> > > > Garmin kündigt Nülink 1695 an

Garmin kündigt Nülink 1695 an

Veröffentlicht am: von

garminDer Navigationsspezialist Garmin hat ein neues Navigationsgerät auf der IFA 2010 vorgestellt. Das Nülink 1695 verfügt über einen 5-Zoll-Touchscreen und eine Internetfunktion, um die Daten von Navteq Traffic zu empfangen und zu verarbeiten. Dieser Navteq-Dienst nutzt etwa 10.000 Sensoren, um den Verkehrsfluss zu kontrollieren und den Nutzer frühzeitig vor einem Stau zu warnen. Außerdem werden die GPS-Daten von anderen Geräten mit einer Internetfunktion genutzt, um weitere Informationen zum Verkehrsaufkommen aufzuzeichnen und aufkommende Staus vorauszusagen. Dieser Dienst ist im ersten Jahr kostenlos – danach wird diese Funktion 50 Euro für ein Jahr kosten. Das eingebaute "Traffic Trends" sammelt Daten über das Verkehrsaufkommen, um viel befahrene Straßen abhängig von der Uhrzeit und dem Wochentag zu umfahren. Des Weiteren steht dem Nutzer eine Parkplatz- und Tankstellensuche zur Verfügung. Dabei wird auf eine Datenbank zurückgegriffen, um die Parkgebühren beziehungsweise Kraftstoffpreise dem Nutzer direkt auf dem Navigationsgerät anzeigen zu können. Mit der Photoreal-3D-Kreuzungsansicht werden Verkehrszeichen, Kreuzungen und umstehende Gebäude möglichst realistisch angezeigt. Dies soll laut Hersteller vor allem zu einer leichteren Erkennung der Route beitragen.

Garmin_Nuelink_1695_7_screen

Das Garmin Nülink 1695 wird voraussichtlich im Oktober 2010 zu einem Preis von 300 Euro im Handel erhältlich sein.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1733
Ich wünschte die würden mal ne neue Mobile PC Version rausbringen. Die aktuelle ist grottig was Ausfahrten/Kreuzungen betrifft (habe schon zig mal eine Ausfahrt verpasst) und hängt sich auch dauernd auf. Das ist sogar seit nem halben Jahr bekannt...
Einmal hat mir das Fräulein sogar \"Links abiegen\" gesagt, obwohl der Bildschirm deutlich rechts abbiegen anzeigte...
#2
Registriert seit: 03.01.2011

Matrose
Beiträge: 0
Ich habe mir die Online Funktionen mal in der Praxis angeschaut. Einige sind echt gut umgesetzt.
Wer meine komplette Zusammenfassung lesen möchte:
http://www.mawosch.de/news/vorstellung-garmin-nuelink-1695
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

AVM FRITZ!DECT 301: Intelligentes Thermostat mit E-Paper-Display

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZDECT_301

Mit sinkenden Temperaturen steigt das Interesse an intelligenten Heizungssteuerungen - im Sommer verschwendet man in der Regel keinen Gedanken kalte Herbst- und Winterabende. Mit geringem Aufwand lassen sich die Kosten jedoch senken, gleichzeitig wird die Bedienung komfortabler. Nutzer einer... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]