> > > > PCI-Express 4.0 mit schneller externer Verbindung

PCI-Express 4.0 mit schneller externer Verbindung

Veröffentlicht am: von

pciexpress-logoPCI-Express 3.0 ist noch nicht so wirklich auf dem Markt angekommen, da sprechen die beteiligten Firmen wie AMD, IBM und Intel schon über den Nachfolger. Bei PCI-Express 4.0 soll die Bandbreite einmal mehr verdoppelt werden. 16 PCI-Express-2.0-Lanes beiten derzeit eine Datenrate von 8 GB/s, bei PCI-Express 1.0 sind es 4 GB/s. PCI-Express 3.0 wird in Kürze auf 16 GB/s kommen und mit PCI-Express 4.0 sollen es dann 32 GB/s werden. Die damit einher gehenden höheren Frequenzen bringen allerdings auch Probleme mit sich. So muss bereits bei sehr kurzen Verbindungen die Signalintegrität verbessert werden. PCI-Express kann derzeit auf dem PCB über eine Strecke von etwa 20 Zoll geführt werden. Mit PCI-Express 4.0 sollen es nur noch zwischen 8 und 12 Zoll sein. Selbst auf diesen recht kurzen Strecken müssen schon neue Materialien verwendet werden und sollen die Signale größere Distanzen überwinden, werden Repeater fällig, die aufwendig und teuer sind.

Die PCI SIG arbeitet allerdings nicht nur an internen PCI-Express-Verbindungen, sondern auch an einem neuen Standard für eine externe Verbindung. Bislang kommen in einigen Rechenzentren PCI-Express-Verbindungen zum Einsatz, die über bis zu acht Meter geführt werden können. Sie basieren allerdings auf dem PCI-Express-Standard 2.0 mit nur wenigen Lanes. Als Gegenstück zu Thunderbolt soll nun ein neuer Standard entwickelt werden, der bis zu 32 GBit/s zulässt. Man möchte dabei auf Features wie eine Daisy-Chain verzichten, um die Kosten so gering wie möglich zu halten. Über einen flachen Stecker samt bis zu drei Meter langem Kabel sollen bis zu vier PCI-Express-Lanes geführt werden. Da noch Kupferleiter zum Einsatz kommen, kann auch elektrische Leistung von bis zu 20 Watt an das Endgerät gebracht werden.

2015 soll sowohl PCI-Express 4.0 eingeführt werden, schon etwas früher, 2013, der neue Standard für externe Verbindungen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar83674_1.gif
Registriert seit: 28.01.2008

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 475
Zitat
bei PCI-Express 2.0 sind es 4 GB/s.

Sollte das nicht 'PCI-Express 1.0' heißen?

@Topic: Naja bis 2015 ist schon noch Zeit...vllt brauch man dann auch die 32 GB/s und möglicherweise finden sie da auch noch eine Lösung um die kurze Strecke kostengünstiger zu verlängern. Wir werden sehen...
#2
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitän zur See
Beiträge: 3124
Tjoa, heute muss ich in Crysis2 weiter testen woran es liegt, das meine Grafikkarten nurnoch zu knapp 50% ausgelastet werden. Ob da der PCIe 2.1 mit 16lanes schlapp macht? Also die CPU ist es nicht. Oder ist es der VRAM? Der crossfire controller?
Auf jeden Fall gibt es da noch Nachholbedarf sofern GPUS nicht immer schön 100% ausgelastet werden.
Bei 50% kann ich ja gleich nur eine Grafikkarte laufen lassen, dann habe ich wieder 100% ohne Crossfireprobleme bei den framerates. Im Fenstermodus also sozusagen ohne crossfire hatte ich ja auch die gleiche framerate, nur dann weniger Stromverbrauch.

Aber wie kann man auch überhaupt auslesen wie sehr die PCIe Anschlüsse/der Speicher ausgelastet werden? Ich glaube bei meinem letzten Versuch gab es keine Angaben zum Speicher. Liegt vieleicht an der/den Grafikkarte(n)?

Tja das sind halt so die Dinge..
#3
customavatars/avatar90834_1.gif
Registriert seit: 03.05.2008
Leipzig
Admiral
Beiträge: 12421
Zitat REDFROG;17101329
Tjoa, heute muss ich in Crysis2 weiter testen woran es liegt, das meine Grafikkarten nurnoch zu knapp 50% ausgelastet werden. Ob da der PCIe 2.1 mit 16lanes schlapp macht? Also die CPU ist es nicht. Oder ist es der VRAM? Der crossfire controller?
Auf jeden Fall gibt es da noch Nachholbedarf sofern GPUS nicht immer schön 100% ausgelastet werden.
Bei 50% kann ich ja gleich nur eine Grafikkarte laufen lassen, dann habe ich wieder 100% ohne Crossfireprobleme bei den framerates. Im Fenstermodus also sozusagen ohne crossfire hatte ich ja auch die gleiche framerate, nur dann weniger Stromverbrauch.

Aber wie kann man auch überhaupt auslesen wie sehr die PCIe Anschlüsse/der Speicher ausgelastet werden? Ich glaube bei meinem letzten Versuch gab es keine Angaben zum Speicher. Liegt vieleicht an der/den Grafikkarte(n)?

Tja das sind halt so die Dinge..

Glaube es liegt nicht an den PCI Lanes...evtl. Treiber nicht ausgereift.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

Sharkoon Skiller SGS3 im Test - schmal geschnitten, gut gepolstert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_TEASER

Nach Corsair und noblechairs steht nun der dritte Gaming-Chair auf unserem Testprogramm, der Sharkoon Skiller SGS3. Die Optik kommt schon einmal bekannt vor, aber kann sich der auf das Gaming ausgerichtete Bürostuhl an anderer Stelle absetzen? Sie sind sicherlich eines der Phänomene der letzten... [mehr]