> > > > Foto der Rückseite des iPad 3 aufgetaucht

Foto der Rückseite des iPad 3 aufgetaucht

Veröffentlicht am: von

iPad2Den aktuellen Gerüchen zufolge steht der Launch des iPad 3 unmittelbar bevor und in kaum einer Szene werden Leaks derart genau unter die Lupe genommen, wie bei neuer Apple-Hardware. Nun sind Fotos des vermeintlichen Rückteils des iPad 3 aufgetaucht. Wie so oft stammen diese aus chinesischer Quelle und lasse sich nur schwer auf ihre Echtheit prüfen. Schaut man sich die Vergleichsbilder zwischen iPad 2 und iPad 3 genauer an, werden einige Unterschiede deutlich. So ist der Bereich mit den entsprechenden Bohrungen für das Logic-Board deutlich schmaler geworden, was mehr Platz für einen größeren Akku ließe. Zum Zweiten ist die rückseitige Kamera weiter ein die obere rechte Ecke gerückt. Der letzte Punkt sind die Verschraubungen für das Display. Auch diese sind anders angeordnet und legen zumindest nahe, dass ein anderes Display zum Einsatz kommt. Natürlich ist das noch kein Hinweis auf ein Retina-Display.

ipad3-shell-leak-1

iPad 2 (links) - iPad 3 (rechts)

Wir haben die entsprechenden Bereiche einmal rot markiert. Besonders markant ist die reduzierte Fläche, die vom Logic-Board eingenommen wird.

ipad3-shell-leak-2

Ein zweites Fotos soll die Rückseite der "Shell" abbilden. Viel zu sehen gibt es hier nicht - einzig die Position der Kamera scheint auch hier weiter an den oberen Rand des iPads gerückt zu sein. Es fehlt die komplette Beschriftung, aber die Echtheit ließe sich ohnehin nicht prüfen.

Auch zur Hardware des iPad 3 gibt es neue Gerüchte. So geht man davon aus, dass Apple den neuen A6-Chip im iPad 3 einsetzen wird. Über dessen Spezifikationen kann natürlich nur gemutmaßt werden. Bislang sprachen die Gerüchte meist von einem Quad-Core-Prozessor. The Verge will nun auf Basis von Code in der aktuellen iOS 5.1 Beta erfahren haben, dass es sich nicht um einen Quad-Core-Prozessor handeln soll, sondern weiterhin um ein Dual-Core-Modell, aber mit verbesserter GPU. Diese dürfte bei einer vermuteten Auflösung von 2048x1536 auch nötig sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4.67

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 05.05.2001

Obergefreiter
Beiträge: 79
Oh mein Gott! Bilder von der RÜCKSEITE!! Für Apple-Jünger wahrscheinlich Grund genug für Verzückung oder gar Extase aber für andere nur Grund genug für ein müdes Grinsen oder Kopfschütteln - was bringen denn Bilder der RÜCKSEITE eines Geräts?
#2
customavatars/avatar105578_1.gif
Registriert seit: 01.01.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2704
Es bringt, dass man weiß, wie die Rückseite aussieht.
#3
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010
CH
Fregattenkapitän
Beiträge: 2807
Viel wichtiger: wir wissen jetzt wie kein anderes tablet mehr von hinten aussehen darf :fresse:
#4
customavatars/avatar169654_1.gif
Registriert seit: 09.02.2012

Banned
Beiträge: 7
Oh ich bin umgefallen.
#5
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1905
Damit es nicht so leer aussieht wird die News dann noch mit Gerüchten, dass ein Prozessor verwendet wird, über den es momentan nur Gerüchte gibt, gestopft. :fresse:
#6
customavatars/avatar91057_1.gif
Registriert seit: 07.05.2008
hinter den 7 Bergen
Leutnant zur See
Beiträge: 1220
News über Rückseiten?
OMG, wie tief ist die welt gesunken.
#7
Registriert seit: 20.07.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 779
Zitat StarAce;18366902
Oh mein Gott! Bilder von der RÜCKSEITE!! Für Apple-Jünger wahrscheinlich Grund genug für Verzückung oder gar Extase aber für andere nur Grund genug für ein müdes Grinsen oder Kopfschütteln - was bringen denn Bilder der RÜCKSEITE eines Geräts?


Extreme Ekstase halt^^
#8
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
NRW
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 5684
Auch ich als Apple-Hater muss sagen, das wenn das Logic-Board so mini wird, Apple echt Platz in Leistung umwandeln kann.. Wartungsfreundlich is das trotzdem nicht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]

Corsair T1 Race ausprobiert - Gaming-Chair vom Speicher-Spezialisten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T1_RACE-18

Vom Speicherhersteller, zum Peripherie-Experten, zum Möbelanbieter. Mit dem Corsair T1 Race Gaming Chair ist der bekannte Speicher-Experte in den lukrativen Markt der Gaming-Bürostühle eingestiegen. Wir haben das Erstlingswerk im Büro-Alltag und im Gaming-Einsatz getestet. Durch die... [mehr]