> > > > Team Touchdroid präsentiert Android 2.3.5 auf dem Touchpad

Team Touchdroid präsentiert Android 2.3.5 auf dem Touchpad

Veröffentlicht am: von

androidDas Team Touchdroid hat einen wichtige Zwischenschritt bei der Portierung von Android 3.2 für das Touchpad von HP erreicht. Denn inzwischen läuft schon Googles mobiles Betriebssystem in der Version 2.3.5 alias Gingerbread samt Multitouch-Untersützung auf dem TouchPad. Ziel der Gruppe ist es in absehbarer Zeit Honeycomb auf dem Tablet lauffähig zu bekommen. Dasselbe Ziel verfolgt die Gruppe Cyanogenmod, diese möchten Android parallel zu webOS auf dem Tablet einrichten. Bereits Ende August wurde eine Vorabversion von Android 2.3.5 auf dem TochPad lauffähig installiert. Leider fehlten zu diesem Zeitpunkt noch die Treiber für den Touchscreen.

Die Benutzung des Touchpads mit Gingerbread ist leider nur eingeschränkt möglich, da die typischen Androidknöpfe fehlen. Dieses Problem würde sich mit Honeycomb von selbst erledigen, denn ab Android 3.0 werden keine Hardwaretasten mehr benötigt. Die Eingabe erfolgt komplett über den Touchscreen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
Registriert seit: 28.02.2005

Korvettenkapitän
Beiträge: 2258
Team Touchdroid ist der Developerthread auf rootzwiki gesperrt worden weil sie Code bei cyanogenmod geklaut haben sollen. Da fliegen ne Menge IRC logs durch die Gegend die das belegen.

http://rootzwiki.com/showthread.php?4631-Touchdroid-Official-Thread-Will-get-updated/page5
#2
customavatars/avatar78417_1.gif
Registriert seit: 26.11.2007
Saarland
Moderator
Drow Ranger
Beiträge: 10894
Warum braucht man Android wenn man WebOS hat ? :P

Werde mir Android auf dem Touchpad mit Android Honeycomb aber sicher auch mal anschauen.
#3
Registriert seit: 10.05.2010

Gefreiter
Beiträge: 60
Aus vielerlei Gründen ist Android wichtig für das Tablet

1. Die Modder-Szene kann so richtig zeigen was sie draufhaben und dies sogar mithilfe der Presse
2. WebOS wird auf dem Tablet wohl keinerlei Updates mehr erfahren und somit sind alle Sicherheitslücken die in den nächsten Monaten gefunden werden offene Scheunentore
3. Entwicklung für das Tablet wird es wohl auch nicht geben und somit ist WebOS und das dazugehörige Tablet wohl fürs erste nur was für Leute die "nur mal eben Mails gucken"
4. Der Appwahn greift um sich und ohne 400k Apps, wovon 95% Wasserwaagen sind ist doch ein Tablet heute nichts mehr wert ;)

Wer Ironie findet darf sie behalten.
#4
Registriert seit: 16.07.2005
Leipzig
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 486
Dass WebOS keine Sicherheitsupdates bekommt stimmt allerdings nicht.
#5
Registriert seit: 06.01.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 172
Ich liebe ja WebOS, aber es fehlen einfach Apps... Ich fimde es auch eine Schweinerei, sollte sich Team Touchdroid mit fremden Federn schmücken.
#6
Registriert seit: 10.05.2010

Gefreiter
Beiträge: 60
@EiRoGGe: Woher hast du diese Infos?

Im übrigen gibt es ja auch für gut 70%(oder mehr?) der Android-Telefone keine Updates womit auch in meinem bekannten Umkreis noch Leute auf Android 1.6-2.2 festhängen ^^
#7
Registriert seit: 06.05.2006

Bootsmann
Beiträge: 722
Zitat haxbox;17502870
4. Der Appwahn greift um sich und ohne 400k Apps, wovon 95% Wasserwaagen sind ist doch ein Tablet heute nichts mehr wert ;)


Die 400k Apps braucht kein Mensch, aber wer mehr mit dem Tablet machen möchte als nur Surfen und Mails lesen, der kommt oft um die ein oder andere App nicht herum und da wird es halt von keinem der größeren Unternehmen auch nur irgendeine Entwicklung geben in der Zukunft für WebOS wenn es praktisch am Ende ist. Daher ist der Schritt Android auf das Tablet zu packen imho durchaus nachvollziehbar, ich würde zum Beispiel gerne meine Sonos Geräte mit so einem Tablet steuern können - Android App gibts, für WebOS wirds das nie geben.
#8
customavatars/avatar46800_1.gif
Registriert seit: 07.09.2006
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3862
Dürft zu dieser News passen

Doch kein Android auf HP TouchPad? | BestBoyZ
#9
customavatars/avatar78417_1.gif
Registriert seit: 26.11.2007
Saarland
Moderator
Drow Ranger
Beiträge: 10894
Naja gibt ja noch das CyanogenMOD-Team. Auf ein Team, welches Code kopiert und klaut kann man eh gut und gern verzichten.
Bin recht zuversichtlich dass die bald etwas ordentliches releasen werden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Gadget Guide: Vom Schloß bis zum Gimbal

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/NEWS/AKASPAR/IHERE_02_354BAFB24B7A4618B4D110606F2DC18C

Zu Weihnachten einen Gutschein bekommen, der in Smartphone-Zubehör umgesetzt werden soll? Dann wird die Wahl alles andere als leicht. Denn auch ohne die allgegenwärtigen Hüllen und Powerbanks ist das Angebot mehr als unübersichtlich. Vor allem, wenn noch nicht entschieden ist, was genau man... [mehr]