> > > > Adobes iPad-Apps arbeiten mit Photoshop zusammen

Adobes iPad-Apps arbeiten mit Photoshop zusammen

Veröffentlicht am: von

adobeLange schon waren sie angekündigt, nun sind sie im App Store verfügbar. Adobe hat heute drei iPad-Apps veröffentlicht, die allesamt mit Photoshop CS5 zusammenarbeiten, wenn das aktuelle Update eingespielt ist. Mehr als eine Demo der potentiellen Möglichkeiten sind sie allerdings noch nicht. Erst wenn das ebenfalls angekündigte "Photoshop Touch SDK" auch verfügbar ist, dürfte die Sache deutlich interessanter werden. Im folgenden haben wir die drei Apps einmal mit ihrer Beschreibung aufgeführt und verlinkt:

Adobe Eazel (3,99 Euro):

Mit Adobe Eazel, einer Photoshop Touch App für Adobe Photoshop CS5 (Version 12.0.4 oder höher erforderlich), können Sie jetzt mit Ihrem iPad und Ihren Fingerspitzen wunderschöne Bilder erstellen. Dank der speziellen Technologie, die eine neuartige Interaktion zwischen „Nass-“ und „Trocken-Techniken“ ermöglicht, können Sie beeindruckende Farbmischungen erzielen. Über die Benutzeroberfläche können Sie die gesamte Größe Ihres iPad Displays zum Malen verwenden und haben jederzeit Zugriff auf die notwendigen Tools.

Adobe Nav (1,59 Euro):

Mit Adobe Nav, einer Photoshop Touch App für Photoshop CS5 (Version 12.0.4 oder höher erforderlich), können Sie jetzt mit Ihrem iPad Photoshop-Tools aktivieren und geöffnete Photoshop-Dokumente anzeigen und auswählen. Bei bestehender Netzwerkverbindung zwischen Ihrem iPad und Ihrem Computer können Sie die Symbolleiste für Photoshop CS5 auf Ihrem iPad so einstellen, dass Sie bequem auf die am häufigsten benötigten Tools zugreifen können. Nutzen Sie die Funktionen zum Suchen, Neuanordnen, Anzeigen und Vergrößern für bis zu 200 geöffnete Photoshop-Dokumente auf Ihrem iPad. Wenn Sie auf ein Dokument auf Ihrem iPad tippen, wird es automatisch in Photoshop CS5 aktiviert. Darüber hinaus können Sie mit Ihrem iPad ganz einfach die Dateien, an denen Sie in Photoshop CS5 arbeiten, weitergeben und prüfen auch von unterwegs!

Adobe Color Lava (2,39 Euro):

Mit Adobe Color Lava, einer Photoshop Touch App für Adobe Photoshop CS5 (Version 12.0.4 oder höher erforderlich), können Sie jetzt mit Ihrem iPad und Ihren Fingerspitzen Farben mischen und benutzerdefinierte Farben und Farbthemen mit fünf Farben erstellen. Sie können dann unmittelbar in Photoshop CS5 auf diese Farbkreationen zugreifen. Dazu benötigen Sie lediglich eine Netzwerkverbindung zwischen Ihrem iPad und Ihrem Computer. Sie können Adobe Color Lava auch unterwegs verwenden und Ihre Farben auf dem iPad speichern, um sie dann zu einem späteren Zeitpunkt in Photoshop CS5 zu importieren. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, Ihre mit Adobe Color Lava erstellten Kreationen per E-Mail an sich selbst und an andere zu senden.

Einen Eindruck in bewegten Bildern bekommt ihr im Video von Alex Olma aus dem iPhoneBlog.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar109791_1.gif
Registriert seit: 05.03.2009
Viersen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1656
das dürfte echt interessant werden - sieht jedenfalls schon ganz so aus !
#2
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4938
Ich finde Adobe geht damit genau den richtigen Weg, nur weiter so.
#3
customavatars/avatar60791_1.gif
Registriert seit: 25.03.2007
Schriesheim
Fregattenkapitän
Beiträge: 2756
ich brauch endlich ein Ipad :fresse:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

    Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]