> > > > Motorola Jet und Bullet - erste Quad-Core Tegra 3 Geräte für 2012

Motorola Jet und Bullet - erste Quad-Core Tegra 3 Geräte für 2012

Veröffentlicht am: von

motorola_neuAuf dem Mobile World Congress in Barcelona gab NVIDIA einen ersten Ausblick auf Tegra 3 - die kommende Chip-Generation für mobile Endgeräte. Bei Tegra 3 soll es sich um den weltweit ersten Quad-Core-Mobil-Prozessor handeln. Zusammen mit einer deutlich verbesserten GeForce-Grafiklösung, die 12 Kerne bereithalten soll, soll die Leistung die aktuelle Plattform um den Faktor fünf überflügeln. Bereits kurz nach der ersten Präsentation gaben zahlreiche Hersteller bekannt, zukünftig auch die Tegra-3-Plattform einzusetzen. Aus dem Hause Motorola sind nun erste Details bekannt geworden, in denen von zwei Smartphones mit Tegra 3 die Rede ist. Angesetzt sind die Produkte offenbar für das Q1 2012, also vermutlich pünktlich zur CES 2012. Die beiden bisher nur in Codenamen bekannten Geräte unterscheiden sich maßgeblich durch das Display und ein vorhandenes mechanisches Keyboard. Die folgenden technischen Daten umschreiben die beiden Smartphones in groben Zügen:

Motorola Bullet:

  • 4,3" qHD-Display
  • Onscreen-Keyboard
  • 1 - 1,5 GB RAM
  • 16 GB Flash-Speicher
  • NFC-Chip
  • 12 Megapixel Kamera

Motorola Jet:

  • 4"-qHD-Display
  • mechanische Tastatur
  • 1 - 1,5 GB RAM
  • 16 GB Flash-Speicher
  • NFC-Chip
  • 12 Megapixel Kamera

Das unter dem Codenamen "Bullet" entwickelte Smartphone soll vor dem "Jet" erscheinen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar83907_1.gif
Registriert seit: 31.01.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 237
Wie, 2012 und nur 12 Megapixel? Also sowas wird nicht gekauft.
#2
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5654
Wen interessieren lausige Megapixel? Davon wird das Bild nicht besser...
#3
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 274
@ Kyraa:
Das war wohl nur ein Witz ;)
#4
customavatars/avatar37924_1.gif
Registriert seit: 02.04.2006
~Bielefeld
Admiral
Beiträge: 9550
Zitat Kyraa;16719529
Wen interessieren lausige Megapixel? Davon wird das Bild nicht besser...


denken aber die meisten. deshalb wirds gemacht.

grad keine lust nachzusehen, wozu nfc? was negatives wie copyrightmanagement?
#5
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29566
NFC steht für Near Field Communication - damit kannst du dann beispielsweise an der Kasse zahlen oder aber auch Verbindungen zu anderen Geräten aufbauen.
#6
customavatars/avatar37924_1.gif
Registriert seit: 02.04.2006
~Bielefeld
Admiral
Beiträge: 9550
ah danke. die geschichte. da ich mit dem handy nicht bezahlen will und auch sonst keine geraete besite, die das unterstuetzen, ist das auch in den naechsten jahren uninteressant fuer mich.
#7
Registriert seit: 07.11.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 276
Ich find NFC interessant, da es zum Beispiel den Einkauf der Tickets erleichtert. Jedesmal zum Automaten, Ticket kaufen und dann auch noch schauen das man währenddessen die Bahn nicht verpasst die man braucht. Da geh ich lieber rein, halt mein Handy an ne Säule und drück nen Knopf und schwupps hab ich auch bezahlt und nimmt nicht mehr Zeit als das Stempeln der zuvor gekauften Fahrkarte.
#8
Registriert seit: 27.02.2008

Obergefreiter
Beiträge: 92
@Homer Jay, NFC basiert auf RFID-Technologie, und diese findest du schon recht häufig in Autos usw.

Die Möglichkeit von NFC wurde auch erst in Androis 2.3 oder 3.0 eingeführt, von daher ist das auch alles noch sehr jung.
#9
customavatars/avatar2095_1.gif
Registriert seit: 14.06.2002
Universum
Vizeadmiral
Beiträge: 6559
Zitat Tød3$BøT3;16719045
Wie, 2012 und nur 12 Megapixel? Also sowas wird nicht gekauft.

Zitat Kyraa;16719529
Wen interessieren lausige Megapixel? Davon wird das Bild nicht besser...
12MP ist doch nix neues, hat das N8 doch auch schon, und komischerweise ist es die bis jetzt beste Handycam die es gibt. Trotzdem wäre die mit nur 5 oder 8 MP noch besser, denke ich mal; weniger Rauschen.
Ich mag's eigendlich auch nicht, wenn die Firmen mit soviel MP klotzen müssen, und das nur für eine Schnappschuß-Cam.

Neu hingegen ist QuadCore, und denke, daß Samsung da nachziehen wird, und als erter QuadCore bringt. So haben die das auch mit dem neuen Galaxy S2 gemacht. Zuerst wurde das mit 2 x 1 GHz angekündigt, kommt jetzt aber mit 2 x 1,2 GHz auf den Markt, eben weil HTC das neue Sensation mit 2 x 1,2GHz angekündigt hat, und sogar etwas später auf den Markt kommt.
Es ist zwar schon ein Samsung (GS3) mit 2 x 1,8 GHz angekündigt, ist aber wohl erstmal nur ein Gerücht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]