> > > > CES 2012: NVIDIA ohne große Neuigkeiten - Fokus auf Tegra 3

CES 2012: NVIDIA ohne große Neuigkeiten - Fokus auf Tegra 3

Veröffentlicht am: von

nvidiaDer Schwerpunkt der NVIDIA-Pressekonferenz lag ganz klar bei Tegra 3 bzw. den Tablets. Die kommende GPU-Generation alias „Kepler“ spielte keinerlei Rolle. Aber zurück zum eigentlichen Thema - den mobilen Geräten. Wie in vielen NVIDIA-Pressekonferenzen zu anderen Gelegenheiten betonte NVIDIAs CEO Jen-Hsun Huang den stark wachsenden Markt der Tablets und Smartphones. Mit Android 4.0 bzw. "Ice Cream Sandwich" sieht NVIDIA nun aber einen neuen Aufschwung kommen, da nun endlich wieder eine Software-Plattform für Smartphones und Tablets gefunden sei. Auf Seiten der Hardware sieht man diese gemeinsame Basis natürlich bei Tegra 3. In diesem Zusammenhang sei darauf hingewiesen, dass Android 4.0 ab heute für das Transformer Prime zum Download bereitsteht.

Doch neben den üblichen Produktdemos versuchte NVIDIA ein paar Besonderheiten hervorzuheben. Darunter war auch eine VNC-Software, die den Zugriff auf einen entfernten PC erlaubt. Nicht nur einfache Office-Anwendungen auf Basis von Windows konnten somit über das Tegra-3-Tablet dargestellt werden, sondern auch HD-Filme und 3D-Spiele wie Skyrim.

{jphoto image=19318}

Um zumindest den Anschein von Neuheit zu waren, stellte NVIDIA die DirectTouch-Technologie vor. Die Wandlung der analogen in digitale Touch-Signale erfolgt über den 5. Tegra-Core (Companion-Core, siehe Hardwareluxx-Artikel zu Tegra 3). Mit DirectTouch können bis zu dreimal so viele Touch-Befehle entgegengenommen werden als zuvor. Dies soll sich bei der alltäglichen Bedienung ebenso bemerkbar machen, wie bei schnellen und auf Geschwindigkeit ausgelegte Spiele.

Abschließend präsentierte man gemeinsam mit Microsoft eine Developer-Plattform eines Tegra-3-Tablets mit der aktuellen Beta von Windows 8. Das Demo-System lief ohne erkennbare Ruckler oder ähnliches. Offenbar haben NVIDIA und Microsoft die Hard- und Software im Griff.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 11.09.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 405
Interessant wäre, ob ein solches Gerät subventioniert mit der Beta verkauft werden würde..
#2
Registriert seit: 11.09.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 405
Interessant wäre, ob ein solches Gerät subventioniert mit der Beta verkauft werden würde..
#3
Registriert seit: 20.03.2007

Obergefreiter
Beiträge: 115
Sicher. Die schenken es dir. Aber nur wenn du auch was entwickelst. Ansonsten: Geh arbeiten :P
#4
Registriert seit: 11.09.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 405
Zitat Desertdelphin;18203187
Sicher. Die schenken es dir. Aber nur wenn du auch was entwickelst. Ansonsten: Geh arbeiten :P


Hm, wenn so ein Ding zu teuer ist, kauf ichs halt nicht. Aber ein Betatest auf ARM Geräten, das braucht Tester, und die könnten sie sich so verschaffen. Wenn nicht, ist es mir auch egal, dann kaufe ich mein nächstes Netbook eben mit Touch (X230t)
#5
Registriert seit: 27.11.2010

Bootsmann
Beiträge: 541
netbooks sind mit win 8 eh gestorben
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Sharkoon Skiller SGS3 im Test - schmal geschnitten, gut gepolstert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_TEASER

Nach Corsair und noblechairs steht nun der dritte Gaming-Chair auf unserem Testprogramm, der Sharkoon Skiller SGS3. Die Optik kommt schon einmal bekannt vor, aber kann sich der auf das Gaming ausgerichtete Bürostuhl an anderer Stelle absetzen? Sie sind sicherlich eines der Phänomene der letzten... [mehr]

Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]