> > > > Griffin Helo TC Helikopter wird von iPhone, iPad und iPod touch gesteuert

Griffin Helo TC Helikopter wird von iPhone, iPad und iPod touch gesteuert

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

griffinBereits vor einiger Zeit hat Griffin den Helo TC vorgestellt, nun stehen auch Preis und Verfügbarkeit fest. Der ferngesteuerte Modellhubschrauber lässt sich über iPhone, iPad oder iPod Touch steuern. Die Helo TC-Applikation, mit der die iOS-Geräte zur Fernsteuerung des Mini-Helikopters werden, ist im App Store frei verfügbar. Der zweirotorige Modellhubschrauber besteht aus einem Leicht-Metallgestell mit schwarzem Plastikgehäuse. Gemeinsam mit dem Helo TC wird ein Infrarot-Sender geliefert, der sich über den Kopfhörer-Eingang an das iOS-Gerät anschließen lässt und die Signale zum Helikopter weiter gibt. Daher ist auch eine direkte Sichtverbindung zum Helikopter notwenig, um diesen steuern zu können.

Gesteuert werden kann der Modellhubschrauber auf zwei Arten: Die „Touch-to-Fly“ Funktion erlaubt die Steuerung des Hubschraubers über den Joystick auf dem Display des iOS-Geräts. Im “Motion Control“-Modus reagiert der Helo TC auf die Neigung des iOS-Geräts und lässt sich so steuern. Mittels der Applikation lassen sich außerdem bis zu drei Flugmanöver aufzeichnen. So kann man sein Lieblingsflugmanöver zu einem späteren Zeitpunkt wiederholen.

Der eingebaute Akku des Helo TC lässt sich über USB aufladen und erlaubt eine Flugdauer von sechs bis acht Minuten. Der Helo TC soll ab Ende Oktober für 49,99 Euro erhältlich sein.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar63322_1.gif
Registriert seit: 05.05.2007
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1247
hört sich cool an! Aber Infrarot finde ich nicht sehr gut.

Vielleicht würde es auch mit Bluetooth oder Wlan gehen?
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29215
Bei diesem Modell geht es nur über Infrarot. Ich habe aber mal ein Sample der AR.Drone geordert, die funktioniert über WLAN.
#3
customavatars/avatar63322_1.gif
Registriert seit: 05.05.2007
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1247
Aber im Gegensatz zu Parrot AR.Drone kostet der Hubschrauber nur 50 euro...

300 Euro für ein Spielzeug ist ja mehr als unnötig!
#4
customavatars/avatar122916_1.gif
Registriert seit: 08.11.2009
Daheim
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 510
Aber die Drohne fliegt sich sehr gut und macht echt spaß, hatten mal ein paar in der Firma und jeder durfte mal ne Runde fliegen. Wahr sehr spaßig ^^
#5
customavatars/avatar127992_1.gif
Registriert seit: 26.01.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1367
naja 300€ für ein spielzeug..... Was ist denn ein iPhone/iPad/iPod touch? Ich denke dass die wenigsten mit den geräten arbeitn. Zum telefonieren reicht auch ein billil/geschenktes Handy.
Ich finde das teil nicht so toll. Wenn es wenigstens seitlich fliegen könnte...
#6
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
Mönchengladbach
Flottillenadmiral
Beiträge: 5001
@ NuclearVirus Das sind halt die nachteile von Apple-Geräten und einem Gyrocopter gemeinsam.

Langsam versteh ich den hype um diese China-Gyrocopter eh nicht mehr.
#7
customavatars/avatar4588_1.gif
Registriert seit: 15.02.2003
Frankfurt am Main
Kapitän zur See
Beiträge: 3826
Wenn der Helicopter der gleiche ist wie er schon bei Amazon von einem anderen anbieter verkauft wird ist der Akku nicht gerade der beste und hält nur so 5 bis 10 min
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Devolo Home Control im Test - Aufgesetzte Intelligenz für das Smart Home

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/DEVOLO

Unsere Umgebung, unser Zuhause soll immer intelligenter werden. Dabei ist die Intelligenz mehr als nur eine bloße Sammlung an Daten. Sensoren sollen miteinandern kommunizieren, sich gegenseitig mit Daten versorgen. Wer sich sein Hause gerade baut, kann auf zahlreiche fertige Systeme... [mehr]

Logi ZeroTouch im Test - Wird wirklich aus jedem Auto ein Connected Car?

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/LOGI_ZEROTOUCH_TEASER_KLEIN

Das Smartphone ist eine der größten Gefahrenquellen im Auto. Schon das kurze Lesen einer neuen Nachricht reicht aus, um schwere Unfälle mit dramatischen Folgen zu verursachen. Dabei gibt es mittlerweile zahlreiche Mittel und Wege, um die Ablenkung zu minimieren. Alles zu aufwendig, dachte sich... [mehr]