> > > > TomTom bringt zwei neue Navigationsgeräte auf den Markt

TomTom bringt zwei neue Navigationsgeräte auf den Markt

Veröffentlicht am: von

tomtom_logo2Der Navigationsspezialist TomTom bringt zwei neue Navigationsgeräte auf den Markt. Das erste Modell wird das neue Flaggschiff der Firma werden und den Namen "GO LIVE 1005" bekommen. Der 13 cm große Monitor ist ein kapazitives Fluid-Touch-Display. Käufer des Topmodells erhalten die HD-Traffic-Technologie für zwei Jahre kostenlos und haben dadurch Zugriff auf die aktuellen Verkehrsinformationen. Neben einer Sprachsteuerung stehen auch eine integrierte Freisprecheinrichtung und ein Parkassistent zur Verfügung.

Das Zweite Modell wird das TomTom "Via 125 Traffic" bilden. Das Display wird ebenfalls 13 cm groß sein. Eine Freisprechfunktion wird aber nur per Bluetooth realisiert. Die eingebaute Sprachsteuerung hat laut Hersteller den Vorteil, dass der Fahrer das Navigationsgerät mit seiner Stimme bedienen, Adressen eingeben und navigieren kann ohne die Hände vom Steuer oder die Augen von der Straße zu nehmen.

tomtom_1005

Die Navigationsgeräte TomTom Via 125 Traffic und TomTom GO LIVE 1005 sind ab sofort im Handel erhältlich. Mit vorinstallierten Karten von 45 west- und osteuropäischen Ländern soll das TomTom Via 125 Traffic rund 250 Euro kosten. Das TomTom GO LIVE 1005 wird für etwa 350 Euro über die virtuelle Ladentheke gehen.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 26.02.2005

Gefreiter
Beiträge: 54
Irrsinnig schnelle Info´s hier...... die Dingern gibt es schon seit gut 1 Monat zu kaufen. Aber Vorsicht, die Dinger werden momentan zerissen! Nicht wegen dem Navi selber, sondern wegen der schon ungenügenden Software. Ausserdem werden auf der Verpackung Versprechen gemacht die nicht eingehalten werden, Stichwort Blitzer!
#2
Registriert seit: 12.03.2009

Matrose
Beiträge: 0
Das Navigationssystem hat ein Parkassistent? oder meint ihr nur den Fahrspurassistent? Steht nämlich garnichts auf der Homepage von einem Parkassistent. Wäre aber ne geile Funktion.
#3
customavatars/avatar109791_1.gif
Registriert seit: 05.03.2009
Viersen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1652
mit Parkassitent ist wohl in diesem Fall nur eine POI-Funktion gemeint die Parkhäuser anzeigt, keine die beim einparken hilft ;)
#4
customavatars/avatar105180_1.gif
Registriert seit: 27.12.2008
Hessen
Kapitän zur See
Beiträge: 3587
Wenn man sich auf TomTom verlässt ist man verlassen, hatte zwei Geräte dieses Herstellers (One 2nd Edition danach eins aus der 7er Serie). Die Wegfindung ist mehr als Glückssache und die Ansagen kommen entweder auf der Kreuzung oder dahinter, selbst auf der Autobahn. Nie wieder.
Habe den Hersteller gewechselt und nun kommen zB. die Ansagen Punkt genau beim 300m Schild auf der Autobahn „in 300m abfahren auf...“, so etwas kam bei TomTom 500m zu spät..
Ob die neuen jetzt besser sind, kann ich nicht beurteilen, und ganz ehrlich möchte ich es auch nicht herausfinden.
#5
customavatars/avatar25810_1.gif
Registriert seit: 04.08.2005

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 400
Habe auch ein Tomtom mit \"IQ Routes\". Grundfunktionen find ich gut, aber seit vorletzter Woche bin ich wieder weniger begeistert. Habe es eigentlich so eingestellt, dass er mich warnt, wenn auf der Route unbefestigte Straßen sind. Leider nimmt er das nicht zu ernst, lotste mich zuletzt ohne Warnung mitten in der Nacht auf eine 3km lange Waldstrecke, die ich verdutzt aber mal ausprobiert hab. Mittendrin wollte er mich dann noch auf einen \"Pfad\" lotsen, welches nur von guten Geländewagen befahrbar wäre. 2. Minuspunkt: bei Updates wird oft ein Fehler angezeigt, mit dem Hinweis, dass das Update abgeberochen wurde und NICHT ins Gerät übertragen wurde. Doch nach einem Neustart des Navis zeigt er, dass die Softwareversion genau die ist, die nicht sein sollte. (abgebrochenes Update trotzdem aktiv) Es sind für meinen Geschmack zuviele Unsicherheiten bei den Geräten, sollten schleunigst bereinigt werden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

AVM FRITZ!DECT 301: Intelligentes Thermostat mit E-Paper-Display

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZDECT_301

Mit sinkenden Temperaturen steigt das Interesse an intelligenten Heizungssteuerungen - im Sommer verschwendet man in der Regel keinen Gedanken kalte Herbst- und Winterabende. Mit geringem Aufwand lassen sich die Kosten jedoch senken, gleichzeitig wird die Bedienung komfortabler. Nutzer einer... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]