> > > > Neue 3,0-Megapixel-Webcam CM-3010 AF von Hama

Neue 3,0-Megapixel-Webcam CM-3010 AF von Hama

Veröffentlicht am: von
hama_logo

Der Vertreiber Hama stellte gestern seine neue Webcam CM-3010 AF vor. Mit einer Auflösung 3,0 Millionen Pixeln und einem neuen Autofokus-System möchte man bei den Verbrauchern punkten; die Webcam ermögliche laut eigener Aussage gestochen scharfe Bilder, die selbst verwöhnte Video-Chatfreunde staunen ließen. Ebenfalls mit dabei sind ein integriertes Mikrofon, ein flexibler Klemmfuß und ein Softwarepaket, das die CM-3010 AF zu einer Art bewegungsempfindlichen Überwachungskamera umfunktionieren soll. Eine treiberlose Installation und die kompakten Abmessungen sollen den Umgang einfacher und angenehmer gestalten. Die Kamera ist ab sofort zu einer UVP von 59,99 Euro verfügbar, in unserem Preisvergleich ist sie bereits für 45,16 Euro gelistet.

{gallery}/galleries/news/gmumme/hama_webcam/{/gallery}

Weiterführende Links

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1756
Ich wünschte nur damit könnte man auch FullHD aufnehmen, wie die Megapixel Angabe ja suggeriert.
Leider wird die nicht besser sein als die Lösungen von Microsoft und anderen.
Die hohen Auflösungen sind theoretisch sogar möglich, nur leider hat man dann ne Framerate die Crysis auf einem 486er gleicht. ;)
USB 2.0 ist hier wohl die Grenze. Also her mit USB 3 Geräten!
#2
customavatars/avatar82949_1.gif
Registriert seit: 19.01.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 130
Zumal ich diesen Hersteller aus gutem Grunde meide.. ;)
#3
customavatars/avatar51061_1.gif
Registriert seit: 07.11.2006

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1504
Zitat Cool Hand;14815810

USB 2.0 ist hier wohl die Grenze. Also her mit USB 3 Geräten!


Ich weis nicht wie die Cams das Bild an den PC senden aber 1080p Material ist kein Problem über USB, also müssten wohl die Cams das Bild einfach ein wenig vorkomprinieren
#4
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1756
Ja, so wie bei Camcordern die Filme bei 1080p auch nur mit ein paar MB/s auf die SD-Karte schreiben.
Die haben dafür aber anscheinend einen Prozessor der die schnell encoded. Und scheinbar sind die teuer, denn ich kenne keine einzige Webcam die das hat. Nichtmal die richtig teuren für Anwendungen in Unternehmen. Auch die leiden an niedrigen FPS bei höheren Auflösungen.

Mir persönlich wär das egal wenn ich 150+ Euro für so eine Webcam ausgeben müsste, aber scheinbar gibts nicht so viele wie mich.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

Sharkoon Skiller SGS3 im Test - schmal geschnitten, gut gepolstert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_TEASER

Nach Corsair und noblechairs steht nun der dritte Gaming-Chair auf unserem Testprogramm, der Sharkoon Skiller SGS3. Die Optik kommt schon einmal bekannt vor, aber kann sich der auf das Gaming ausgerichtete Bürostuhl an anderer Stelle absetzen? Sie sind sicherlich eines der Phänomene der letzten... [mehr]