> > > > Adobe bringt Photoshop Touch auf das iPad 2

Adobe bringt Photoshop Touch auf das iPad 2

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

adobe

Wie Adobe bereits vor einiger Zeit bekannt gab, plant man insgesamt sechs neue Bildbearbeitungsprogramme für das iPad 2. Mit Photoshop Touch möchte man nun kommende Woche den Startschuss geben. Für Android-Geräte ist die App bereits für einen Preis von 7,99 Euro erhältlich.

Photoshop Touch wird zwar nicht an den Funktionsumfang der PC- oder Mac-Version heranreichen können, die wichtigsten Tools sollen aber dennoch integriert sein. Dazu gehören neben einer Ebenen-Funktion auch Werkzeuge zum Freistellen und Auswählen. Damit das Auswählen auch auf dem iPad 2 ohne Probleme vonstatten geht, integriert Adobe eine Scribble-Funktion, welche durch einfaches Malen mit dem Finger bestimmte Bereiche markiert. Des Weiteren soll auch das Verknüpfen von mehreren Bildern bzw. Bildbereichen unterstützt werden.

Ist das Bild fertig bearbeitet, kann es anschließend über soziale Netzwerke geteilt werden. Eine kostenpflichtige Zusatzsoftware namens Creative Cloud sorgt zudem dafür, dass Projekte automatisch zwischen Tablet- und PC-Version synchronisiert werden.

Künftig möchte Adobe noch die Programme Collage, Debut, Ideas, Kuler und Proto auf das Tablet bringen. Bis wann man alle sechs Applikationen veröffentlicht haben möchte, gab man bislang nicht bekannt.

Social Links

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 04.02.2012

Matrose
Beiträge: 15
Nicht schlecht, ob dies Erfolg haben wird... :)
#2
customavatars/avatar163959_1.gif
Registriert seit: 27.10.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 768
Finde ich vollkommen unsinnig. Mit dem Finger kann man einfach nicht genau genug arbeiten. Da hilft nur die Maus.
#3
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4428
Dann kauf es dir nicht.

Ich finds klasse, sollte ich sowieso demnächst 50% meiner PC Zeit am Pad arbeiten, wird´s eine interessante Sache. Es gibt zwar sehr viel kostenlose Konkurrenz, aber nichts richtig überzeugendes.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Logi ZeroTouch im Test - Wird wirklich aus jedem Auto ein Connected Car?

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/LOGI_ZEROTOUCH_TEASER_KLEIN

Das Smartphone ist eine der größten Gefahrenquellen im Auto. Schon das kurze Lesen einer neuen Nachricht reicht aus, um schwere Unfälle mit dramatischen Folgen zu verursachen. Dabei gibt es mittlerweile zahlreiche Mittel und Wege, um die Ablenkung zu minimieren. Alles zu aufwendig, dachte sich... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]