> > > > Apples neues iPad weist eine WLAN-Schwäche auf

Apples neues iPad weist eine WLAN-Schwäche auf

Veröffentlicht am: von

apple_logoNachdem Apple mit dem Verkauf des iPad begonnen hat, spricht man zum Teil sogar schon vom Launch des Jahres. Schaut man sich die Verkaufszahlen in den ersten Tagen an, so ähnelt dies dem Verkaufsstart des iPhone. Doch nicht alles läuft wie geplant. Viele Apple-Fans beschweren sich in diversen Foren üben den schlechten Wireless-LAN-Empfang des iPad. Dabei ist dieser für alle Dienste von besonderer Bedeutung. Gar ohne WLAN oder Internet ist das iPad für viele Anwender nutzlos. Damals hatte Apple auch mit einem schlechten Empfang zu kämpfen, was an der Abdeckung der Rückseite, da diese aus Aluminium gefertigt war, lag. Ob das auch die Ursache bei iPad ist, bleibt vorerst unklar. Ob Apple schnell nachbessern wird, bleibt ebenfalls anzuwarten.

Weiterführende Links

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (38)

#29
customavatars/avatar26573_1.gif
Registriert seit: 23.08.2005

Bootsmann
Beiträge: 768
Zitat buzzzer;14384718
Das mit dem überteuert hat sich meiner Meinung nach, schon lange relativiert.
Ist aber eine gern genommene Standardaussage
Das Mac OS nicht perfekt ist stimmt, trotzdem arbeitet vieles Hand in Hand, was es bei MS nicht gibt.

Kannst Du mir ein Produkt zeigen, was von Qualität, Leistung und technischen Daten an ein MacBook oder iMac herankommt? Ich kann sowas nicht finden.


Ich bin doch selbst begeistert und nutzte nur Mac, außer zum Spielen. Mir geht es nur generell darum, dass man mit der gleichen Ausstattung einen Laptop oder PC wesentlich günstiger bekommt. Dass diese optisch nicht ran kommen hab ich ja schon zugegeben. Ob sich er Mehrpreis lohnt ist dann Geschmackssache, hat aber nichts mit der Qualität zu tun. Ich bin primär mit dem OS so zufrieden, dass ich den Mehrpreis aufbringe. Würde aber offen und ehrlich zweimal drüber nachdenken, mir ein MBP zu kaufen, wenn Snow Leopard nativ auf jedem anderen Laptop laufen würde; so oft, wie ich die Geräte wechsle.
Mir ging aus auch nur um diese Extreme. Entweder Apple oder Microsoft wird verteufelt. Dabei haben beide ihre Vor und Nachteile.
#30
customavatars/avatar5686_1.gif
Registriert seit: 06.05.2003
MYK
Vizeadmiral
Beiträge: 6504
Ich bin halt der Meinung, dass man die gleiche Ausstattung nicht wesentlich günstiger bekommt. Gerade mit den neuen Displays wird das schwierig.
#31
Registriert seit: 02.09.2006

Obergefreiter
Beiträge: 67
Den schlechten Empfang kann ich bisher nicht bestätigen. Ich habe einen eher positiven Eindruck. An Airport extreme keine Auffälligkeiten, an Dlink Billigrouter etwas schwächer, aber kein Unterschied zum Notebook.

Muss mal an öffentliche Wlans ran um dort zu testen
#32
customavatars/avatar38520_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006
Frankfurt am Main
∆2OX☐
Beiträge: 17591
Hab schon paar T-Mobile Hotspots getestet und bis jetzt keine Probleme. Notfalls läufts immer über das Palm Pre mit der Mobile Hotspot App ;)
#33
customavatars/avatar131642_1.gif
Registriert seit: 19.03.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 4580
Zitat buzzzer;14384718
Das mit dem überteuert hat sich meiner Meinung nach, schon lange relativiert.
Ist aber eine gern genommene Standardaussage
Das Mac OS nicht perfekt ist stimmt, trotzdem arbeitet vieles Hand in Hand, was es bei MS nicht gibt.

Kannst Du mir ein Produkt zeigen, was von Qualität, Leistung und technischen Daten an ein MacBook oder iMac herankommt? Ich kann sowas nicht finden.

@Harzer_Knaller:Woher beziehst Du denn objektiv, dass das iPad hitzeanfällig ist?
Ich denke, dass es genauso ist wie beim ersten iPhone.


Das Mac Os ist ja gut und schön im wahrsten Sinne, aber das MacBook etc find ich ja einfach nur teuer du zahlst für die selbe Hardware bei einem "normalen" Notebook viel weniger und hast dan teilweiße noch bessere hardware und für nen laptop mit

Core 2 Duo P8800 2x 2.66GHz und 4GB Ram
ca 2000€ zu verlangen grenzt ja schon an ner Frechheit Apple MacBook Pro, 15.4", Core 2 Duo P8800 2.66GHz, 4096MB, 500GB (Mid 2009) Preisvergleich bei Geizhals.at Österreich

Achja das ipad und hitze siehe hier -> Areamobile

PS: Habe selber ein Iphone 3GS
#34
customavatars/avatar5686_1.gif
Registriert seit: 06.05.2003
MYK
Vizeadmiral
Beiträge: 6504
Zitat Fetzencommander;14390052
Das Mac Os ist ja gut und schön im wahrsten Sinne, aber das MacBook etc find ich ja einfach nur teuer du zahlst für die selbe Hardware bei einem "normalen" Notebook viel weniger und hast dan teilweiße noch bessere hardware und für nen laptop mit


Das ist doch das Stichwort. Ein "normaler" Laptop hat auch meist nicht die Laufzwit und die Displayqualität- Es werden leider oft Äpfel mit Birnen vergleichen.

Zitat Fetzencommander

Achja das ipad und hitze siehe hier -> Areamobile


Nach dem zweiten Satz habe ich aufgehört zu lesen:
Zitat
Verträgt das Jesus-Tablet überhaupt soviel Aufmerksamkeit?
#35
customavatars/avatar31972_1.gif
Registriert seit: 24.12.2005

Commander of the Grey
Beiträge: 10060
hört mal auf hier ständig über apples preis leistungs verhältniss zu diskutieren.

wem es nicht passt der muss es auch nicht kaufen! btt!
#36
Registriert seit: 17.09.2004
Erde / Deutschland
Flottillenadmiral
Beiträge: 5995
Mein Motto, und Qualität kostet eben :)
#37
Registriert seit: 02.09.2006

Obergefreiter
Beiträge: 67
Und nur wer das Teil mal selber genutzt hat kann sich ein Bild machen. Der seitenaufbau ist superflott, tippen geht wunderbar, das Display ist suuper....
Ich geb das so schnell nicht mehr her.

Von meinem iPad gepostet....
#38
customavatars/avatar73556_1.gif
Registriert seit: 26.09.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2735
Es gibt für das W-Lan Problem eine recht banale Erklärung.

Zitat Apfeltalk
Kurz nach Erscheinen des iPads in den Apple Stores mehrten sich die Stimmen, die sagten, dass es Probleme mit der Drahtlosverbindung des iPads gibt. Die Abteilung "Netzwerk Systeme" der Princeton University hat nun eine Ursache für die Abbrüche gefunden: Das iPad bzw. das Betriebssystem iPhone OS 3.2 behält DHCP-Leases, obwohl die IP Adresse im WLAN Router schon wieder freigegeben wurde. Bei DHCP, also der dynamischen Zuweisung von IP Adressen, muss das WLAN Gerät sich in gewissen Abständen melden um die zugewiesene IP Adresse zu behalten, das iPad vergisst jedoch im Lock-Screen-Modus diese Meldung. Auch nach dem Entsperren des Lock-Screens meldet sich das iPad nicht korrekt beim WLAN Router, sondern versuch die alte, inzwischen abgelaufene, IP weiter zu nutzen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]