> > > > Xi3 präsentiert modulares Chrome OS System

Xi3 präsentiert modulares Chrome OS System

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

google-chromeAuf der Keynote der Google I/O 2011 wurden die ersten beiden offiziellen Chromebooks vorgestellt. Ein einer weiteren Session war auch schon ein erstes Nettop von Samsung zu sehen, welches mit Chrome OS arbeiten soll. Nun hat der eher unbekannte Hersteller Xi3 den "ChromiumPC" vorgestellt, der ebenfalls mit Googles Chrome OS betrieben wird und ab dem 4. Juli erhältlich sein soll. Zu den genauen technischen Details will oder kann sich Xi3 noch nicht äußern, angegeben wird nur ein 64 Bit fähiger Single-Core-Prozessor auf x86-Basis. Auch auf einen finalen Preis will man sich ebenfalls noch nicht festlegen, man geht selbst von etwa 850 US-Dollar aus.

Wir sind gespannt welcher Hersteller zur Computex ebenfalls offiziell mit einem Chrome-OS-PCaufwarten kann.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10574
Na das teil find ich ja mal richtig schmuck.
Bin gespannt obs das bis nach Deutschland schafft und obs wenigstens Intel Atom Leistung bringt.
#2
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Kapitän zur See
Beiträge: 3179
Ich tipp mal auf einen AMD Prozessor http://www.xi3.org/accessories.php
#3
customavatars/avatar17999_1.gif
Registriert seit: 16.01.2005

Say my name.
Beiträge: 1560
850 Dollar für sowas find ich schon sehr krass. Ein komplettes Atomsystem kann man schon für 200 Euro basteln und man hat vermutlich mehr davon :fresse:
#4
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Kapitän zur See
Beiträge: 3179
ist dann aber auch 5mal so groß. Ist halt wie bei allen Minisystemen -> alle Überteuert.

Mit einem Atom in der Größe wär's wohl auch nicht billiger geworden, nur langsamer xD
#5
customavatars/avatar17999_1.gif
Registriert seit: 16.01.2005

Say my name.
Beiträge: 1560
Klar, ein wenig größer ist ein Mini-ITX Gehäuse schon. Aber 650 Euro mehr im Vergleich zu meinem Beispiel? Naja, jeder muss selbst wissen, was er mit seiner Kohle macht.

Ich sags mal so. Um das Teil zu betreiben brauchst du ohnehin einen Monitor, Tastatur, Maus und Kabelzeugs... Ob es da nun so viel ausmacht einen kleinen Mini-ITX-PC zu tragen/unterzubringen oder diesen kleinen Würfel. Ich weiss ja nicht... :)
#6
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Kapitän zur See
Beiträge: 3179
Ich wollt mit meinem Post gar nicht den Preis rechtfertigen, find ihn persönlich auch überzogen.

So wie ich das sehe, ist das System unter anderem für Server Cluster gedacht (ob sinnvoll oder nicht?) und da braucht man keinen Monitor oder sonstige Peripherie nur ein LAN-Kabel. Ansonsten vllt. als sau teures Webradio oder so?

btw: das Forum hat meinen Edit vom ersten Post verschluckt, es sind AMD CPUs siehe Konfigurator auf Homepage.
#7
customavatars/avatar17999_1.gif
Registriert seit: 16.01.2005

Say my name.
Beiträge: 1560
Also für Server ist das 100%ig nicht gedacht, da Chrome OS drauf ist.
#8
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Kapitän zur See
Beiträge: 3179
anscheinend auch nicht, Win7 oder SuSe, kein Chrome
#9
customavatars/avatar153094_1.gif
Registriert seit: 08.04.2011
Ruhrgebiet
Bootsmann
Beiträge: 628
Ne flache Bauform um das ganze hinter nen Monitor zu schrauben wäre schlauer gewesen...
#10
Registriert seit: 13.09.2008
Oben uff'm Speischer
Fregattenkapitän
Beiträge: 3061
Singlecore geht ja mal gar nicht. Sagt ja keiner, dass es deren vier braucht, aber der Sprung von einem auf zwei hat damals Computern zu fühlbar mehr "Schwuppdizität" verholfen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Logi ZeroTouch im Test - Wird wirklich aus jedem Auto ein Connected Car?

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/LOGI_ZEROTOUCH_TEASER_KLEIN

Das Smartphone ist eine der größten Gefahrenquellen im Auto. Schon das kurze Lesen einer neuen Nachricht reicht aus, um schwere Unfälle mit dramatischen Folgen zu verursachen. Dabei gibt es mittlerweile zahlreiche Mittel und Wege, um die Ablenkung zu minimieren. Alles zu aufwendig, dachte sich... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]