> > > > Garmin kündigt Nülink 1695 an

Garmin kündigt Nülink 1695 an

Veröffentlicht am: von

garminDer Navigationsspezialist Garmin hat ein neues Navigationsgerät auf der IFA 2010 vorgestellt. Das Nülink 1695 verfügt über einen 5-Zoll-Touchscreen und eine Internetfunktion, um die Daten von Navteq Traffic zu empfangen und zu verarbeiten. Dieser Navteq-Dienst nutzt etwa 10.000 Sensoren, um den Verkehrsfluss zu kontrollieren und den Nutzer frühzeitig vor einem Stau zu warnen. Außerdem werden die GPS-Daten von anderen Geräten mit einer Internetfunktion genutzt, um weitere Informationen zum Verkehrsaufkommen aufzuzeichnen und aufkommende Staus vorauszusagen. Dieser Dienst ist im ersten Jahr kostenlos – danach wird diese Funktion 50 Euro für ein Jahr kosten. Das eingebaute "Traffic Trends" sammelt Daten über das Verkehrsaufkommen, um viel befahrene Straßen abhängig von der Uhrzeit und dem Wochentag zu umfahren. Des Weiteren steht dem Nutzer eine Parkplatz- und Tankstellensuche zur Verfügung. Dabei wird auf eine Datenbank zurückgegriffen, um die Parkgebühren beziehungsweise Kraftstoffpreise dem Nutzer direkt auf dem Navigationsgerät anzeigen zu können. Mit der Photoreal-3D-Kreuzungsansicht werden Verkehrszeichen, Kreuzungen und umstehende Gebäude möglichst realistisch angezeigt. Dies soll laut Hersteller vor allem zu einer leichteren Erkennung der Route beitragen.

Garmin_Nuelink_1695_7_screen

Das Garmin Nülink 1695 wird voraussichtlich im Oktober 2010 zu einem Preis von 300 Euro im Handel erhältlich sein.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1529
Ich wünschte die würden mal ne neue Mobile PC Version rausbringen. Die aktuelle ist grottig was Ausfahrten/Kreuzungen betrifft (habe schon zig mal eine Ausfahrt verpasst) und hängt sich auch dauernd auf. Das ist sogar seit nem halben Jahr bekannt...
Einmal hat mir das Fräulein sogar \"Links abiegen\" gesagt, obwohl der Bildschirm deutlich rechts abbiegen anzeigte...
#2
Registriert seit: 03.01.2011

Matrose
Beiträge: 0
Ich habe mir die Online Funktionen mal in der Praxis angeschaut. Einige sind echt gut umgesetzt.
Wer meine komplette Zusammenfassung lesen möchte:
http://www.mawosch.de/news/vorstellung-garmin-nuelink-1695
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]

Corsair T1 Race ausprobiert - Gaming-Chair vom Speicher-Spezialisten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T1_RACE-18

Vom Speicherhersteller, zum Peripherie-Experten, zum Möbelanbieter. Mit dem Corsair T1 Race Gaming Chair ist der bekannte Speicher-Experte in den lukrativen Markt der Gaming-Bürostühle eingestiegen. Wir haben das Erstlingswerk im Büro-Alltag und im Gaming-Einsatz getestet. Durch die... [mehr]