> > > > Acer kündigt Tegra-3-Tablet mit Android 4.0 an

Acer kündigt Tegra-3-Tablet mit Android 4.0 an

Veröffentlicht am: von

acer2011

Das Kunden-Interesse an mobilen Endgeräten steigt stetig. So pusliert aktuell kaum ein Markt derart stark, wie es der Smartphone- und Tablet-Sektor schon seit Monaten tut. Mit einem neuen Tablet-Computer namens Iconia Tab 510 möchte Acer nun im April ein Tegra-3-Gerät auf den Markt bringen, welches bereits im Auslieferungszustand mit Android 4.0 arbeiten soll.

Dass Acer auf die Tegra 3 Plattform des US-Grafikchip-Herstellers NVIDIA setzt, scheint nicht besonders überraschend. So bringt der Quad-Core-Prozessor neben einem Takt von 1,3 GHz pro Kern eine durchdachte Stromsparfunktion mit sich: Neben den vier Haupt-Kernen verfügt der Prozessor über eine kleinere Recheneinheit, welche für weniger rechenintensive Programme genutzt wird. Des Weiteren bietet die Tegra-3-Plattform einen integrierten Grafikchip mit insgesamt zwölf Kernen, welche auch bei grafisch anspruchsvollen Aufgaben genügend Leistung bereitstellen sollen.

Die weiteren Hardware-Spezifikationen des Iconia Tab 510 müssen sich ebenfalls nicht verstecken. Mit insgesamt einem Gigabyte Arbeitsspeicher und einem mittels microSD-Card erweiterbaren Hauptspeicher von 16 Gigabyte erfüllt das Acer-Tablet auf Seiten des Speichervolumens den heutigen Standard. Beim Display setzt der Hersteller auf eine Diagonale von 10 Zoll und LED-Hintergrundbeleuchtung. Eine Auflösung von 1280 x 800 Bildpunkte soll für eine detailreiche Darstellung sorgen. Um auch das Interesse von Foto-Enthusiasten zu wecken, integriert Acer eine 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite. Auf der Frontseite finden Kunden eine zweite Linse, welche mit einem Megapixel allerdings nur für Videotelefonie konzipiert wurde. Bei den Kommunikationsschnittstellen setzt Acer auf WLAN 802.11b/g/n, GPS und Bluetooth 2.1 mit EDR. Um Peripheriegeräte nutzen zu können, steht jeweils ein Micro-USB- und Micro-HDMI-Anschluss bereit. Ein Adapter von Micro-USB auf USB 2.0 ist im Lieferumfang enthalten.

Acer Iconia_Tab_510

In Hinblick auf die Software scheint der Hersteller keine Kompromisse eingehen zu wollen. So soll bereits bei Auslieferung die neuste Android-Version (4.0) mit hauseigener „Ring UI"-Benutzeroberfläche vorinstalliert sein. Anwendungen wie Spiele und ein E-Book-Reader befinden sich bereits auf dem Gerät, so dass Kunden den Funktionsumfang des Tablets unmittelbar nach dem Kauf erkunden können.

Das 26 x 17,5 x 1,1 Zentimeter große und 685 Gramm schwere Acer Iconia Tab 510 soll bereits im April in zwei Farben (Schwarz/Silber) verfügbar sein. Über den Preis äußerte sich Acer bislang nicht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 21.02.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 927
1280 x 800.... Na ja... FullHD hätte es schon sein können, so wie bei den anderen Herstellern auch.
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30885
Acer hat ja schon ein Tablet mit FullHD-Display gezeigt, aber das wird vor Sommer nicht erhältlich sein.
#3
Registriert seit: 13.04.2004

Hauptgefreiter
Beiträge: 180
Es sind doch 150 DPI und von mehr DPI merkt man nicht mehr so viel.
#4
customavatars/avatar161791_1.gif
Registriert seit: 15.09.2011
Europe
Hauptgefreiter
Beiträge: 221
ich finds gut, dass die Displayauflösung sich nicht erhöht hat, wenigstens hat hier Acer mal mitgedacht - oder doch nur durch Zufall das Richtige gemacht? vermutlich letzteres
#5
customavatars/avatar106949_1.gif
Registriert seit: 20.01.2009
nicht weit von hier
Vizeadmiral
Beiträge: 7976
Inwiefern ist das jetzt neu? Mitte Februar.

Soll die Tage in Frankreich rauskommen zu einem Kampfpreis von €399. Mal schauen, April ist nicht weit und Straßenpreise in Deutschland sind dann auch deutlich tiefer.......... hoff hoff. Und wenn dan GPS noch noch funktioniert brauch ich der Transformer Prime Misere nicht mehr nachtrauern.
#6
customavatars/avatar51487_1.gif
Registriert seit: 14.11.2006

Banned
Beiträge: 973
Ich fänds toll wenn mal ein Tablet mit 12 Zoll kommen würde. Hoffe das Apple da mal etwas entwickelt.

Die müssen größer, nicht kleiner werden!
#7
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5708
Wer will denn so ein Riesending in der Hand halten und noch bequem damit surfen? Kauf dir lieber einen normalen Laptop oder ein Convertible. Ich suche je eher ein kleineres Tablet, um die 7 Zoll. Da gibts aber irgendwie nix brauchbares. Das HTC Flyer ist nett, aber in Sachen Hardware alt. Vllt. kann mich Samsung begeistern, aber deren Plastikbauweise überzeugt mich nicht. Das Galaxy Tab 7.7 sieht perfekt aus, kostet aber so viel wie die Fabrik in der es gebaut wird. :(
#8
Registriert seit: 27.07.2006
Stuttgart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 488
Für deutlich unter 400€ könnte das Teil was für mich sein :)
16GB und Wlan reichen für mich aus.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

    Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGS3 im Test - schmal geschnitten, gut gepolstert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_TEASER

    Nach Corsair und noblechairs steht nun der dritte Gaming-Chair auf unserem Testprogramm, der Sharkoon Skiller SGS3. Die Optik kommt schon einmal bekannt vor, aber kann sich der auf das Gaming ausgerichtete Bürostuhl an anderer Stelle absetzen? Sie sind sicherlich eines der Phänomene der letzten... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]