> > > > Google arbeitet ebenfalls an einem Tablet-PC

Google arbeitet ebenfalls an einem Tablet-PC

Veröffentlicht am: von

googleMittlerweile ist es gut eine Woche her, als Steve Jobs seine neuste Erfindung vorstellte. Die Rede ist natürlich vom iPad. Erst vor Kurzem berichteten wir, dass Google den Tablet-Markt genau beobachten möchte. Gerüchten zur Folge soll Google bereits an einem Konkurrenzprodukt arbeiten. Im Netz kursieren zumindest schon die ersten Bilder und Videos, welche ein Tablet von Google zeigen. Unter anderem zeigen sie auch die Handhabung des Gerätes. Als Software kommt, wie von Google gewohnt, wieder eine Open-Source-Lösung zum Einsatz. Mit diesem Schritt wäre es aus Sicht von Google schon das zweite Mal, dass man in den Hardwaremarkt eindringt. Erst vor wenigen Wochen stellte Google sein Handy Namens Nexus One vor. Google ist danach bestrebt möglichst viele Nutzer mit mobilen Endgeräten zu versorgen auf denen natürlich auch die Anwendungen aus dem eigenen Unternehmen genutzt werden. Wann, ob und in welcher Form das Google-Tablet auf den Markt kommen wird, ist bislang noch ungewiss. Doch eine Antwort auf das iPad seitens Google würde viele nicht überraschen.

Weiterführende Links

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar2095_1.gif
Registriert seit: 14.06.2002
Universum
Vizeadmiral
Beiträge: 6559
Also nimmt Google auch an, daß das iPad ein Erfolg wird. :hmm:
#2
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5689
Aber nicht wegen der technischen Merkmale, sondern weiln Apfel drauf ist. Davon abgesehen weiß Google einfach um den Trend von Tablet-PCs. Die sind ja nicht die einzigen neben Apple die so ein Ding in der Entwicklung oder gar schon auf dem Markt haben.
#3
Registriert seit: 11.09.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 401
Google kann aber auch direkt auf die Schwächen des iPads oder ähnliches reagieren, da sie ja noch abwarten.
#4
customavatars/avatar7317_1.gif
Registriert seit: 30.09.2003
in einer Wohnung
╬Bruderschaft ALC╬
Beiträge: 13223
wenn die leute erstmal längere zeit nen tablet haben werden sie schon merken wie unpraktisch sie sind. zum wirklich vernünftigen lesen von ebooks taugen nur andere displaytechnologien, lcd und co wie man es vom laptop kennt sind einfach viel zu anstrengend für die augen und verbrauchen zuviel strom. eine virtuelle tastatur die zudem halt flach auf dem display liegt ist nichtmal fürs surfen wirklich zu gebrauchen. das teil ist nichts anderes als ein größerer pda bei dem selbst die wirklich einzigartigen tablet-fähigkeiten, nämlich, die, des schreibblocks mit stift entfallen.
#5
Registriert seit: 07.10.2009

Matrose
Beiträge: 11
Gut dass du das schreibst, Google hat diese Seite hier bestimmt schon durchsucht. Zusammen mit den ganzen Suchanfragen von Leuten, die irgendein Problem mit dem iPad haben, sollte da was vernünftiges rauskommen.
Finde ich das gut? Nein.
#6
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5689
Hier ein Konzeptvideo von einem Google Designer. So oder so ähnlich könnte es aussehen. Was ich am entscheidensten finde: Multitasking!
http://www.youtube.com/watch?v=debO2FroXA0&feature=player_embedded
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]