> > > > Nokia steigt vorerst nicht in den Tablet-Markt ein

Nokia steigt vorerst nicht in den Tablet-Markt ein

Veröffentlicht am: von

Nokia Bislang hat sich Nokia insbesondere auf die Produktion von Mobiltelefonen spezialisiert. Im Frühjahr diesen Jahres kündigte Nokias CEO Stephen Elop jedoch eine Erweiterung des Nokia-Portfolios an. Demnach arbeite man im Hause des finnischen Herstellers an einem Tablet. Elop betonte während der Ankündigung deutlich, dass es sich dabei nicht einfach "um das 201. Tablet bei bereits 200 bestehenden Modellen" handele, sondern Nokia an etwas komplett Neuem arbeite. Nun jedoch äußert Elop gegenüber Bloomberg, dass Nokia vorerst kein Tablet auf den Markt bringen werde. Doch heiße dies nicht, dass Nokia auch in Zukunft keine Tablets vorstellen könnte, so Stephen Elop.

Das Unternehmen hatte bereits in 2007 zwei Tablet-Computer vorgestellt, welche die Bezeichnung "N800" und "N810" trugen. Allerdings konnte der Konzern mit diesen Geräten nur wenig Erfolg verzeichnen. Nicht ganz unbeteiligt am ausbleibenden Anklang war sicherlich auch Apples iPhone, welches im selben Jahr den Fokus auf sich richtete.

Aufgrund der im Smartphone-Bereich bestehenden Kooperation zwischen Nokia und Microsoft wäre es denkbar, dass Nokia auch bei einem möglichen Tablet auf Microsofts Betriebssystem setzen könnte. So äußerte sich Elop gegenüber Bloomberg lobend über das zu Tablets und PCs gleichermaßen kompatible Windows 8.

Vorerst wird es jedoch kein Tablet des finnischen Herstellers geben. Jedoch scheint das Unternehmen die Möglichkeit auf Windows-Tablets nicht völlig aus dem Weg räumen zu wollen.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar128360_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010
nähe Idstein/Hessen
Gefreiter
Beiträge: 41
Nokia sollte erst mal grundlegend an ihrem Image und ihrer miserablen Produktqualität arbeiten. (Ich war Jahre lang treuer Nokia Fan, bis sie mich mit Geräten wie dem N82 vergrault haben. Ich denke das ist eine Folge der Produktionsverlagerungen in Billiglohn Länder.)

Erst wenn sie ihren alten Ruf wieder erlangt haben, können sie mit dem Gedanken spielen neue und mit hohen Entwicklungskosten verbundene Märkte zu erschließen. Es sei denn, sie entwickeln etwas WIRKLICH Neues und Innovatives. Vorher werden ihre Geräte nur wenig Absatz finden, selbst wenn sie gleichwertig mit denen der Konkurrenz sind.
#2
customavatars/avatar90834_1.gif
Registriert seit: 03.05.2008
Leipzig
Admiral
Beiträge: 12419
Nokia ist aber nach wie vor der größte Handyhersteller Weltweit, leider haben sie aber komplett den Einstieg in das Smartphonegeschäft verschlafen bzw. bis heute eig. keine konkurrenzfähigen Produkte am Markt. Da sich der Absatz von Smartphones bzw. da der Smartphonemarkt sehr schnell wächst, zum Teil dafür den Handymarkt kanabalisiert verliert Nokia stetig Marktanteile.

Nokia muß es endlich schaffen schneller zu reagieren, das kann nur bedeuten sich im Smartphonemarkt zu festigen und auch den vollkommen neuen Tablet Markt zu erschließen.

Ich denke aber auch, das Windows hier nicht unbedingt der ideale Partner nicht, nichts gegen das OS, aber im Vergleich zu Android und iOS ist Windows noch lange nicht so etabliert.
#3
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6804
Zitat Fi3seKr3atur;17838756
Nokia sollte erst mal grundlegend an ihrem Image und ihrer miserablen Produktqualität arbeiten. (Ich war Jahre lang treuer Nokia Fan, bis sie mich mit Geräten wie dem N82 vergrault haben. Ich denke das ist eine Folge der Produktionsverlagerungen in Billiglohn Länder.)
hast du mal aktuelle handys oder geräte wie das n8, e7, e6 oder ähnliches in der hand gehabt?
Das sind von der verarbeitungsqualität, materialwahl und ähnlichem wirklich hervorragende geräte, gerade das e7 sucht seinesgleichen (geräte mit slider tastatur).
Vom n9 bzw 800er schwärmen quasi in sachen hardwarequalität alle seiten die die dinger bisher in der hand hatten
#4
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010
CH
Fregattenkapitän
Beiträge: 2799
Das N8 hätte ich z.b. sofort genommen hätte es Android und nicht Symbian gehabt. Und mit W7 machen sie sich auch wenig Freunde.
Mit W8 hätte Nokia doch eigentlich gute Chance im Tabletgeschäft (da ja Premiumpartner von MS)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]