> > > > iPad-Prototyp hatte zwei Dock-Anschlüsse

iPad-Prototyp hatte zwei Dock-Anschlüsse

Veröffentlicht am: von

ipad3Mit dem ersten iPad hat Apple sein Tablet mit einem Dock-Connector an der kurzen Seite produzieren lassen und daran hat sich bislang auch nichts geändert. Im Vorfeld der beiden folgenden Generationen kamen immer wieder Gerüchte auf, dass Apple auch einen zweiten Anschluss vorsehen könnte. Aus chinesischen Quellen tauchten sogar immer wieder Ersatzteile auf, die einen zweiten Dock-Connector zeigten. Offenbar hat man bei Apple tatsächlich daran gearbeitet ein iPad mit zwei Dock-Anschlüssen zu entwickeln. Bei eBay wird ein Prototyp angeboten, der eben dieses Merkmal aufweist.

ipad-prototyp-1-rs

Der Prototyp basiert auf dem Design des ersten iPads und besitzt eine Kapazität von 16 GB. An dieser Stelle sind auch die beiden Dock-Anschlüsse auf der kurzen und langen Seite des iPads zu sehen.

ipad-prototyp-1-rs

Auf dem Tablet läuft offenbar Apples SwitchBoard Diagnose-Software. Ob auch ein iOS installiert werden kann, ist nicht bekannt. Funktionsfähig scheint das angebotene iPad allerdings zu sein.

ipad-prototyp-1-rs

Auf der Rückseite fehlt noch der iPad-Schriftzug, dafür sind einige Prototypen-Bezeichnungen zu erkennen.

ipad-prototyp-1-rs

Der Prototyp wird als voll funktionsfähig angeboten, warum er geöffnet wurde ist nicht bekannt. Vermutlich kann nur so die Echtheit über die Detailfotos dargelegt werden.

ipad-prototyp-1-rs

Natürlich ließe sich ein zweiter Dock-Anschluss auch aus Ersatzteilen erstellen, allerdings sind in den Details zur Auktion einige Details wie Seriennummer und Typenbezeichnungen zu erkennen, die relativ eindeutig auf einen echten Prototypen hinweisen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1715
Den würde ich schon gern haben. An sich eine gute Idee von Apple, keine Ahnung, warum sie das nicht verwirklicht haben. Dann könnte man das iPad wenigsten waagerecht in ein Dock stecken.
#2
Registriert seit: 16.07.2009

Matrose
Beiträge: 30
Für 4800$ auch ein echtes Schnäppchen!
#3
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1715
Und ich denke mal, dass der Preis noch steigen wird...
Wenn da jetzt noch das neuste iOS drauf liefe, wäre es ein echter Hingucker...
#4
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29876
Ich denke mal das Ding wird recht schnell verschwinden und Apple mal bei eBay und dem Verkäufer anklopfen. Prototypen bleiben normalerweise im Besitz von Apple und die wollen es sicher wieder haben.
#5
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1715
Glaube ich auch. Wobei die Auktion ja in 10 Stunden schon vorbei ist. Aber du hast Recht, bisher sind die immer binnen 2 oder 3 Stunden verschwunden.
#6
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4719
Apple hat sicher mehr Interesse das iPad in ihren Besitz zu kriegen als, dass die Auktion abgebrochen wird...
#7
Registriert seit: 25.02.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 426
bestimmt xd
und finde einen seiten connector echt praktisch finde den an der unteren seite zum teil echt unpracktisch
wenn man sich das samsung slate 7 anschaut des hat auch einen hat auch einrn seiten conector und ist im dock mit blue tastatur echt gut zu gebrauchen nicht wie so ein klappi ipad gestell mit den frontsaver dingern da
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]