> > > > Epson kündigt Scanner Perfection V33 und V330 Photo an

Epson kündigt Scanner Perfection V33 und V330 Photo an

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx_news_newDer Hersteller Epson hat zwei neue A4-Scanner angekündigt. Beim Perfection V330 Photo wird eine Durchlichteinheit für Dias und Negativstreifen mitgeliefert, beim günstigeren Perfection V33 hingegen muss der Benutzer darauf verzichten. Beide Scanner haben laut Datenblatt eine Auflösung von 4800 dpi und sollen ohne Aufwärmen direkt betriebsbereit sein. Die optische Dichte liegt bei 3,2 Dmax, zur Abtastung wird ein 12-zeiliges CCD mit LED-Beleuchtung genutzt. Die Farbtiefe wird mit 48 Bit angegeben. Über die eingebauten Tasten an den Geräten können beispielsweise direkt PDF-Dokumente oder eine E-Mail erstellt werden. Mit dem V330 ist es außerdem möglich, Vorlagen, die größer als DIN-A4 sind, zu scannen. Über die mitgelieferte Software werden die einzelnen Ausschnitte nach dem Scannen zusammengefügt.

Ein A4-Vorschauscann soll in 7 Sekunden erledigt sein, eine 600-dpi-Strichvorlage wird in 25 Sekunden erfasst. Ein Farbscann mit 1200 dpi dauert 102 Sekunden. Das Scannen von 35-mm-Dias mit 4800 dpi ist nach 86 Sekunden beendet. Der V330 wiegt 2,8 kg bei 430 x 280 x 66,5 mm. Der kleinere V33 misst 430 x 280 x 41 mm und wiegt 2,2 kg.

Epson-Perfection-V330-1

Der Epson Perfection V330 Photo wird  für 119 Euro den Besitzer wechseln. Der Epson Perfection V33 soll hingegen für 99 Euro über die Ladentheke gehen. Beide Scanner sind noch nicht in unserem Preisvergleich gelistet.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25502
Und wahrscheinlich sind die Scanner immer noch \"zu blöd\" um runde Objekte wirklich rund zu scannen.

Mein V200 Photo scannt eiig, der Canon vom Kollege auch, aber genau 1x gedreht. Ich wüsste zu gerne ob das nicht sogar Absicht ist. :wall:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tizen, Wear OS, Hybrid: Alternativen zur Apple Watch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALTERANTIVE_APPLE_WATCH

    Wer Technik früh kauft, ist selber schuld: Nicht selten muss ein Early Adaptor über eine gewisse Leidensfähigkeit verfügen. Nicht nur, dass die Preise meist schnell sinken, auch Kinderkrankheiten werden in aller Regel in den ersten Wochen und Monaten vom Hersteller beseitigt. Wie... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]

  • IKEA Tradfri: Smart-Home-Steckdose kündigt sich an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IKEA

    Das schwedische Möbelhaus IKEA ist mit der Tradfri-Serie schon vor einiger Zeit in den Smart-Home-Bereich eingestiegen. Das Sortiment umfasst derzeit smarte Lampen und auch Sensoren, die über das Tablet oder Smartphone gesteuert respektive abgerufen werden können. Womöglich schon... [mehr]

  • Mehr als nur ein Gaming-Chair: Der Acer Predator Thronos (Bilder-Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREDATOR_THRONOS

    Der ambitionierte PC-Spieler sitzt schon lange nicht mehr auf einem schnöden Bürostuhl eines schwedischen Möbelhauses, sondern nimmt in einem edlen und bequemen Gaming-Chair Platz, wie ihn inzwischen auch große Hersteller, die einst für ihre Eingabegräte bekannt geworden sind,... [mehr]

  • Nest Cam IQ Außenkamera im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NEST-CAM

    Wir haben uns bereits einige Überwachungskameras von Nest angeschaut und sind dabei zu dem Ergebnis gekommen, dass die Installation und der Betrieb recht einfach sind, es aber ein paar Fallstricke gibt. So sind die Kameras ohne Upload und damit verbundenes Abo nicht sonderlich sinnvoll und... [mehr]