> > > > Apple ändert die Bezeichnung des neuen iPads

Apple ändert die Bezeichnung des neuen iPads

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

apple logoZusammen mit dem hochauflösenden Retina-Display hat auch die aktuelle 4G-Funktechnik Einzug in Apples neuestes iPad-Modell erhalten. Dass diese aufgrund bestimmter Frequenzen jedoch nur in den USA und Kanada verfügbar ist, war nach Ansicht vieler Verbraucherschützer bislang nur schlecht ersichtlich. So verwendete Apple die Bezeichnung „iPad with Wi-Fi + 4G" auch in anderen Ländern, wobei in einer Fußnote auf eine mögliche Inkompatibilität zu bestimmten 4G-Netzen aufmerksam gemacht wurde.

Apple iPad_Cellular

Nun reagierte Apple auf die Vorwürfe der Verbraucherschützer. So änderte der Konzern vor wenigen Stunden die Bezeichnung des neuen iPads von „Wi-Fi + 4G" zu „Wi-Fi + Cellular". Diese Abänderung soll künftig Missverständnisse bezüglich der 4G-Verfügbarkeit und -Kompatbibilität aus dem Weg räumen. Auffällig ist jedoch, dass Apple diesen Schritt derzeit lediglich in den Online-Shops für Kanada, Großbritannien, Australien, Neuseeland, Irland und die USA vollzogen hat. Des Weiteren soll die neue Bezeichnung auch in einigen asiatischen Staaten anzutreffen sein.

Social Links

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 15461
Die sollens besser mal in Ipad 3 umbenennen
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29218
Zitat GA-Thrawn;18877767
Die sollens besser mal in Ipad 3 umbenennen


Weil?
#3
customavatars/avatar92213_1.gif
Registriert seit: 26.05.2008
Mannheim
Moderator
Beiträge: 2838
Also abgesehen davon, dass wohl niemand sagen wird: "Ich hab mir das neue Ipad Wi-Fi + Cellular" gekauft,
finde ich den Schritt recht sinnvoll.

Jedoch sollten sie es unterlassen wieder in Deutschland mit LTE zu werben und nur in einer kleinen Randnotiz zu vermerken, dass dieses in Deutschland nicht funktioniert, da die Frequenzen nicht übereinstimmen.
#4
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 15461
Weils einfach ne Käsige Schwachsinnsbezeichnung ist, zwar irgendwie hipp und anders, wo apple ja bekanntlcih drauf steht, aber es erschwert nunma die Unterscheidung der Modelle.
Wenn wieder nen neues ipad kommt, unterscheidet man dann das ganz neue Ipad und das neue alte Ipad ?
#5
customavatars/avatar60791_1.gif
Registriert seit: 25.03.2007
Schriesheim
Fregattenkapitän
Beiträge: 2661
+ 1
#6
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29218
Zitat GA-Thrawn;18877874
Weils einfach ne Käsige Schwachsinnsbezeichnung ist, zwar irgendwie hipp und anders, wo apple ja bekanntlcih drauf steht, aber es erschwert nunma die Unterscheidung der Modelle.
Wenn wieder nen neues ipad kommt, unterscheidet man dann das ganz neue Ipad und das neue alte Ipad ?


Vielleicht will man nicht mehr unterscheiden ;) Ich meine wir sitzen hier und reden über CPUs, Takt, Speicher etc. Den Großteil der Nutzer interessiert genau das eben nicht. Die wollen nur ein funktionierendes Gerät. Bei den MacBooks, iMacs und den iPods etc. macht man das ja auch nicht. Das nächste iPhone wird auch nur noch "iPhone" oder "neues iPhone" heißen und dann gibt es nur noch das iPad und das iPhone.
#7
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 15461
dies wäre evtl so wenn aplle IMMEr nur ein iphone oder ipad anbietet, aber denke mal 2 generationen weiter, steht dann im apple store new iphone, old iphone and very old iphone ?
Ich denke auch unversierte user unterscheiden gerne und vergleichen...
Warscheinlcih wirds wie bei den Macbooks auf die inoffizielle Jahresbezeichnung hinauslaufen..
Iphone Late 2012 wir warten auf dich^^
#8
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4417
Auch Apple unterscheidet auf dem Papier nämlich: iPad (3rd generation).
Und das wird natürlich so weiter bestehen, ob nun Jahreszahlen oder Nummer, das ist Jacke wie Hose. Hauptsache sie nehmen die Nummern endlich weg, eine Vermächnis der alten IT Struktur. Firefox hat ja ähnliches auf Softwareebene vor.
#9
customavatars/avatar73611_1.gif
Registriert seit: 26.09.2007
Unterfranken
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 469
Ist doch wie bei VW: die verkaufen ja auch immer "nur" ihren neuen Golf. Dass der dann zur Unterscheidung automatisch zum Golf IV, V, VI ect. wird ist doch klar. Aber so etabliert sich eben die Marke "Golf" als eigenständig, losgelöst von irgendwelchen Versionsbezeichnungen.
#10
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 15461
Nur verkauft apple eben nicht immer nur eine iphone gen gleichzeitig ;)


Sent from my iPhone 4 using Hardwareluxx app
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Devolo Home Control im Test - Aufgesetzte Intelligenz für das Smart Home

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/DEVOLO

Unsere Umgebung, unser Zuhause soll immer intelligenter werden. Dabei ist die Intelligenz mehr als nur eine bloße Sammlung an Daten. Sensoren sollen miteinandern kommunizieren, sich gegenseitig mit Daten versorgen. Wer sich sein Hause gerade baut, kann auf zahlreiche fertige Systeme... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Logi ZeroTouch im Test - Wird wirklich aus jedem Auto ein Connected Car?

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/LOGI_ZEROTOUCH_TEASER_KLEIN

Das Smartphone ist eine der größten Gefahrenquellen im Auto. Schon das kurze Lesen einer neuen Nachricht reicht aus, um schwere Unfälle mit dramatischen Folgen zu verursachen. Dabei gibt es mittlerweile zahlreiche Mittel und Wege, um die Ablenkung zu minimieren. Alles zu aufwendig, dachte sich... [mehr]