> > > > OnLive streamt Spiele auf Tablets

OnLive streamt Spiele auf Tablets

Veröffentlicht am: von

iPad2Das Cloud-Gaming über OnLive ist in den USA bereits seit einigen Monaten verfügbar und wird dort offenbar auch fleißig genutzt. Nun will man seinen Dienst nicht nur direkt auf dem PC oder über eine spezielle Streaming-Hardware anbieten, sondern auch direkt auf Tablets. Sowohl auf Android-Tablets wie auch dem iPad soll der Streaming-Client ab Herbst diesen Jahres zur Verfügung stehen. Auf der derzeit stattfindenden E3 präsentiert man dies auf dem Motorola Xoom und dem Apple iPad 2. Ob sich daraus auch Einschränkungen aufgrund der Hard- und Software ableiten lassen, ist nicht ganz klar. In beiden Tablets arbeitet ein Dual-Core-Prozessor - zumindest für Honeycomb ohnehin eine technische Voraussetzung. Bislang sind nur wenige Spiele an die Touch-Bedienung angepasst worden. Solche, bei denen die entsprechenden Änderungne vorgenommen wurden, funktionierten aber laut Heise reibungslos und ohne größere Verzögerung.

OnLive empfiehlt allerdings den Einsatz des (hauseigenen) Controllers, der per USB oder Bluetooth angebunden wird. Dies ist derzeit allerdings nur bei Android 3.1 möglich. Demonstriert wurde OnLive über eine WLAN-Verbindung. Bei der entsprechenden Datenrate soll das Gaming auch über UMTS kein Problem darstellen. Die Verzögerung dürfte allerdings deutlich höher sein, so dass sich nicht jeder Spieletitel dazu eignet über eine solche Verbindung gespielt zu werden.

onlive-tablet-client

Ab Herbst soll die entsprechende App für Android und iOS zur Verfügung stehen. In Europa startet der Dienst allerdings erst einmal nur in Großbritanien - ebenfalls im Herbst. Für Deutschland plant man offenbar ein abgespecktes Spieleangebot ohne jugendgefährdende Inhalte. OnLive bietet in den USA 100 Spiele zu einer monatlichen Grundgebühr von 10 US-Dollar an.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 14.03.2011

Matrose
Beiträge: 15
Spiele für 10$ im Monat.
Bin gespannt wieviel es bei uns kosten wird.
Vielleicht kriegen die ja auch mal eine Musik/Movieflat hin.
kino.to läßt grüßen.
#2
customavatars/avatar60791_1.gif
Registriert seit: 25.03.2007
Schriesheim
Fregattenkapitän
Beiträge: 2756
Idee ist schon cool, jedoch wäre es mir lieber, wenn ich mit nem eigenen PC, Spiele aufs Ipad streamen könnte und dann auf die monatlichen Gebühren verzichten kann

edit:
was lese ich da? abgespeckte Variante für Deutschland?
sry aber f**** euch doch einfach mal
Unter den Top 3 der Waffenexporteure, sich einen Scheiß drum scheren und den Export sogar noch verdoppeln!, aber behaupten, dass harmlose Killerspiele die Psyche zerstören
#3
Registriert seit: 28.05.2003

Stabsgefreiter
Beiträge: 345
Warum berichtet über OnLive der Dienst ist in Deutschland noch gar nicht startklar, ich habe es heute wieder getestet und man kommt nicht weiter :(.
#4
customavatars/avatar116788_1.gif
Registriert seit: 20.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 677
@shadow_saw ...dass haben nachrichten aus aller welt so an sich...gruselig nicht wahr?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

    Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]