> > > > MSI bietet mit dem WindPad 110W Tablet auf AMD Brazos-Basis an

MSI bietet mit dem WindPad 110W Tablet auf AMD Brazos-Basis an

Veröffentlicht am: von

msiAMD kann mit der Brazos-Plattform und den APUs der E-Serie eine Basis für mobile Geräte vorweisen, deren Leistung etwas oberhalb von Intels Atom liegt. MSI bietet jetzt ein neues Tablet an, das auf Brazos setzt.

Das "WindPad 110W" ist ein 10,1-Zoll-Gerät (1280 x 800 Touchscreen) mit Windows 7 Home Premium als Betriebssystem. Als Rechenkern wird das leistungsfähigste Zacate-Modell, die E-350 APU, eingesetzt. Diese beinhaltet nicht nur zwei x86-Kerne mit 1,6 GHz Takt, sondern auch eine DirectX 11-fähige Radeon HD 6310. Der APU stehen 2 GB Arbeitsspeicher zur Seite. Daten können auf einer 32 GB großen SSD abgelegt werden, der verfügbare Speicherplatz lässt sich per SD-Kartenslot ausbauen. Drahtlose Verbindungen können per 802.11 b/g/n WiFi oder per Bluetooth 3.0 aufgebaut werden, außerdem bietet das "WindPad 110W" USB 2.0 und einen Mini-HDMI-Anschluss. Eine Webcam wurde ebenfalls integriert. Die Stromversorgung des Geräts gewährleistet ein 4200 mAh Akku.

In unserem Preisvergleich wird das MSI-Tablet bereits gelistet, aber noch ohne Preisangabe. Außerdem wurde in der gelisteten Konfiguration die E-350-APU durch eine leistungsschächere AMD C-50-APU (2x 1 GHz, Radeon HD 6250) ersetzt. In den USA wird die oben dargestellte Konfiguration hingegen für 599 Dollar angeboten, dort soll das "WindPad 110W" ab 1. Juni verfügbar werden.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Das mit 3G wäre echt nice.
#2
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 19660
scheint ja übelst dick zu sein das teil...
#3
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6946
Zitat
scheint ja übelst dick zu sein das teil...

Zitat
Diese beinhaltet nicht nur zwei x86-Kerne mit 1,6 GHz Takt, sondern auch eine DirectX 11-fähige Radeon HD 6310.


Irgendwo muss die Hardware ja hin.
#4
Registriert seit: 21.04.2011

Banned
Beiträge: 228
zu dick, dann auch noch jede Menge Plastik und Windows 7, das nicht wirklich für Touchscreen-Bedienung optimiert ist. Die Leistung hört sich ja nicht schlecht an, aber aktuelle Tablets mit SoC-Dual-Cores sind auch ziemlich flott unterwegs.
#5
customavatars/avatar16745_1.gif
Registriert seit: 23.12.2004
Niederrhein
Kapitän zur See
Beiträge: 3246
Das etwas größer und mit 1680x1050 und es ist meins.
Auf diesen Pipifax Displays kann man ja nicht mal ein Adventure spielen.
Schön auf dem Sofa liegen und nicht viel Strom verbrauchen, so stell ich mir das dann vor.
Windows muss da ja, wegen Game kompatiebel.
#6
Registriert seit: 28.03.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 894
HDMI-Ausgang gefält mir, jetzt noch Bild über Funk an den Fernseher und man hat HTPC und Fernbedienung in einem ;-)

Optisch gefällts mir nicht so, der Rand um das Display ist nen bisschen dick und der Preis kommt mir was hoch vor, verglichen mit Netbooks mit ähnlicher Ausstattung kostet das teil ja fast das doppelte.
Was ist an so einem Tablet schon großartig anders?
#7
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3980
Zitat Shaguar;16859461

Schön auf dem Sofa liegen und nicht viel Strom verbrauchen, so stell ich mir das dann vor.


E-350 (18W TDP) und wenig Strom verbrauchen :wall:
Ein C-50 reicht locker für ein Tablet PC.

Mit dem E-350 wäre ein 6-Zellen Akku Pflicht, aber bei den Tablets muss man sich eher mit 2-3 Zellen Akkus zufrieden geben, d.h. dann 2-3.5h Akkulaufzeit mit einem E-350.
#8
Registriert seit: 23.02.2011

Banned
Beiträge: 73
Es wird gelistet und es steht auch C-50 als APU dabei.
So wie man auch in der Zeitschrift von Hardwarelust solche Fehler findet, so muss man davon ausgehen, dass die Beschreibung des Shop mit dem E-350 hier eben einen Fehler like Hardwareluxx-Zeitschrift gemacht hat. In ein Tablet ne 18W TDP APU muss doch ganz klar die Gehirnzellen bewegen zu funktionieren.
#9
customavatars/avatar16745_1.gif
Registriert seit: 23.12.2004
Niederrhein
Kapitän zur See
Beiträge: 3246
@ blubb0r87
Auf dem Sofa hab ich natürlich das Netzteil dran.
:wall:
#10
customavatars/avatar26398_1.gif
Registriert seit: 19.08.2005
Gifhorn
Admiral
Beiträge: 13553
Zitat B3RG1;16858891
zu dick, dann auch noch jede Menge Plastik und Windows 7, das nicht wirklich für Touchscreen-Bedienung optimiert ist. Die Leistung hört sich ja nicht schlecht an, aber aktuelle Tablets mit SoC-Dual-Cores sind auch ziemlich flott unterwegs.


also ich habe mir ein wetab 32GB geholt und win7 installiert und ich finde das rennt echt geil mit touchscreen! habe auch Mediaportal installiert und kann über umts mich mit meinem HTPC verbinden, der zu hause steht, und streame mein tv durchs internet! Es geht nix über ein tablet mit windows weil bei jeder anderen lösung ist man immer irgendwo beschränkt!!!
Tablet und win7 ist für mich ein muss!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]

  • Tizen, Wear OS, Hybrid: Alternativen zur Apple Watch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALTERANTIVE_APPLE_WATCH

    Wer Technik früh kauft, ist selber schuld: Nicht selten muss ein Early Adaptor über eine gewisse Leidensfähigkeit verfügen. Nicht nur, dass die Preise meist schnell sinken, auch Kinderkrankheiten werden in aller Regel in den ersten Wochen und Monaten vom Hersteller beseitigt. Wie... [mehr]

  • Oculus Go als echte Standalone-Lösung ausprobiert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OCULUSGO

    Nach der Einführung der VR-Headsets der neuen Generation alias Oculus Rift und HTC Vive ist es recht still um den Hype aus dem Jahre 2016 geworden. Unser Test der HTC Vive legt einige der größten Schwachstellen offen. Nun will Facebook mit seinem Zukauf Oculus den nächsten Schritt machen... [mehr]

  • RGB-Guide: ASUS Aura, MSI Mystic Light und Corsair iCue im Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TEAM_GROUP_T-FORCE_NIGHT_HAWK_RGB

    Kaum eine PC-Komponente ist heute nicht auch in einer Variante mit RGB-LED erhältlich. Überall blinkt und rotieren bis zu 16,7 Millionen Farben. Die einen stört es, dann lassen sich die LEDs hoffentlich abschalten oder zumindest der Farbwechsel stoppen, die anderen sind genau auf der Suche nach... [mehr]

  • IKEA Tradfri: Smart-Home-Steckdose kündigt sich an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IKEA

    Das schwedische Möbelhaus IKEA ist mit der Tradfri-Serie schon vor einiger Zeit in den Smart-Home-Bereich eingestiegen. Das Sortiment umfasst derzeit smarte Lampen und auch Sensoren, die über das Tablet oder Smartphone gesteuert respektive abgerufen werden können. Womöglich schon... [mehr]