> > > > Apple lehnt Kompromissangebot von Samsung ab

Apple lehnt Kompromissangebot von Samsung ab

Veröffentlicht am: von

apple_logo

Wie wir in der vergangenen Woche berichteten, hat der koreanische Hersteller Samsung im Patentstreit mit Apple seinem Kontrahenten ein Vergleichsangebot unterbreitet, um so ein mögliches Verkaufsverbot des Galaxy Tabs 10.1 in Australien zu umgehen. Apple lehnte dieses Angebot zur Kompromissfindung heute ab. Apples Anwalt Steven Burley machte dabei deutlich, dass es sich bei dem Angebot laut Apple vor allem um einen Versuch gehandelt habe, das Galaxy Tab 10.1 doch noch vor dem Weihnachtsgeschäft in Australien auf den Markt bringen zu können. Weiterhin rechne Apple mit einem positiven Gerichtsentscheid. Interessant im Falle eines positiven Abschlusses für Apple wird sein, wie das kalifornische Unternehmen den Entscheid außerhalb der Verhandlungen in Australien einsetzen wird.

apple-samsung-vergleich-1-rsapple-samsung-vergleich-2-rs

 

Weitere Details um die gescheiterten Verhandlungen sind bisher nicht bekannt. Für Samsung scheint ein positiver Entscheid jedoch immer unwahrscheinlicher zu werden, schließlich konnte Apple auch bereits in Deutschland ein Verkaufsverbot des neuen Tablets erreichen.

Aufgrund der momentan eher schlechten Aussicht für Samsung könnte man darauf schließen, dass man nun die Aufmerksamkeit verstärkt darauf richten wird, das Tablet aus den australischen Gerichtsverhandlungen zu holen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar59587_1.gif
Registriert seit: 07.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3417
Apple geht es doch gar nicht um die Patente, sondern lediglich um den Erhalt ihrer Marktstellung.
Selbst wenn Samsung alles ändern würde, würde Apple weiter klagen da sie die Konkurrenz fürchten...
#6
customavatars/avatar7300_1.gif
Registriert seit: 28.09.2003

Bootsmann
Beiträge: 587
apple hat ne menge kohle auf der hohen kante. allerdings ist apples geschäftsplolitik momentan so ausgerichtet das sie nur mit dem iphone und ipad geld verdienen. die macs werden zwar auch gut verkauft aber im vergleich zu dell, hp, oder lenovo eher weniger. wenn jetzt apple zu viel konkurenz bekommt die gleichwerige oder ähnlich gleichwertige produkte anbietet verkümmert das stärkste standbein und man müsste wieder geld in innovationen stecken um langfristig auf zu holen (kostet auch geld =))... naja dann lieber klagen, die konkurenz behindern und den prozess noch ein bisschen rauszögern. eigentlich ganz clever! aber nicht mit mir :)
#7
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6804
Zitat snaapsnaap;17645411
Apple geht es doch gar nicht um die Patente, sondern lediglich um den Erhalt ihrer Marktstellung.
das und nichts anderes

Interessant finde ich dabei was winfuture schreibt
"Steven Burley, seines Zeichens Anwalt von Apple, erklärte, dass man das Angebot aufgrund der Beweggründe für die eigene Klage abgelehnt hätte. So war die einstweilige Verfügung eingereicht worden, um den Verkauf des Galaxy Tab 10.1 zu verhindern und den Status quo beizubehalten. Samsungs Versuch sei laut Burley nichts anderes, als ein taktisches Manöver."
Sofern die Aussage so gefallen ist, lässt es gar kein anderen schluss zu.
#8
customavatars/avatar123789_1.gif
Registriert seit: 22.11.2009
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1979
Grundsätzlich habe ich nichts dagegen, dass ein Unternehmen das Recht auf seine Patente nutzt und die Benutzung anderen Unternehmen verbietet.
Doch die Tatsache, dass Apple erst damit angefangen hat, als Samsungs Produkte anscheinend ernsthafte Konkurrenz für Apples Produkte wurde, ist es, was mir sauer aufstößt.
Noch saurer stößt mir aber die Art, wie diese Prozesse seitens der Apple-Anwälte geführt werden, auf.
Apple hat Angst seine Marktstellung zu verlieren, also wird die Konkurrenz einfach mal verklagt. Dass dabei alles mit rechten Dingen zugeht, wage ich zu bezweifeln.

Dennoch geht auch mir das ständige Anti-Apple-Gelaber auf die Nerven, vor allem, da zu jedem neu erscheinende Smartphone und/oder Touchpad die selben einfalls- und niveaulosen, hirntoten Kommentare schon in den ersten paar Posts geäußert werden.

Ich selber besitze einen iPod touch und bin mit selbigem äußerst zufrieden, dennoch werde ich wohl in Zukunft zweimal überlegen, ob ein Apple-Produkt es mir wert ist gekauft zu werden, denn Apple macht sich mit der Unternhemenspolitik momentan definitiv keine Freunde.
#9
Registriert seit: 25.06.2009
Hagen
Oberbootsmann
Beiträge: 876
achja, da sieht man wieder das Apple der letzte dreck ist.
Wer so was unterstützt gehört echt geschlagen.

Gut das es was besseres gibt wie diesen apple scheiß
SGS2 .. schneller - bessere cam - open source os - günstiger usw...

Aber wer blind ist bleibt blind.
#10
Registriert seit: 20.07.2009

Matrose
Beiträge: 4
Langsam wirds lächerlich ...
#11
Registriert seit: 08.11.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 1014
Lustigerweise will nun Samsung das Iphone4S stoppen:

Samsung will iPhone 4S in Italien und Frankreich stoppen - WEB.DE
#12
customavatars/avatar108538_1.gif
Registriert seit: 14.02.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 429
Zitat Timmih;17647920
achja, da sieht man wieder das Apple der letzte dreck ist.
Wer so was unterstützt gehört echt geschlagen.

Gut das es was besseres gibt wie diesen apple scheiß
SGS2 .. schneller - bessere cam - open source os - günstiger usw...

Aber wer blind ist bleibt blind.


Wie Themenbezogen :stupid:

Diesen Patentkrieg gibts leider noch viel krasser, und den fährt jedes Unternehmen, da es sich kein Unternehmen in der Größe leisten kann diese Möglichkeit auszulassen.
#13
customavatars/avatar80383_1.gif
Registriert seit: 20.12.2007
Berlin
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1411
Apple hingegen führt gar keinen Rechtsstreit, weil sie eine Technologie verletzt sehen, sondern "ihr" Design, als ob sie die Abrundung erfunden hätten. Wobei sie ja nur ihre Möglichkeiten aus- bzw. evtl. auch überreizen - das Geschmacksmuster hätte nur nicht anerkannt werden dürfen.

Man möge sich das im Automobilsektor vorstellen, wenn Apple das erste Auto gebaut hätte und sich die Idee, an jeder Ecke ein Rad so anzubringen, dass es bis zum Erdboden reicht, als Geschmacksmuster hätte schützen lassen.
#14
Registriert seit: 14.02.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 284
vorallem weil das ipad einfach nur ein riesiges iphone ist und allgemein recht schlicht vom design gehalten ist, auch wenns edel aussieht. Von vorne ist es nur ein Display mit schwarzem Rand, ein Knopf unten mittig und oben ne Kamera. Was soll Samsung da groß ändern?

Und dass die Lautstärketasten links oben an der Seite sind(glaube ich) und der On Schalter oben rechts, war schon bei allen meinen Handys so.

Es ist einfach unfassbar dass man sowas patentieren lassen kann und vor gericht mit so etwas durchkommt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Gadget Guide: Vom Schloß bis zum Gimbal

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/NEWS/AKASPAR/IHERE_02_354BAFB24B7A4618B4D110606F2DC18C

Zu Weihnachten einen Gutschein bekommen, der in Smartphone-Zubehör umgesetzt werden soll? Dann wird die Wahl alles andere als leicht. Denn auch ohne die allgegenwärtigen Hüllen und Powerbanks ist das Angebot mehr als unübersichtlich. Vor allem, wenn noch nicht entschieden ist, was genau man... [mehr]