetze Samsung den Intel-Atom-Prozessor durch einen Celeron-Prozessor der "Sandy Bridge"-Generation und verdoppelte den Arbeitsspeicher auf 4 GB. Das Samsung Chromebook Seris 5 550 verfügt über ein 12,1 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1280 x 800 Bildpunkten, das zusätzlich noch matt ausgeführt ist. Das nur 1,49 Kilogramm schwere Gerät ist in der Lage, binnen sieben Sekunden vollständig hochzufahren und eine Internetverbindung herzustellen. Aus dem Standby wacht es in nur zwei Sekunden auf. 

 Chromebook und Chromebox

Die Chromebox des bisher einzigen Hardwarepartners von Google für die neue Chrome-OS-Generation setzt ebenso auf eine Celeron-CPU aus Intels "Sandy Bridge"-Portfolio. Statt des 1,3 GHz schnellen Celeron 867 kommt jedoch ein Celeron B840 zum Einsatz, der mit 1,9 GHz taktet. Die Chromembox verfügt neben sechs USB-2.0- auch über zwei Displayport++-Anschlüsse. Der handliche Mini-PC ist in der Lage bis zu 30 Zoll große Displys problemlos anzusprechen.

Chromebox Set

Die größte Neuerung ist und bleibt allerdings die neue Version des Chrome OS. So besitzt das Betriebssystem nun eine überarbeitete, wenn auch immer noch vollständig browserbasierte, Oberfläche, die nun das Öffnen einer Vielzahl von Fenstern erlaubt und ein Dock ähnlich dem von Apples OS X besitzt. Mit an Bord ist außerdem die Integration in Google Drive sowie die Möglichkeit Dokumente auch offline bearbeiten zu können. Auch die Trackpad-Unterstützung wurde stark verbessert und ein Tool für Remote Access hinzugefügt.

Das Samsung Chromebook Series 5 550 ist ab heute in den USA zu einem Preis von 449 US-Dollar zu haben. Das Gerät ist auch mit 3G-Modem für den US-Mobilfunkbetreiber Verizon Wireless verfügbar. Dann sind 549 US-Dollar von Nöten, um es zu erwerben. Die Chromebox wechselt für 329 US-Dollar seinen Besitzer.

Social Links

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]