> > > > WeTab mit Meego-OS nun komplettiert

WeTab mit Meego-OS nun komplettiert

Veröffentlicht am: von

WeTab Anlässlich der Internationalen Funkausstellung IFA in Berlin hat die WeTab GmbH nun bekannt geben, dass MeeGo die Basis von WeTab OS bilden soll. WeTab, das noch im September auf den deutschen Markt kommt, ist weltweit das erste auf MeeGo basierende Tablet. WeTab OS basiert auf der freien Linux Distribution MeeGo welches in Zusammenarbeit mit Intel entwickelt wurde und integriert Laufzeitumgebungen für verschiedene weitere Technologien. Damit sind neben nativen Linux-Apps auch viele andere Applikationen auf dem WeTab lauffähig, darunter Android Apps, Adobe Air Anwendungen, und natürlich MeeGo Apps. Die für die Nutzer interessantesten Apps stehen zusammengefasst im WeTab Market zur Verfügung und können hieraus direkt auf das WeTab geladen werden.

"Zusammen mit Intel haben wir  in intensiver Entwicklungsarbeit das WeTab OS mit MeeGo für die Anforderungen eines Tablet-Nutzers optimiert. Es läuft äußerst schnell und zuverlässig und bietet neben nativen Apps auch direkten Zugriff auf unzählige webbasierte Apps.", sagt Stephan Odörfer, Vorstand der 4tiitoo AG, die am Joint Venture WeTab GmbH beteiligt ist.
Wolfgang Petersen, Director Intel Software and Services Group bei der Intel Deutschland GmbH, sagt: "Das WeTab ist das erste Tablet, das auf MeeGo und dem Intel AtomT Prozessor basiert. MeeGo ist für eine breite Palette von Geräten konzipiert. Die Implementierung von Meego auf dem WeTab zeigt, wie das Betriebssystem für die Anwendung auf einem Tablet angepasst werden kann."

Damit steht neben den technischen Daten zum WeTab nun auch die Software-Basis fest.

Display 11,6" mit 1366x768 Pixeln, Farbe, Multi-Touch
Prozessor 1,66 GHz Intel Atom N450
Arbeitsspeicher 1 GB
Speicher 16 / 32 GB, Erweiterung über SDHC-Karte möglich (bis zu 32 GB)
Webcam 1,3 Megapixel
Peripherie 2x USB, Cardreader, Audioausgang, Sim-Card-Slot, HDMI
Java / Adobe Flash / Adobe Air ja / ja / ja
Applikationen WeTab-Store, native Linux-Applikationen, Java, Adobe AIR, Android Apps
Multitasking ja
Akkulaufzeit zirka 6 Stunden
eBook-Formate ePub, PDF, TXT, Mobipocket, WeBookPremium-Formate
Verbindungen WLAN 802.11 a/b/g/n, Bluetooth 2.1, 3G
GPS ja (für 3G-Modell)
Sonstiges Ambient Light Sensor, Beschleunigungssensor, Stereolautsprecher, Mikrofon
Zubehör Docking-Station, Case und Sleeve, drahtlose Tastatur, 

Das WeTab kann derzeit schon bei Amazon vorbestellt werden. Der Preis für das 16-GB-Modell ohne 3G liegt bei 449 Euro. Für 32 GB mit 3G müssen 569 Euro auf den Tisch gelegt werden.

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar78417_1.gif
Registriert seit: 26.11.2007
Bayern
Moderator
Drow Ranger
Beiträge: 12210
Das ist doch Mal eine gute Nachricht. Hat man dann später alle Geräte auf einem OS basierend (Smartphone, Board Computer im Auto, Tablet PC, Netbook).
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Sharkoon Skiller SGS3 im Test - schmal geschnitten, gut gepolstert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_TEASER

Nach Corsair und noblechairs steht nun der dritte Gaming-Chair auf unserem Testprogramm, der Sharkoon Skiller SGS3. Die Optik kommt schon einmal bekannt vor, aber kann sich der auf das Gaming ausgerichtete Bürostuhl an anderer Stelle absetzen? Sie sind sicherlich eines der Phänomene der letzten... [mehr]

Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]