> > > > ViewSonic Viewpad: Android-Tablet mit 7 Zoll

ViewSonic Viewpad: Android-Tablet mit 7 Zoll

Veröffentlicht am: von

viewsonicViewSonic bringt mit dem Viewpad 7 ein sieben Zoll großes Tablet auf den Markt, was sich mit dem iPad von Apple messen will. Die Basis bildet die aktuellste Android-Version 2.2 (Codename: Froyo), die mittels des sieben Zoll großen kapazitiven Touchscreen (Multitouch-Fähig) bedient wird. Außerdem beherrscht das Tablet Multitasking und lässt sich als Telefon benutzen. Natürlich kann auch der Android Market besucht werden, der aktuell etwa 100.000 Applikationen bereitstellt. Gegenüber dem iPad besitzt das Viewpad gleich zwei Kameras, eine VGA-Kamera für Videotelefonie vorn und eine 3,0-Megapixel-Kamera zum Fotos machen auf der Rückseite. Das Viewpad geht entweder über WiFi oder über das integrierte 3G-Modem ins Internet. SIM-Karten werden im normalen Formfaktor angenommen - Micro-SIM-Karten werden nicht benötigt. Zur Ortsbestimmung kommt assisted GPS zum Einsatz. Für gute Konnektivität sorgen ein microSD-Kartenslot der Karten mit bis zu 32 GB aufnimmt, ein USB-Anschluss sowie Bluetooth-Funktionalität. Zur Auflösung des Displays verrät ViewSonic nichts, allerdings spricht der Hersteller von einem kristallklaren LCD-Screen mit LED-Hintergrundbeleuchtung.

Das Gerät soll ab Oktober verfügbar sein und unter 399 Euro kosten. Wer das Gerät schon vorher begutachten möchte, der kann ViewSonic auf der IFA 2010 in Berlin in Halle 14.1, Stand 107 besuchen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 05.02.2009
Leipzig
Fregattenkapitän
Beiträge: 2692
\"Für gute Konnektivität sorgt ein integrierter MicroSD-Kartenslot...\"

Womit soll man sich da verbinden? Gibt es jetzt Bluetooth Karten für den MicroSD Slot? :D
#2
customavatars/avatar82949_1.gif
Registriert seit: 19.01.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 130
Ein \"17,78\" cm großes Telefon.. garantiert Rentner-fähig.. haben wir nicht alle davon geträumt? :fresse:
#3
Registriert seit: 05.09.2009
Bielefeld
Stabsgefreiter
Beiträge: 301
Hm,
das ist wiederum eine sehr gute Alternative zu dem HannSpree Tablet, was ja auch um den Dreh kosten soll bei 10,1\". Dafür halt Telefonieren etc.

Interessantes Teil. Leider noch keine Angaben zu CPU/Grafik. Bei HannSpree ist es ja ein \"fetter\" A9 + Tegra 2...
#4
customavatars/avatar27776_1.gif
Registriert seit: 27.09.2005
Unterfranken
Master of Muppets
Beiträge: 21864
Also mich spricht das Ding auch an, find ich klasse.

Über die Hardware werden wir denke ich noch was erfahren.

Hört sich aber echt gut an, da ich eh auf Android stehe.

Warten wir ab wenns raus ist.
#5
customavatars/avatar10950_1.gif
Registriert seit: 21.05.2004

Oberbootsmann
Beiträge: 873
Das Viewpad ist derzeit einer meiner Favoriten aber an absoluter Spitze steht seit gestern die neue Archos Serie, allen voran das 70er und 101er.
Beide haben kapazitive Multitouchscreens mit 800x480 bzw. 1024x600 Auflösung, zwischen 8 und 250 (250 GB beim 7" mit HDD) GB Speicher, Android 2.2, 1 GHz Cortex CPU, USB Slave UND Host, bgn WLAN, Ogg Support ;-) , mSDHC Slot, HDMI, alle von mit gesuchten Apps (Wapedia, nimbuzz, androradio, aldiko, ...) gabs im für Archos zugänglichen Store, Superleicht 300 gr (7"/8GB)- 480 gr (10.1"/16GB), trotz des geringen Gewichts 10 Stunden Betrieb beim Surfen, Preise von 250,-- (7"/8GB) bis 350,-- (10.1"/16GB).

Keines der Geräte verfügt über ein UMTS-Modem aber Archos selbst bewirbt tethering und das man damit ja ins Internet kann (und recht haben Sie, denn genauso werde ich mit dem Tab, so ich mal eines habe, den Zugang ins Netz herstellen).

Es gibt dann nochdie Geräte 28, 32 und 43. Ich nehme an Ihr könnt Euch denken was die Zahlen bedeuten ;-)

Details findet Ihr auf der HP von Archos.


Daneben gabs auch noch das Galaxy Pad welches aber mit Preisen von 600,-- - 800,-- Euro bei weitem zu teuer ist. Dann noch das Benq R100 Tab welches eine sehr gute Ausstattung hat aber leider einen resistiven Touchscreen (klarerweise ohne Multitouch), das Pad von E-Noa gefällt auch sowohl von Ausstattung als auch vom Preis und dann gibt es da ja noch das WeTab welchem ja Androidfähigkeiten zugesprochen werden (seitens der Hersteller).

Es wird auf jeden Fall ein heißer Winter und ich freue mich schon darauf die ersten Tabs in Händen zu halten um die richtige Grösse und Ausstattung für meine Bedürfnisse zu finden.


wbr

P-Ray
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

AVM FRITZ!DECT 301: Intelligentes Thermostat mit E-Paper-Display

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZDECT_301

Mit sinkenden Temperaturen steigt das Interesse an intelligenten Heizungssteuerungen - im Sommer verschwendet man in der Regel keinen Gedanken kalte Herbst- und Winterabende. Mit geringem Aufwand lassen sich die Kosten jedoch senken, gleichzeitig wird die Bedienung komfortabler. Nutzer einer... [mehr]

Corsair T1 Race ausprobiert - Gaming-Chair vom Speicher-Spezialisten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T1_RACE-18

Vom Speicherhersteller, zum Peripherie-Experten, zum Möbelanbieter. Mit dem Corsair T1 Race Gaming Chair ist der bekannte Speicher-Experte in den lukrativen Markt der Gaming-Bürostühle eingestiegen. Wir haben das Erstlingswerk im Büro-Alltag und im Gaming-Einsatz getestet. Durch die... [mehr]

Rauch und Kohlenmonoxidschutz: Nest Protect im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NEST-PROTECT

Rauchmelder sollen die Bewohner vor Gefahr warnen. In vielen Haushalten schmücken sie inzwischen die Decken der Wohnräume und aktuell verbreiten sich solche mit 10 Jahren Laufzeit verstärkt und machen damit den Wechsel der Batterie auf absehbare Zeit überflüssig. Nest hat sich in den USA... [mehr]