> > > > Apple beginnt mit dem Verkauf von Thunderbolt-Zubehör

Apple beginnt mit dem Verkauf von Thunderbolt-Zubehör

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

ThunderboltLange hat es gedauert, doch nun scheint Thunderbolt so langsam ins Rollen zu kommen. Neben der Tatsache, dass nun auch Sony mit dem neuen VAIO Z auf den neuen Standard baut, hat auch Apple damit begonnen erstes Zubehör mit der neuen Schnittstelle zu verkaufen. Bislang lieferte man nur die dazu passenden Macs in Form der neuen MacBook Pros und iMacs. Im deutschen Apple-Online-Store ist nun ein Thunderbolt-Kabel mit einer Länge von zwei Metern für 49 Euro verfügbar (Apple-Store-Link). Über dieses Kabel kann nicht nur passendes Zubehör angeschlossen werden, sondern auch zwei Macs im Target-Disc-Mode miteinander verbunden werden.

promise-r6-thunderbolt

Im US-Online-Store tauchte dann heute auch noch weiteres Zubehör auf. Dabei handelt es sich um Promise Pegasus R4 und Promise Pegasus R6 RAID-System. Beide kommen mit bereits bestückten vier bzw. sechs 3,5-Zoll-Schächten daher. Der Preis liegt bei 999 US-Dollar für das R4 mit 4x 1 TB und 1499 US-Dollar für 4x 2 TB. Das größere Modell ist mit 1499 US-Dollar bei 6x 1 TB bzw. 1999 US-Dollar bei 6x 2 TB entsprechend teurer.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (28)

#19
Registriert seit: 03.08.2008

Bootsmann
Beiträge: 521
Der Preis erklärt sich durch die enthaltene Technik. Immerhin handelt es sich bei den TB Kabeln um aktive Kabel... Im Stecker steckt also noch mal so etwas wie eine "Netzwerkkarte", die das Ordnen der Pakete übernimmt.
#20
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29215
Und warm wird's auch, daran sieht man schon, dass es sich um ein "aktives" Teil handelt.
#21
Registriert seit: 05.04.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2948
Zitat buzzzer;17111280
Das LaCie "Gelumpe" kenne ich nicht :) Das hat FW800? Kann ich mir bei dem Preis nicht vorstellen.
Guck einfach mal in einem Preisvergleich bei den FW800 externen Gehäusen. Die gehen ab 70€ los. Ok Kabel ist meist schon dabei.


Ich hab es nicht mehr weil es kaputt gegangen ist^^

Das war so vor 4 oder 5 Jahren, als von eSata noch keine Rede war.
Dass diese zum Aussterben verdammte Spezies mittlerweile lächerlich teuer ist, ist mir schon bewusst.
Ich hab eine 2 TB Platte von Spagate über FW800 angeschlossen und man kann praktisch davon Booten ohne große Geschwindigkeitsverluste (im Ggensatz zu USB), aber klar in Zeiten von eSata und USB3 macht FireWire für externe Platten (zumal bei den Preisen) wenig bis gar keinen Sinn mehr.
#22
customavatars/avatar29588_1.gif
Registriert seit: 09.11.2005
Bad Mergentheim
Kapitänleutnant
Beiträge: 1549
Ich versteh gar nicht warum ihr alle über die Preise heult?

zum Kabel: Apple verlangt für jedes kack Kabel Mondpreise

zum Pegasus/allgemein: wenn was neues auf den Markt kommt sind die preise immer viel höher wie wenn es mehr Konkurrenz gibt.
#23
customavatars/avatar5686_1.gif
Registriert seit: 06.05.2003
MYK
Vizeadmiral
Beiträge: 6502
Zitat BeamWalker;17111440
...Ich halte aber auch Firewire 800 für deutlich zu teuer. Meiner Meinung nach steht der Geschwindigkeitszuwachs in keinem Verhältnis zum Preis. Davon mal ganz abgesehen, fühle ich mich durch den FW Zwang für schnellere als USB HDDs doch ziemlich von Apple an der Nase rumgeführt. Jeder Horst mit 'nem PC bekommt über eSATA eine 20 Euro teure externe Lösung (ohne HDD), die vom Speed her gleichauf ist....


Ich gebe Dir recht, dass es heute so ist. FW800 gibt es allerdings seit 2003. Da war es die schnellste Schnittstelle und der höhere Preis wurde dafür auch von manchen gerne bezahlt.
Apple will gar nicht, dass Du für ne schnelle Festplattenanbindung FW Geräte kaufst. Bereits 2008 wurde in den kleinen MacBooks auf FW verzichtet. Nur die Pro Geräte haben noch FW.
Und wie Du schon richtig sagst, kann man einfach ein NAS nutzen. Macht für größere Datenmengen sowieso mehr Sinn, als viele externe Platten rumliegen zu haben.

Die Aufregung heute über ein Kabelpreis finde ich überzogen. Zum einem ist es bekannt, dass man die Kabel von anderen Herstellern irgendwann günstiger bekommt.
Zum anderen muss erstmal vernünftige Hardware da sein, die man anschliessen kann.
#24
customavatars/avatar1281_1.gif
Registriert seit: 09.01.2002
Geboren in Nepal, Wohnhaft in HH-Altona
Admiral
Beiträge: 15294
Nun abwarten, wenn die "billig" Hersteller anfangen diese Teile herzustellen dann wird es günstiger.

FW800 ist bis heute sehr beleibt. USB 3.0 sehe ich selten im Profi-Bereich. Was mich aber aufregt bei ALLEN Verbindungen: Die Stecker sind für uns Profis nicht gebaut, nicht robust und co.
#25
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29215
Die Pegasus RAID-Systeme sind jetzt auch im deutschen Store.

Suchergebnisse - Apple Store (Deutschland)

4x 1 TB: 869 Euro
4x 2 TB: 1299 Euro
6x 1 TB: 1299 Euro
6x 2 TB: 1699 Euro
#26
customavatars/avatar87103_1.gif
Registriert seit: 13.03.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4426
ist schon lächerlich, dass da keine kabel mit dabei ist -.-
#27
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29215
AnandTech - Promise Pegasus R6 & Mac Thunderbolt Review
#28
customavatars/avatar46501_1.gif
Registriert seit: 03.09.2006
Düsseldorf
Kapitän zur See
Beiträge: 3360
Mir fehlt ein ganz einfacher kleiner Kasten, der USB Ports und Bildschirmanschluss hat...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Devolo Home Control im Test - Aufgesetzte Intelligenz für das Smart Home

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/DEVOLO

Unsere Umgebung, unser Zuhause soll immer intelligenter werden. Dabei ist die Intelligenz mehr als nur eine bloße Sammlung an Daten. Sensoren sollen miteinandern kommunizieren, sich gegenseitig mit Daten versorgen. Wer sich sein Hause gerade baut, kann auf zahlreiche fertige Systeme... [mehr]

Logi ZeroTouch im Test - Wird wirklich aus jedem Auto ein Connected Car?

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/LOGI_ZEROTOUCH_TEASER_KLEIN

Das Smartphone ist eine der größten Gefahrenquellen im Auto. Schon das kurze Lesen einer neuen Nachricht reicht aus, um schwere Unfälle mit dramatischen Folgen zu verursachen. Dabei gibt es mittlerweile zahlreiche Mittel und Wege, um die Ablenkung zu minimieren. Alles zu aufwendig, dachte sich... [mehr]