> > > > Apple startet iTunes Match auch in Deutschland

Apple startet iTunes Match auch in Deutschland

Veröffentlicht am: von

apple_logoVor gut einem Monat schaltete Apple iTunes Match in den USA frei und lange war fraglich, ob es der Dienst in absehbarer Zeit auch nach Deutschland schafft. iTunes Match erlaubt auch nicht in iTunes gekaufte Musik über die Cloud zu synchronisieren bzw. auf die Server zu laden. Dazu stellt Apple einen Online-Speicherplatz für bis zu 25.000 Songs zur Verfügung. Die eigens hochgeladenen Musikstücke können durch 256 kbit/s AAC-Dateien ohne Kopierschutz ersetzt und jederzeit erneut geladen werden. Überraschend hat Apple über Nacht iTunes Match mitsamt des iTunes-Cloud-Angebots auch für Deutschland freigeschaltet. Hierzulande verlangt Apple für diesen Dienst 25 Euro, in den USA sind es 25 US-Dollar.

itunes-match-de

Wer sich näher mit diesem Thema auseinander setzen möchte, findet auf der Produktseite von Apple oder in iTunes die entsprechenden Informationen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (108)

#99
customavatars/avatar25252_1.gif
Registriert seit: 22.07.2005
Landkreis Mainz-Bingen
Flottillenadmiral
Beiträge: 5437
Du musstest es doch nicht kaufen und das es nur 25.000 Lieder sein dürfen war auch bekannt. Wo ist also dein Problem? Du kannst ja auch einen anderen Dienst wie von Google oder Amazon nutzen, für weniger Lieder dann auch noch mehr bezahlen....
#100
customavatars/avatar139506_1.gif
Registriert seit: 27.08.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1648
1. Hat Amazon fast immer bessere Preise als Apple
2. Ist der Dienst von Google auch auf 25.000 Songs begrenzt allerdings kostenlos, dafür ohne Qualitätsupgrade
3. Der "Spaß" mit dem hochladen war auch nicht als Manko an Match gesehen sondern im allgemeinen mit diesen Cloud Lockern und den unglaublich niedrigen Upload Raten in Relation mit dem was wir an Download gewöhnt sich hier

Aber jetzt mal langsam, ich hab nicht gesagt das ich per se damit ein Problem hab. Ja es war bekannt das es bei nicht in iTunes gekaufter Musik diese Grenze gibt, über die Informationspolitik hab ich mich auch nicht beschwert sondern darüber das diese Grenze doch recht niedrig ist.
Ich gebe gerne zu das die 25.000 wohl für 95% der Nutzer eine utopisch große Zahl ist die man wahrscheinlich niemals auch nur ankratzen wird!
Ich verstehe einfach nicht das es in Zeiten wo Speicherplatz so unglaublich günstig ist und man von überall hört das wir uns im Zeitalter der "Cloud" befinden überall von Beschränkungen und Grenzen eingeengt werden die den kompletten Umstieg einfach unmöglich macht. Ich bin ja nur froh das die ganzen ISPs hier in Deutschland nicht auch schon auf den Cap-Wahnsinn aufgesprungen sind.

Edit:
Ich versteh auch nicht diese Gereiztheit die sich so langsam im ganzen Forum breit macht, warum muss sich jeder direkt persönlich angegriffen fühlen wenn man mal eine Aussage macht und vielleicht eine kurze Diskussion samt Feedback lostritt?
#101
customavatars/avatar25252_1.gif
Registriert seit: 22.07.2005
Landkreis Mainz-Bingen
Flottillenadmiral
Beiträge: 5437
Also ich würde mal ganz stark darauf tippen, das Apple mit den 25.000 Liedern eben erstmal die 95% abdecken will. Ich schätze das bald für xx Euro Upgradepreis auch mehr geben wird, außer das ist irgendwo vertraglich festgelegt ist. Für die iCloud selber tieten sie ja such großere Pakete an. Aber bevor man das machen kann braucht man ja auch die Kapazltäten und bevor ITM nicht in den meisten Ländern gestartet ist macht es wohl keinen großen Sinn jetzt schon doppelt soviel Platz zu bieten.

Ich bin jedenfalls sehr froh das ITM jetzt schon gestartet ist, aber habe selber auch noch mehrere Probleme festgestellt wo Apple nachbessern muss. Aber das ich jetzt auf meinem MacMini auf die gleiche Bibliothek zugreifen kann, ohne mich ums synchronisieren kümmern zu müssen ist schon super.

Auf dem iPhone selber gibts auch noch mehrere Punkte die optimiert werden müssen.

Ich habe dein Posting, worauf ich geantwortet habe, eher als Meckern über ITM verstanden und ich denke viele andere auch. Anstatt sich erstmal mit 25.000 zufrieden zu geben, gleich noch mehr Platz haben wollen... ;)
#102
customavatars/avatar38713_1.gif
Registriert seit: 16.04.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1846
ich hab mal ne frage zu itunes match. Ich hab das phänomen, dass sobald ich nun neue lieder in mein itunes ziehe, diese zwar auf meiner platte im itunes-music ordner liegen aber erstmal nich in itunes angezeigt werden. erst nach einer gewissen zeit sind diese in itunes sichtbar. das ganze ist erst seitdem ich itunes match aktiviert habe.
ich sehe aber auch in itunes keinen status oder sonst irgendwas, dass mir anzeigt, dass evtl gerade etwas mit den titeln passiert...
einer eine idee?
#103
customavatars/avatar2088_1.gif
Registriert seit: 13.06.2002
Neukirchen-Vluyn
Admiral
Beiträge: 10839
kannst doch als spalte mal "itunes match status" anzeigen lassen
#104
customavatars/avatar38713_1.gif
Registriert seit: 16.04.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1846
das problem ist einfach, dass die titel nirgends auftauchen in der datenbank. Habe z.B. ein Coldplay Album hinzugefügt. Im Status oben wurden die Titel auch in itunes übernommen. Sie sind ebenfalls in meinem itunes Ordner. Suche ich jedoch die Titel, kann ich sie nicht finden.
Die Titel sind richtig getagged, da sie im Ordner itunes/Music/Coldplay/... zu finden sind...ich verstehe das nicht
#105
Registriert seit: 17.09.2006
München
Redakteur
Beiträge: 3775
Mach doch einfach einen Rechtsklick auf den Titel und dann "im finder anzeigen".
#106
customavatars/avatar105791_1.gif
Registriert seit: 04.01.2009

Skarabäusfürst
Beiträge: 671
so begeistern bin ich davon auch nicht, seit tagen versucht er meine sammlung von 306 liedern zu laden aber bricht
#107
customavatars/avatar2088_1.gif
Registriert seit: 13.06.2002
Neukirchen-Vluyn
Admiral
Beiträge: 10839
ich bin total happy, mit dem ATV3 kam auch das entpsr. software update, so dass ich etzt wunderbar via iphone/ipad aufs ATV zugreifen kann und alle songs meiner mediathek abspielen kann, ohne dass ein rechner laufen muss oder der song lokal auf dem iDevice sein muss - ein Traum :)
#108
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29817
Zitat Zanzza;19595993
so begeistern bin ich davon auch nicht, seit tagen versucht er meine sammlung von 306 liedern zu laden aber bricht


Das Problem kenne ich. Nur versucht er bei mir 1860 Lieder hochzuladen, bricht dann aber nach ein paar Minuten ab und beginnt die kompletten Abgleich von vorne.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]

Corsair T1 Race ausprobiert - Gaming-Chair vom Speicher-Spezialisten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T1_RACE-18

Vom Speicherhersteller, zum Peripherie-Experten, zum Möbelanbieter. Mit dem Corsair T1 Race Gaming Chair ist der bekannte Speicher-Experte in den lukrativen Markt der Gaming-Bürostühle eingestiegen. Wir haben das Erstlingswerk im Büro-Alltag und im Gaming-Einsatz getestet. Durch die... [mehr]