> > > > IFA 2011: Elgato präsentiert DVB-T-Tuner für das iPad (Update)

IFA 2011: Elgato präsentiert DVB-T-Tuner für das iPad (Update)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

elgatoElgato ist ein bekannter Hersteller für alles was mit Apple und dem TV-Empfang zu tun hat. Auf der IFA hat man nun einen DVT-T-Tuner vorgestellt, der einfach an das iPad gesteckt werden kann. Der EyeTV Mobile wird dabei nicht per WLAN oder Bluetooth an das iPad angebunden, sondern direkt über den Dock-Anschluss. Der Empfang von DVB-T erfolgt im MPEG-2 Format mit Standardauflösung. HD-Auflösungen in MPEG-2 und MPEG-4/H.264 unterstützt der EyeTV Mobile nicht. Über eine Teleskopantenne und eine weitere mit Standfuß und Saugnapf wird der Empfang optimiert.

Elgato hat bereits Erfahrung mit Software auf iOS (z.B. via Stream direkt auf das iPhone oder iPad von Netstream-Produkten) und so stellt die Anpassung für den EyeTV Mobile keine große Überraschung dar. Sie ermöglicht das Pausieren, Zurück- und Vorspulen sowie die Aufnahme des Fernsehprogramms. Die Sender werden entweder mittels eines normalen Sendersuchlaufs gefunden oder aber über eine Datenbank in der Software, welche die lokalen Frequenzen kennt.

Der EyeTV Mobile verfügt über einen eigenen Akku, kann aber auch auf den Akku des iPads zurückgreifen. Der eigene Akku wird über einen USB-Anschluss geladen und soll etwa drei Stunden halten. In der Pressemeldung ist nur die Rede vom iPad 2, ob auch das iPad der ersten Generation unterstützt wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Ab Ende September soll der EyeTV Mobile für 99,95 Euro erhältlich sein.

Update:

Über den offiziellen Twitter-Account lässt Elgato verlauten, dass das iPad 2 die minimale Voraussetzung ist. Die App decodiert das MPEG-2-Video über die CPU, die beim iPad 2 deutlich schneller ist als beim iPad der ersten Generation. Dennoch soll der EyeTV Mobile auch am iPad der ersten Generation funktionieren.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4440
Ich hoffe über den USB Anschluss wird das iPad zusätzlich geladen, ansonsten kann man das doch vergessen.
iPhone4 und iPod4 sollten hoffentlich auch unterstützt werden. Mobil ist die bisherige Lösung nämlich nicht.
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29403
Nein, über den USB-Anschluss wird nur der Akku des EyeTV Mobile geladen, nicht der des iPads.
#3
customavatars/avatar145326_1.gif
Registriert seit: 17.12.2010

Matrose
Beiträge: 33
Mal sehen wie ansehnlich das laufende TV-Bild wird und ob der Empfang mit dem "Antennen-Stäbchen" klappt immerhin ist ELGATO ein kompetenter Lieferant habe noch nie was schlechtes von denen gehört.
#4
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29403
Mal sehen, ein Sample ist bestellt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Logi ZeroTouch im Test - Wird wirklich aus jedem Auto ein Connected Car?

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/LOGI_ZEROTOUCH_TEASER_KLEIN

Das Smartphone ist eine der größten Gefahrenquellen im Auto. Schon das kurze Lesen einer neuen Nachricht reicht aus, um schwere Unfälle mit dramatischen Folgen zu verursachen. Dabei gibt es mittlerweile zahlreiche Mittel und Wege, um die Ablenkung zu minimieren. Alles zu aufwendig, dachte sich... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]