> > > > iPhone-Entwickler verlässt Apple und iOS 4.1 Beta 3: Ausweitung für Facetime

iPhone-Entwickler verlässt Apple und iOS 4.1 Beta 3: Ausweitung für Facetime

Veröffentlicht am: von

iPhone4Am Wochenende wurde bekannt, dass der erst 2008 von IBM zu Apple hinzugestoßene Mark Papermaster das Unternehmen verlassen hat. Mark Papermaster war auch an der Entwicklung des iPhone 4 beteiligt, dessen Hauptentwicklung wohl in den Zeitraum fiel, als sich Apples CEO Steve Jobs einer Lebertransplantation unterzog. Ersten Schnellschüsse der Blogger-Community zufolge hängt der Weggang eng mit den Empfangs- bzw. Antennenproblemen des iPhone 4 zusammen. Die Gründe dürften aber weit tiefgreifender zu suchen sein. Laut einem Bericht des Wall Street Journal passe sich Mark Papermaster nicht in die Unternehmensstruktur bei Apple ein, wo für bestimmte Produktgruppen verantwortliche Führungspersonen sich auch mit dem kleinsten Detail befassen müssen, wie es Steve Jobs seit Jahren vormacht. Papermaster hingegen sei schon einige Zeit nicht mehr in die Entscheidungen direkt mit einbezogen worden. Steve Jobs habe aber die Entwicklung des iPhone 4 mit dem kritischen Antennendesign voran getrieben, wesswegen die daran anhängenden Probleme auch nicht direkt Papermaster anzukreiden seien. Wohl schwerwiegender dürften die Entscheidungen gewesen sein, die zur Verspätung des weißen iPhone 4 beitragen.

Apple kämpft noch immer mit einer schlechten Verfügbarkeit des iPhone 4. Man produziert seit Anbeginn an den Kapazitätsgrenzen der Fabriken, kann die Nachfrage aber noch immer nicht decken. Auch in dieser Hinsicht dürften die Pläne von Steve Jobs anders ausgesehen haben.

facetimeemail

Zusammen mit der 3. Beta von iOS 4.1 trifft Apple auch Vorbereitung die Video-Telefonie namens Facetime auf weitere Geräte auszuweiten. In der aktuellen Beta sind Facetime-Kontakte nun nicht mehr nur über die Mobilfunk-Nummer angebunden, sondern können auch einer E-Mail-Adresse zugeordnet werden. Damit trifft Apple erste Vorbereitungen Facetime nicht mehr nur auf dem iPhone anbieten zu wollen. Im September/Oktober wird eine Aktualisierung der iPods und damit auch des iPod Touch erwartet, der dann auch über eine Frontkamera verfügen soll. Steve Jobs sprach bei der Präsentation des iPhone 4 von "Millionen weiteren Facetime-Geräten", die noch 2010 ausgeliefert werden sollen.

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

AVM FRITZ!DECT 301: Intelligentes Thermostat mit E-Paper-Display

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZDECT_301

Mit sinkenden Temperaturen steigt das Interesse an intelligenten Heizungssteuerungen - im Sommer verschwendet man in der Regel keinen Gedanken kalte Herbst- und Winterabende. Mit geringem Aufwand lassen sich die Kosten jedoch senken, gleichzeitig wird die Bedienung komfortabler. Nutzer einer... [mehr]

Rauch und Kohlenmonoxidschutz: Nest Protect im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NEST-PROTECT

Rauchmelder sollen die Bewohner vor Gefahr warnen. In vielen Haushalten schmücken sie inzwischen die Decken der Wohnräume und aktuell verbreiten sich solche mit 10 Jahren Laufzeit verstärkt und machen damit den Wechsel der Batterie auf absehbare Zeit überflüssig. Nest hat sich in den USA... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]