> > > > Foto der Rückseite des iPad 3 aufgetaucht

Foto der Rückseite des iPad 3 aufgetaucht

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

iPad2Den aktuellen Gerüchen zufolge steht der Launch des iPad 3 unmittelbar bevor und in kaum einer Szene werden Leaks derart genau unter die Lupe genommen, wie bei neuer Apple-Hardware. Nun sind Fotos des vermeintlichen Rückteils des iPad 3 aufgetaucht. Wie so oft stammen diese aus chinesischer Quelle und lasse sich nur schwer auf ihre Echtheit prüfen. Schaut man sich die Vergleichsbilder zwischen iPad 2 und iPad 3 genauer an, werden einige Unterschiede deutlich. So ist der Bereich mit den entsprechenden Bohrungen für das Logic-Board deutlich schmaler geworden, was mehr Platz für einen größeren Akku ließe. Zum Zweiten ist die rückseitige Kamera weiter ein die obere rechte Ecke gerückt. Der letzte Punkt sind die Verschraubungen für das Display. Auch diese sind anders angeordnet und legen zumindest nahe, dass ein anderes Display zum Einsatz kommt. Natürlich ist das noch kein Hinweis auf ein Retina-Display.

ipad3-shell-leak-1

iPad 2 (links) - iPad 3 (rechts)

Wir haben die entsprechenden Bereiche einmal rot markiert. Besonders markant ist die reduzierte Fläche, die vom Logic-Board eingenommen wird.

ipad3-shell-leak-2

Ein zweites Fotos soll die Rückseite der "Shell" abbilden. Viel zu sehen gibt es hier nicht - einzig die Position der Kamera scheint auch hier weiter an den oberen Rand des iPads gerückt zu sein. Es fehlt die komplette Beschriftung, aber die Echtheit ließe sich ohnehin nicht prüfen.

Auch zur Hardware des iPad 3 gibt es neue Gerüchte. So geht man davon aus, dass Apple den neuen A6-Chip im iPad 3 einsetzen wird. Über dessen Spezifikationen kann natürlich nur gemutmaßt werden. Bislang sprachen die Gerüchte meist von einem Quad-Core-Prozessor. The Verge will nun auf Basis von Code in der aktuellen iOS 5.1 Beta erfahren haben, dass es sich nicht um einen Quad-Core-Prozessor handeln soll, sondern weiterhin um ein Dual-Core-Modell, aber mit verbesserter GPU. Diese dürfte bei einer vermuteten Auflösung von 2048x1536 auch nötig sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4.67

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 05.05.2001

Obergefreiter
Beiträge: 79
Oh mein Gott! Bilder von der RÜCKSEITE!! Für Apple-Jünger wahrscheinlich Grund genug für Verzückung oder gar Extase aber für andere nur Grund genug für ein müdes Grinsen oder Kopfschütteln - was bringen denn Bilder der RÜCKSEITE eines Geräts?
#2
customavatars/avatar105578_1.gif
Registriert seit: 01.01.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2704
Es bringt, dass man weiß, wie die Rückseite aussieht.
#3
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010

Fregattenkapitän
Beiträge: 2659
Viel wichtiger: wir wissen jetzt wie kein anderes tablet mehr von hinten aussehen darf :fresse:
#4
customavatars/avatar169654_1.gif
Registriert seit: 09.02.2012

Banned
Beiträge: 7
Oh ich bin umgefallen.
#5
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1868
Damit es nicht so leer aussieht wird die News dann noch mit Gerüchten, dass ein Prozessor verwendet wird, über den es momentan nur Gerüchte gibt, gestopft. :fresse:
#6
customavatars/avatar91057_1.gif
Registriert seit: 07.05.2008
hinter den 7 Bergen
Leutnant zur See
Beiträge: 1182
News über Rückseiten?
OMG, wie tief ist die welt gesunken.
#7
Registriert seit: 20.07.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 779
Zitat StarAce;18366902
Oh mein Gott! Bilder von der RÜCKSEITE!! Für Apple-Jünger wahrscheinlich Grund genug für Verzückung oder gar Extase aber für andere nur Grund genug für ein müdes Grinsen oder Kopfschütteln - was bringen denn Bilder der RÜCKSEITE eines Geräts?


Extreme Ekstase halt^^
#8
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
Mönchengladbach
Flottillenadmiral
Beiträge: 5002
Auch ich als Apple-Hater muss sagen, das wenn das Logic-Board so mini wird, Apple echt Platz in Leistung umwandeln kann.. Wartungsfreundlich is das trotzdem nicht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Devolo Home Control im Test - Aufgesetzte Intelligenz für das Smart Home

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/DEVOLO

Unsere Umgebung, unser Zuhause soll immer intelligenter werden. Dabei ist die Intelligenz mehr als nur eine bloße Sammlung an Daten. Sensoren sollen miteinandern kommunizieren, sich gegenseitig mit Daten versorgen. Wer sich sein Hause gerade baut, kann auf zahlreiche fertige Systeme... [mehr]

Logi ZeroTouch im Test - Wird wirklich aus jedem Auto ein Connected Car?

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/LOGI_ZEROTOUCH_TEASER_KLEIN

Das Smartphone ist eine der größten Gefahrenquellen im Auto. Schon das kurze Lesen einer neuen Nachricht reicht aus, um schwere Unfälle mit dramatischen Folgen zu verursachen. Dabei gibt es mittlerweile zahlreiche Mittel und Wege, um die Ablenkung zu minimieren. Alles zu aufwendig, dachte sich... [mehr]