> > > > Apple vermeldet erneutes Rekordquartal

Apple vermeldet erneutes Rekordquartal

Veröffentlicht am: von

apple_logoGestern Abend gab Apple die Ergebnisse des 4. Quartals bekannt. Der Umsatz konnte um 67% auf 20,34 Milliarden US-Dollar gesteigert werden. Dies resultiert in einem Nettogewinn von 4,31 Milliarden US-Dollar. Der Anteil des ausserhalb der USA gemachten Umsatzes ist auf 57% gestiegen. Doch kommen wir nun zu den einzelnen Positionen. 3.885.000 Macs konnte Apple absetzen, ein Plus von 27% gegenüber dem Vorjahresquartal. Besonders imposant ist der Absatz der iPhone 4, der auf 14.102.000 Stück gestiegen ist, was einem Wachstum von 91% entspricht. 4.188.000 iPads konnte Apple ebenfalls noch in den Markt bringen. Gesunken (um 11%) ist hingegen der Verkauf der iPods, deren Stückzahl mit 9.051.000 angegeben wird. Vom gerade erst eingeführten AppleTV konnte man 250.000 Stück absetzen.

"Es haut uns um, dass wir über 20 Milliarden US-Dollar Umsatz und mehr als 4 Milliarden US-Dollar Gewinn nach Steuern bekanntgeben können – beides sind bisher unerreichte Rekorde für Apple," so Steve Jobs. "iPhone-Verkäufe sind mit 14,1 Millionen um 91 Prozent zum Vorjahr gewachsen und übertreffen die 12,1 Millionen Geräte, die RIM im letzten Quartal verkauft hat. Und wir haben noch einige Überraschungen für das laufende Kalenderjahr parat."

"Wir sind über die Leistung und Stärke unserer Geschäftsentwicklung begeistert; wir haben knapp 5,7 Milliarden Dollar an zusätzlichen Barmitteln in diesem Quartal erwirtschaftet," ergänzt Peter Oppenheimer, Finanzchef von Apple. "Vorausschauend auf das erste Geschäftsquartal 2011 erwarten wir einen Umsatz von 23 Milliarden bzw. 4,80 US-Dollar pro verwässerter Aktie."

Kein 7" iPad

Ungewöhnlich war die Anwesenheit von Steve Jobs, doch er nahm dies zum Anlass mit einigen Gerüchten aufzuräumen. So wird es kein 7" iPad geben. Solche Geräten seien "Dead on Arrival" und würden nicht die ausreichenden Ausmaße besitzen um auf dem Display für eine angemessene Darstellung zu sorgen und auch die Bedienung entspräche nicht den Ansprüchen von Apple.

"7? screen is only 45% as large as iPad’s screen. Hold an iPad in portrait view and draw a horizontal line halfway down. What’s left is a 7? screen … too small. There are clear limits to how close elements can be on the screen before users can’t touch accurately. We believe 10-inch screen is minimum necessary."

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (25)

#16
customavatars/avatar32076_1.gif
Registriert seit: 26.12.2005
Ruhrpott
Kapitän zur See
Beiträge: 3827
Hmm. Verdient!
#17
Registriert seit: 17.09.2004
Erde / Deutschland
Flottillenadmiral
Beiträge: 5995
Zitat Janero;15522200
Wer ist denn noch schlimmer?

finde das OS und das Design auch ganz toll an vielen stellen
aber das ich um die Produkte nutzen zu können immer ein jailbrake brauche
und sonst aber auch für jedes Extra aufschläge mit an die 500% blechen soll
und man meint alles einschränken zu können und nur ja keinen Standard zu haben
das fängt mit Anschlüssen an und hört mit Softwareparts auf. Denn mal ehrlich an welchem anderen Note oder Netbook brauchte man einen Adapter um ein headset anschließen zu können? haben mich bis dato auch immer zielsicher davon abgehalten
etwas von Apple zu kaufen. Weil wo bin ich denn das ich mir von einem Hersteller vorschreiben lasse was ich mit meinem Eigentum letztendlich zu tun und zu lassen habe


ich verstehe dein Problem nicht. Es zwingt dich ja niemand was von Apple zu kaufen :rolleyes:

Und das Apple schon immer alles etwas spezieller in allen Bereichen war / ist, ist auch allgemein bekannt...
#18
customavatars/avatar1281_1.gif
Registriert seit: 09.01.2002
Geboren in Nepal, Wohnhaft in HH-Altona
Admiral
Beiträge: 15294
einfach erstaunlich was Apple da macht ;)

Ok, meine Kollegen und Ich (Tonstudio) und die Firma wo ich Arbeite (CNC-Betrieb) benutzen Macs und sind sehr zufrieden.

Das liegt evlt. auch daran, das ich Macs schon lange benutze (Macintosh II im Studio) und bisheute einfach zufrieden bin, es gibt aber immer noch sachen die ich nicht SO mag.

Desweiteren finde ich die Qualität einfach top, es gibt immer Ausnahmen aber das ist überall -> egal welcher HErsteller.

Viele Musiksachen sind fein und optimal für Mac abgestimmt (Apoggee und Firewire-Audiogeräte), sowie Videogeräte.

Und auch einer der letzten "Mankos" ist beseitigt, duchr "Wine" -> Winamp läuft endlich OHNE macken und mit meinem lieblings Plug-In:bigok:

kl. Manko aber gibt es noch: alle die SPS/CNCs betreiben werden wohl es ähnlich denken:

die COM-Schnittstelle gibts nicht mehr. Beim Windows PC ist es irgenwie einfacher aber bei Mac..??.. naja.
#19
customavatars/avatar2602_1.gif
Registriert seit: 27.08.2002

Moderator
Beiträge: 3388
@denni versteh mich nicht falsch aber ich habe nur aufgezählt was mich vom kauf abhalten würde was hat das mit deiner aussage zu tun das mich niemand zwingt apple zu kaufen ich hab ja auch keinen

ob apple schon immer etwas speziell war weiß ich nicht was auch immer das jetzt heißen mag aber irgendwie erinnert es mich doch etwas an NV die einzige Wahrheit kommt immer von der Firma. Ist eine Marktstrategie wenn auch nicht die cleverste.

@Everest2000 es gibt nicht nur windows und osx die Hardware ist überall die selbe nur die Software macht den unterschied bzw die treiber
#20
customavatars/avatar108538_1.gif
Registriert seit: 14.02.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 429
Zitat analogwarrior;15518267
Apple ist mittlerweile das drittgrößte Unternehmen der ganzen Welt, direkt nach zwei Ölkonzernen und weit vor allen Konkurrenten ... Marktkapitalisierung: 287.534,81 Millionen Dollar - da kann man nur sagen RESPEKT :bigok:


Milliarden meinst du oder?
#21
customavatars/avatar113795_1.gif
Registriert seit: 22.05.2009

Bootsmann
Beiträge: 611
übertreibs mal nicht...
#22
customavatars/avatar2602_1.gif
Registriert seit: 27.08.2002

Moderator
Beiträge: 3388
@SubZero1011 nein das ist schon richtig so, kuck mal wo da das komma steht
#23
customavatars/avatar108538_1.gif
Registriert seit: 14.02.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 429
Oh, meine Aktienapp spuckte mir da Milliarden raus ?

Naja, die Millionen würden mir auch reichen :D
#24
customavatars/avatar2602_1.gif
Registriert seit: 27.08.2002

Moderator
Beiträge: 3388
Marktkapitalisierung: Apple ist jetzt die zweitgrößte Firma der Welt - computerwoche.de

287 Billionen wäre auch etwas strange halt die Aktie eh für überbewertet
zirka 2,6 mio/Mitarbeiter lol
#25
customavatars/avatar1281_1.gif
Registriert seit: 09.01.2002
Geboren in Nepal, Wohnhaft in HH-Altona
Admiral
Beiträge: 15294
Zitat Janero;15523485
@denni versteh mich nicht falsch aber ich habe nur aufgezählt was mich vom kauf abhalten würde was hat das mit deiner aussage zu tun das mich niemand zwingt apple zu kaufen ich hab ja auch keinen

ob apple schon immer etwas speziell war weiß ich nicht was auch immer das jetzt heißen mag aber irgendwie erinnert es mich doch etwas an NV die einzige Wahrheit kommt immer von der Firma. Ist eine Marktstrategie wenn auch nicht die cleverste.

@Everest2000 es gibt nicht nur windows und osx die Hardware ist überall die selbe nur die Software macht den unterschied bzw die treiber



das stimmt nur irgenwie simmt DORT die software.

Kollegen (profis was musikproduzieren an geht) haben mit Windows 7 probs, Vista ist ein graus, nur Windows XP läuft stabil, leider wird Windows XP immer weiter verdrängt.

Meine Mutter besitzt 2 Praxen. Ihre Praxissoftware läuft sogar noch auf Windows NT bzw. 2000. Habe mal den Hersteller gefragt, er sagte mir:
Windows Vista und 7 sei zu instabil, wenn es um so eine Arbeitsumgebung geht. Sie wollen verstärkrt spezielle Linux/Unix-Komplettpakete anbieten wo die software integriert ist.

Fazit: egal ob Windows, Linux/Unix oder Mac, es kommt auf den NUTZEN an.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]