> > > > NDA gefallen: Zahlreiche Reviews zum iPad aus den USA

NDA gefallen: Zahlreiche Reviews zum iPad aus den USA

Veröffentlicht am: von

iPad_LogoEs ist soweit - in den USA ist das NDA zum iPad gefallen und so lassen es sich zahlreiche Reviewer nicht nehmen ihre ersten Eindrücke publik zu machen. Eine besonders wichtige Rolle spielt dabei immer wieder die Akkulaufzeit. Diese ist, laut den Testern, mit 10 Stunden von Apple sogar geringer angegeben worden, als sie sich in der Praxis darstellt. In der Video-Widergabe erreichte einige Nutzer sogar bis zu 12 Stunden. Ein weiterer, sehr oft angesprochener Punkt, ist das Fehlen der Flash-Unterstützung. Viele Tester beharren allerdings auch auf diesem Feature, dass so ohne weiteres gar nicht zu implementieren wäre. Man überlege sich einfach nur, dass ein Großteil der Flash-Anwendungen gar nicht funktionieren würde mit einer Touch-Bedienung. Aber viele große Portale, die vormals auf Flash setzten, sind inzwischen dabei ihre Anwendungen zur Darstellung von Videos etc. auf HTML 5 umzustellen. Dies ist sicher nicht nur ein guter Punkt für Apple-Anwender.

PCMag hat eine umfangreiche Bilder-Gallerie zum iPad zusammengetragen.

Kommen wir nun zu einigen Videos:

 

 

 

Steven Fry packt sein iPad aus.

 

 

Walter S. Mossberg: Apple iPad Review: Laptop Killer? Pretty Close

Walter S. Mossberg vom Wall Street Journal, der auch gleich noch einige Bemerkungen macht. So spricht er von einer Akkulaufzeit von 11 Stunden und 28 Minuten. Nicht so gefallen aber hat ihm die Verwaltung der E-Mails. So ist es nicht möglich lokale Ordner anzulegen und E-Mails automatisch dort hinein sortieren zu lassen.

Nun noch einige weitere Reviews:

Ab Samstag steht das iPad dann in den US Apple-Stores. Die erste Ladung an iPads ist allerdings schon ausverkauft und Apple rechnet erst damit gut eine Woche später weitere ausliefern zu können.

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar105791_1.gif
Registriert seit: 04.01.2009

Skarabäusfürst
Beiträge: 671
Laut Chip.de kommt das iPad mit iPhone OS 3.2 raus, und alle iPad-Käufer müssen für Upgrades zahlen. Und iPad wird immer nur mit iPhone OS 3.2 ausgeliefert auch wenn neues OS verfügbar ist.

http://business.chip.de/news/iPad-Kaeufer-muessen-fuer-Upgrades-zahlen_42223826.html
#6
customavatars/avatar5686_1.gif
Registriert seit: 06.05.2003
MYK
Vizeadmiral
Beiträge: 6504
äh CHIP? Na denn mal prost :D

Ich habe gelesen, dass Firmware bis 4.x kostenlos ist, ab 5.0 wieder gezahlt werden muß.

Aus dem iPad Lizenzvertrag:
Zitat
"Apple wird Ihnen sämtliche iPad OS Softwareaktualisierungen, die möglicherweise von Zeit zu Zeit veröffentlicht werden, einschließlich bis zur nächsten großen iPad OS Softwareversion, die auf die Version der iPad OS Software folgt, die ursprünglich von Apple auf Ihrem iPad geliefert wurde, kostenlos bereitstellen. Wenn Ihr iPad beispielsweise ursprünglich mit der iPad 3.x Software geliefert wurde, erhalten Sie alle möglicherweise von Apple veröffentlichten iPad OS Softwareaktualisierungen bis einschließlich der iPad 4.x Software. Solche Aktualisierungen und Versionen umfassen unter Umständen nicht alle neuen Softwarefunktionen, die Apple für neuere iPad Modelle veröffentlicht."
#7
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29723
Wo ist das Zitat her? Hier mal der Originalauszug:

Zitat
Apple will provide you any iPad OS software updates that it may release from time to time, up to and including the next major iPad OS software release following the version of iPad OS software that originally shipped from Apple on your iPad, for free. For example, if your iPad originally shipped with iPad 3.x software, Apple would provide you with any iPad OS software updates it might release up to and including the iPad 4.x software release. Such updates and releases may not necessarily include all of the new software features that Apple releases for newer iPad models.


"May not necessarily" heißt nicht, dass es auf jeden Fall Geld kosten wird, sondern nur, dass es sein könnte. Noch am selben Tag als der Golden Master veröffentlicht wurde, musste ich überall diesen Quatsch lesen. Vielleicht sollten sich die Redaktionen mal die Bedingungen richtig durchlesen und nicht alle voneinander abschreiben.
#8
customavatars/avatar5686_1.gif
Registriert seit: 06.05.2003
MYK
Vizeadmiral
Beiträge: 6504
Zitat Don;14321311
Wo ist das Zitat her? Hier mal der Originalauszug:


Ähh, das ist genauso ein Originalauszug. Nur halt aus der deutschen License.rtf :D
#9
Registriert seit: 13.11.2004
Berlin
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1511
Zitat Zanzza;14320812
Laut Chip.de kommt das iPad mit iPhone OS 3.2 raus, und alle iPad-Käufer müssen für Upgrades zahlen. Und iPad wird immer nur mit iPhone OS 3.2 ausgeliefert auch wenn neues OS verfügbar ist.

iPad-Käufer müssen für Upgrades zahlen - Business News - CHIP Online

1. Ja, mit was soll es denn sonst rauskommen? Ist schließlich die neueste Version, die erst mit dem iPad eingeführt wird. Woher Chip die Info hat, 3.2 sei 9 Monate alt, ist mir schleierhaft. Meines Wissens nach ist doch noch 3.1.3 aktuell?! :hmm:

2. Lies nochmal nach.. Auch bei Chip steht, dass das Update auf 4.0 kostenlos sein wird. Erst 5.0 – also das übernächste, möglicherweise im Sommer 2011 erscheinende OS – soll laut Chip etwas kosten, das ist aber Zukunftsmusik und wie von Don gezeigt, ist da auch das letzte Wort nicht gesprochen.

3. Wo steht denn das mit "immer mit 3.2"? Kann das bei Chip nicht finden. Warum sollte das iPad nach 4.0 auch immer noch mit dem alten OS ausgeliefert werden? Der iPod Touch wird noch auch immer mit dem neuesten OS ausgeliefert?!
#10
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29723
Ich glaube wir müssen uns über Sinnhaftigkeit dieses Chip-Beitrags nicht weiter unterhalten. Das ist mal wieder schlecht recherchierter Käse ... unglaublich.

Beim iPad wird es so laufen wie beim iPhone und dem iPod Touch auch. Ausgeliefert wird in der aktuellen iPhone-OS-Version. Warum sollte sich das ändern?
#11
Registriert seit: 16.02.2007

Flottillenadmiral
Beiträge: 4802
Zitat Don;14321847
Ausgeliefert wird in der aktuellen iPhone-OS-Version. Warum sollte sich das ändern?
Es kommt m.M.n. darauf an, in welche Richtung sich das iPad entwickeln wird ... wenn es sich zu einem vollständigen Laptopersatz mausert, wäre ich nicht weiter überrascht, wenn das OS etwas kosten würde.
#12
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29723
Dennoch wird immer in der aktuellen Software-Version ausgeliefert. Wenn ich dann 30 Euro, wie im Falle von Snow Leopard, bezahlen muss, sorry, aber daran störe ich mich dann nicht.
#13
customavatars/avatar40346_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
Erfurt
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1295
Kein Multitasking, und keine kompatible Schnittstelle....Äh sorry, aber damit ist es für mich unbrauchbar! Die Laufzeit und das Interface ist klasse, aber es gibt wirklich essentielle Sache mit denen Apple dieses Produkt in´s Abseits schießt. Wenn man diese Sachen behebt, kauf ich sofort eins!
#14
Registriert seit: 16.02.2007

Flottillenadmiral
Beiträge: 4802
Zitat -HioB-;14329111
Kein Multitasking, und keine kompatible Schnittstelle....Äh sorry, aber damit ist es für mich unbrauchbar!
Erraten: Für DICH ist es unbrauchbar ... die von Apple ins Auge gefasste Zielgruppe ist mit dem Gerät - so wie es ist - zufrieden. BTW, kein etablierter Konzern wird auf gut Glück auch nur irgendein Produkt auf den Markt werfen, ohne vorher Marktforschung betrieben zu haben ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]

Corsair T1 Race ausprobiert - Gaming-Chair vom Speicher-Spezialisten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T1_RACE-18

Vom Speicherhersteller, zum Peripherie-Experten, zum Möbelanbieter. Mit dem Corsair T1 Race Gaming Chair ist der bekannte Speicher-Experte in den lukrativen Markt der Gaming-Bürostühle eingestiegen. Wir haben das Erstlingswerk im Büro-Alltag und im Gaming-Einsatz getestet. Durch die... [mehr]