> > > > iPad 2 im Frühjahr - iPad 3 bereits im Herbst

iPad 2 im Frühjahr - iPad 3 bereits im Herbst

Veröffentlicht am: von

iPad_LogosApple ist bei den Produktaktualisierungen in gewisser Weise sehr einfach zu berechnen. Das iPhone wird im Frühsommer angekündigt und ist kurze Zeit darauf erhältlich. Die iPods werden im Spätsommer aktualisiert und stehen dann pünktlich zur Weihnachtszeit in den (Online)-Regalen. Nicht ohne Grund gehört das entsprechende Quartal seit Jahren zu den jeweils erfolgreichsten bei Apple. Etwas außerhalb dieser Vorgaben bewegen sich die MacBooks, iMacs und übrigen Produkte. Das iPad wurde im Januar 2010 präsentiert und war ab April erhältlich. Aus diesem Grund wird in Kürze auch mit der Präsentation des iPad der 2. Generation gerechnet. Doch liegt Apple im Frühjahr in einem günstigen Zeitrahmen?

John Gruber hat sich dazu auf seinem Blog ein paar Gedanken gemacht und hält es für möglich, dass wir 2011 zwei Präsentation rund um das iPad sehen werden. Zwei wesentliche Gründe sollen dafür verantwortlich sein. Zum einen muss Apple in den kommenden Wochen auf die Ankündigungen rund um Googles Android 3.0, dem BlackBerry PlayBook und HP`s TouchPad reagieren. Das iPad der 2. Generation erst im Sommer zu präsentieren halten auch wir für keinen praktikablen Weg. Doch so wirklich glücklich dürfte Apple mit dem Aktualisierung-Rhythmus im Frühjahr für die Zukunft nicht sein. Auch wenn das iPad im letzten Weihnachtsgeschäft eine wichtige Rolle spielte, wäre der Spätsommer der ideale Zeitpunkt für eine Präsentation einer neuen Generation. Rund um die Weihnachtszeit im letzten Jahr gab es bereits zahlreiche Meldungen rund um das iPad der 2. Generation und der ein oder andere Käufer dürfte sich dazu entschieden haben zu warten. Diese Argumentation fällt bei einem regelmäßigen Rhythmus im Spätsommer weg.

Da Apple aber sicher in den kommenden Wochen kein iPad der 2. Generation ankündigen möchte, dass erst in ein paar Monaten erscheint, könnten wir dieses Jahr das iPad in zweifacher Ausführung präsentiert bekommen. John Gruber hält folgenden Zeitplan für wahrscheinlich:

  • iPad 2 Ankündigung im März, verfügbar ab April - schneller, flacher, mehr RAM, Frontkamera, iOS 4.3
  • iOS 5 Ankündigung Ende März, Auslieferung zusammen mit dem iPhone 5 im Juni/Juli
  • iPad 3 im September

Doch was soll das iPad 3 bieten? Darüber ist sich John Gruber auch noch nicht im Klaren. Apple wird mit dem iPad 2 vermutlich eine neue CPU und GPU einsetzen. Das Display bleibt bei einer Auflösung von 1024x768 Pixel. Also doch noch ein höher aufgelöstes Modell 2011? Aber wie will Apple dem Käufer eines iPad 2 gegenüber die Aktualisierung auf ein iPad 3 erklären? Schließlich hat dieser vielleicht erst vor wenigen Monaten viel Geld auf den Tisch gelegt und bekäme nun für ähnliches Geld ein top ausgestattetes High-End-Modell mit Retina-Display.

Diese Fragen lassen sich wohl erst beantworten, wenn Apple das iPad der 2. Generation vorgestellt hat und sich wirklich herauskristallisieren sollte, dass wir 2011 noch eine weitere Variante des iPads sehen werden. John Gruber betont auch immer wieder, dass seine Gedanken vielleicht zu sehr durch eigene Wünsche getrieben werden und weniger durch das, was uns letztendlich erwarten wird.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 03.09.2004

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 447
grml, warum immer so eine reisserische ueberschrift?

ich klick auf den feed und dann isses keine news sondern ein random blogger der meint er muesse mal wieder ins blaue fantasieren, ohne quelle ohne irgendwas, bitte lasst doch solche eintraege.

diese news haben absolut keinen wert, null nix nada.
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29456
Naja, John Gruber ist erstens kein "random Blogger" und hatte zweites mit seinen Einschätzungen auch schon das ein oder andere mal ins Schwarze getroffen.
#3
customavatars/avatar55236_1.gif
Registriert seit: 07.01.2007
D:\NRW\Cologne
Kapitänleutnant
Beiträge: 1794
Wenn das stimmt nimmt mein Respekt für Apple weiter ab. Nicht besondere Produkte mit Charakter, die man sich merkt, kaum noch weiße Produkte, einst das Markenzeichen dieser Firma. Stattdessen jagt eine Produktversion die nächste, wer kann sich z.B. all die verschiedenen iPod-Nano-Versionen merken?
Wer erinnert sich noch an die tollen bunten Verpackungen der iPods der 1. bis 3. Generation, bei denen zudem alles nötige Zubehör dabei war?
Jetzt kriegt man nur das Gerät in einer wirtschaftlich sinnvollen Kleinstverpackung, die Teile zeichnen sich nur durch extrem teures Zubehör und Mangel an Kompatibilität aus.
Zudem ist es auch immer schwieriger geworden, die Sachen selbst zu reparieren, so bekam man z.B. noch den iPod Video ohne Beschädigungen mit ein bisschen Geschick auf, um Batterie oder Klinkenbuchse auszutauschen.
Beim iPod Classic habe ich mir die Seiten total zerkratzt und verbogen, weil das Teil einfach nicht aufzukriegen war....
#4
Registriert seit: 05.04.2011

Matrose
Beiträge: 1
also das ein iPad 3 kommt ist denke ich mal jedem klar denn das iPad und auch das iPad 2 haben sich wie geschienten Brot verkauft und tun dies immer noch und wie man doch so schön am iPhone oder an den ganzen iPod Varianten sehen kann kaufen es die Leute immer egal in welcher Generation es ist. Und so wird es auch mit dem iPad werden. Und das Apple jedes ja seine Produkte auf denn neusten Technikstandart bringt ist doch auch klar also mich würde es nicht wundern wenn es im Herbst oder Anfang negstem Jahres schon so weit ist das ein neues iPad raus kommt. habe auch schon die ersten Narichten news mit Vermutungen gefunden wie diesen hier Apple iPad 3 - Alles was du zum iPad 2 Nachfolger wissen musst. da wird gesagt das es iOS 5 haben soll und NFC ansonsten sollen gibt es eigentlich nichts neues, also abgesehen von den technischen Neuerungen.
#5
customavatars/avatar140132_1.gif
Registriert seit: 07.09.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1606
Wieso sollte Apple ein neues iPad rausbringen? Das iPad 2 ist ja auch 1 Jahr nach dem Ersten rausgekommen? Das iPad 2 steht ja sowieso außer Konkurrenz , habt ihr mal die anderen Tablets angeschaut? Außer dem HP Tablet und den Galaxy Tabs kann kein anderes Tablet Apple im Geringsten Paroli bieten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Gadget Guide: Vom Schloß bis zum Gimbal

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/NEWS/AKASPAR/IHERE_02_354BAFB24B7A4618B4D110606F2DC18C

Zu Weihnachten einen Gutschein bekommen, der in Smartphone-Zubehör umgesetzt werden soll? Dann wird die Wahl alles andere als leicht. Denn auch ohne die allgegenwärtigen Hüllen und Powerbanks ist das Angebot mehr als unübersichtlich. Vor allem, wenn noch nicht entschieden ist, was genau man... [mehr]