> > > > Folie zeigt neue Details zu Samsungs Exynos-5-Reihe

Folie zeigt neue Details zu Samsungs Exynos-5-Reihe

Veröffentlicht am: von

samsungDer mobile Bereich wächst immer weiter und deshalb werden von vielen Kunden auch immer schnellere und gleichzeitig auch sparsamere Prozessoren gefordert. Diesen Wunsch möchte das südkoreanische Unternehmen Samsung mit der Exynos-5-Reihe zumindest im Tablet-Bereich erfüllen. Eine Folie zeigt nun neue interessante Details zu dem kommenden SoC von Samsung. Dieser wird, wie bereits vermutet mit zwei ARM-Cortex-A15-Kernen an den Start gehen. Die beiden Rechenkerne werden dabei mit einem Takt von 2 GHz arbeiten und in einem 32-Nanometer-Prozess gefertigt. Für die Grafik sollen zudem vier Kerne zur Verfügung stehen und diese setzten auf die Mali-T604-GPU-Technik. Dadurch soll eine Geschwindigkeit von 2,1 Gigapixel pro Sekunde erreicht werden. Die Speicherbandbreite wird außerdem mit 12,8 Gigabyte pro Sekunde angegeben.

Des Weiteren kann die Grafikeinheit des SoC 3D-Displays ansteuern und die maximale Auflösung soll bei 2560 x 1600 Bildpunkte liegen. Bei den eingebauten Kameras müssen sich die Hersteller beim Einsatz des Prozessors auf acht Megapixel beschränken. Dabei werden Videos in voller HD-Auflösung mit 60 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet.

Leider sind bisher keine Daten zu einem möglichen Stromverbrauch des Prozessors bekannt, aber diese Frage soll sich angeblich ab der zweiten Jahreshälfte klären lassen, denn zu diesem Zeitpunkt werden bereits die ersten Tablets mit einem Exynos 5 erwartet.

samsung exynos5_548

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar19920_1.gif
Registriert seit: 24.02.2005

Moderator
Luft statt Wasser
Beiträge: 23285
Nun ja, von einer Folie zum Exynos 5 Dual gleich von der ganzen Reihe zu reden, ist schon ein wenig gewagt.
Hier sieht man den Vorteil des modulartigen Aufbaus der ARM-Prozessoren. Man nehme jene CPU-Einheit zweifach und eine andere GPU gleich vierfach.
Wenn die ARM-Prozessoren noch 64-bit-fähig werden, wird es tatsächlich interessant, ob jene in ein paar Jahren tatsächlich mobile Notebooks mit einer sehr langen Laufzeit und sehr dünne Abmaße ermöglichen.
Hierfür könnte noch eine Implementierung der SSE-Befehlssätze noch ein Leistungsplus geben.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Gadget Guide: Vom Schloß bis zum Gimbal

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/NEWS/AKASPAR/IHERE_02_354BAFB24B7A4618B4D110606F2DC18C

Zu Weihnachten einen Gutschein bekommen, der in Smartphone-Zubehör umgesetzt werden soll? Dann wird die Wahl alles andere als leicht. Denn auch ohne die allgegenwärtigen Hüllen und Powerbanks ist das Angebot mehr als unübersichtlich. Vor allem, wenn noch nicht entschieden ist, was genau man... [mehr]