> > > > Benchmarkvergleich: Apples A5X gegen NVIDIA Tegra 3

Benchmarkvergleich: Apples A5X gegen NVIDIA Tegra 3

Veröffentlicht am: von

ipad3Großspurig kündigte Apple auf der Präsentation des neuen iPads an, dass der verwendete A5X-Chip mit Dual-Core-CPU und Quad-Core-GPU viermal schneller sei als NVIDIAs Tegra 3. Ohne einen konkreten Benchmark zu nennen bezog sich dieser Vergleich ausschließlich auf die 3D-Performance. Die Kollegen vom Laptop Magazine haben nun einen direkten Vergleich zwischen dem neuen iPad und einem ASUS Transformer Prime erstellt, um diese Behauptung zu untersuchen. Zum Vorschein sind sehr wechselhafte Ergebnisse gekommen und somit sollte Apples Behauptung zumindest mit einem "kommt darauf an" hinterfragt werden.

Benchmark Apple iPad (A5X) ASUS Transformer Prime (NVIDIA Tegra 3)
GLBenchmark 2.1 - Fill Test 1.975.900.672 404.614.112
Geekbench - Integer 614 1391
Geekbench - Floating-Point 825 2408
Geekbench - Memory 784 1076
Sunspider - Browserbenchmark 1810 2216

Offenbar hat der Apple A5X besonders in 3D-Anwendungen die Nase vorne, dafür ist die CPU-Performance der Quad-Core-CPU des Tegra 3 weit unterlegen.

Nun sind Benchmarks eine Sache und die Praxiseindruck oftmals ein ganz anderer. Daher haben die Kollegen auch ein Vergleichsvideo erstellt, welches diesen besser darstellen soll.

Eine direkte Vergleichbarkeit der beiden Plattformen ist aber ohnehin nicht gewährleistet. Es kommen unterschiedliche Browser zum Einsatz und selbst die Spiele unterscheiden sich durch ihre Optimierungen. Dennoch muss sich Apple solche Vergleiche gefallen lassen, schließlich hat man diesen auf der Präsentation angestrebt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar19920_1.gif
Registriert seit: 24.02.2005

Moderator
Luft statt Wasser
Beiträge: 23449
Die Quad-GPU im iPad ist doch hauptsächlich der deutlich höheren Auflösung geschuldet als dem Bedarf nach mehr Leistung. Zudem wird auch weiterhin NVIDIA den Entwicklern für Tegra3-optimierte Software unter die Arme greifen wie schon bei den PhysiX-Titeln bzw. den "The way it meant to be played" Kampagne auf dem PC.
#2
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3614
Zitat patrock84;18604631
Die Quad-GPU im iPad ist doch hauptsächlich der deutlich höheren Auflösung geschuldet als dem Bedarf nach mehr Leistung. Zudem wird auch weiterhin NVIDIA den Entwicklern für Tegra3-optimierte Software unter die Arme greifen wie schon bei den PhysiX-Titeln bzw. den "The way it meant to be played" Kampagne auf dem PC.


Richtig!
#3
Registriert seit: 15.10.2008
Schwabenländle
Bootsmann
Beiträge: 546
no-sense vergleiche , die Tegra 3 SOC zieht auf ganz andere Bedürfnisse ab als der A5X

Der A5X ist deutlich teuerer und grösser als der Tegra 3 und verbraucht wohl deutlich mehr

und atm. finde ich die CPU power deutlich nötiger als GPU wen ich mein Galaxy Nexus übertakte fällt es sofort auf , wen ich die GPU von 304mhz auf 512mhz bringe bemerkt man absolut garnix bis auf Bench. Werte
#4
Registriert seit: 27.06.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3702
Wenn ich schon "vier mal schneller" lese, kräuseln sich bei mir die Nackenhaare...:lol:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]

Corsair T1 Race ausprobiert - Gaming-Chair vom Speicher-Spezialisten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T1_RACE-18

Vom Speicherhersteller, zum Peripherie-Experten, zum Möbelanbieter. Mit dem Corsair T1 Race Gaming Chair ist der bekannte Speicher-Experte in den lukrativen Markt der Gaming-Bürostühle eingestiegen. Wir haben das Erstlingswerk im Büro-Alltag und im Gaming-Einsatz getestet. Durch die... [mehr]