> > > > Bekommt das iPad 3 eine neue LED-Hintergrundbeleuchtung?

Bekommt das iPad 3 eine neue LED-Hintergrundbeleuchtung?

Veröffentlicht am: von

iPad2Es ist wohl keine große Überraschung, dass das kalifornische Unternehmen Apple bereits im iPad 3 arbeitet. Wie die Branchenzeitung DigiTimes aber nun passend dazu von Zulieferern herausgefunden haben möchte, gibt es noch ein paar kleine Probleme mit der Display-Beleuchtung zu lösen. So soll durch den Einsatz eines Retina-Displays mit 2048 x 1536 Bildpunkten die LED-Hintergrundbeleuchtung des aktuellen iPad 2 nicht mehr ausreichen. Dort kommt nämlich nur eine Leiste mit Leuchtdioden zum Einsatz, wohingegen beim iPad 3 ein Dual-LED-Backlight verbaut sein soll. Dies bedeutet, dass die Leuchtdioden nicht nur an einer Seite angebracht sind, sondern sowohl an der rechten, als auch an der linken Seite entsprechende Bauteile zu finden sein werden. Durch den Einsatz von mehr LEDs soll das verbaute Retina-Display ein besseres Bild bieten und vor allem mit genügend Hintergrundlicht versorgt werden.

Es ist leider noch nicht bekannt, ob der Einsatz von mehr Leuchtdioden sich negativ auf die maximalen Betriebsstunden des Gerätes auswirken wird oder ob Apple einfach einen etwas größeren Akku verbauen wird. Wie bei einem Apple-Produkt üblich ist natürlich noch kein offizielles Veröffentlichungsdatum bekannt und bis dahin sind viele Meldungen auch mit der entsprechenden Vorsicht zu genießen und eher als Spekulation anzusehen.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar163144_1.gif
Registriert seit: 12.10.2011

Matrose
Beiträge: 7
Das wäre ja mal innovative ^^
#3
customavatars/avatar20487_1.gif
Registriert seit: 08.03.2005
Münster
Vizeadmiral
Beiträge: 7783
Ich bezweifle das ein paar SMD Einfluss auf die Dicke haben.
#4
customavatars/avatar116644_1.gif
Registriert seit: 17.07.2009
Lauingen an der Donau
Flottillenadmiral
Beiträge: 5132
könnte gut werden, ne frage der Zeit bis auch andere Hersteller auf die Idee kommen, wenns kein Patentkrieg gibt:D
#5
customavatars/avatar155070_1.gif
Registriert seit: 10.05.2011
Bayern
Kapitänleutnant
Beiträge: 1796
Zitat Domii666;17858608
könnte gut werden, ne frage der Zeit bis auch andere Hersteller auf die Idee kommen, wenns kein Patentkrieg gibt:D


ich glaub ich muss mal zum patentamt was anmelden gehen :fresse:
#6
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29570
Da wirst du 1-2 Jahre zu spät kommen ;)
#7
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2323
Ein Display muss gut ausgeleuchtet sein und funktionieren. Es mag ja interessant sein wie viele Pixel es hat und welche Blinkwinkelstabilität es aufweist.
Aber die Anzahl der Leuchtdioden? Wen interessiert das?

Und zum Abschluß kommt dann noch der Satz: "Wahrscheinlich ist das eh alles Spekulatius". Dadurch wird es dann von selbst zu einer Nullkommanix-Nachricht.

Man kanns auch übertreiben mit dem Nachrichtenwahn...

(So, jetzt warte ich mal auf die ersten "Aber mich interessiert das"-Kommentare von Leuten, die es bestimmt auch unheimlich interessiert ob die 1500mAh des neuen Akkus mit 4 kleinen oder 2 doppelt so großen Akkuzellen erreicht werden.)
#8
Registriert seit: 04.08.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 870
@Kommando

Haha, du hast vollkommen recht.
#9
customavatars/avatar30977_1.gif
Registriert seit: 07.12.2005
Hannover
Korvettenkapitän
Beiträge: 2366
Wieso sollte die Anzahl der SMD Dioden unwichtig sein?
Oder reicht dir eine Diode fürs ganze Display?
Ich finde es schon gut, wenn die Displays heller werden, damit man draußen auch noch vernünftig mit arbeiten kann.

Was die news angeht vrstehe ich dich schon. Man muss nicht über alles und jenes ne News verfassen
#10
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1894
Die Redaktion postet alles, wo Apple drin steht. Sollte euch nicht überraschen. ;)
#11
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bitburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4911
Begründet sich nahezu von selbst, warum sie das tun. Ich wette, gut die Hälfte der Jungs besitzt ein iPhone, und von denen nochmal ne Hand voll einen Mac. Für die Arbeit. Alles, wo Apple draufsteht, wird viel und gerne kommentiert, verlinkt und halt eben auch vollgebasht! ;)
Ich finde Sachen über Apple interessant, da ich selbst ein iPhone 4S besitze. :p
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]