> > > > Gerüchteküche zum Apple-Event: Tablet nur in den USA?

Gerüchteküche zum Apple-Event: Tablet nur in den USA?

Veröffentlicht am: von

apple_logoWie so oft vor einem vom Apple anberaumten Termin überschlägt sich die Gerüchteküche bereits mit der Ankündigung. Noch ist nicht einmal ganz klar welches Produkt oder welche Produkte Apple am 27. Januar im Yerba Buena Center for the Arts in San Francisco vorstellen wird. Doch die Informationen zu möglichen Vorstellungen werden detaillierter, auch wenn sie dadurch keineswegs gesichert sind. So ist derzeit die Rede davon, dass Apple das erwartete Tablet erst einmal nur in den USA einführen wird. Bisher hat Apple für die europäischen Medien-Vertreter oftmals einen Livestream in London bereitgestellt, bisher ist dazu aber nichts weiter bekannt. Sollte es sich also um das vielbeschworene Tablet handeln und Apple hat dazu auch ein entsprechendes Angebot in iTunes vorgesehen, wäre eine zeitweise Exklusivität in den USA durchaus denkbar. Ein ähnliches Bild zeigt sich auch für Amazons Kindle, der erst kurz vor Weihnachten in Deutschland erhältlich wurde und auch dann noch nur Zugriff auf den US-Store erlaubte. Sollte Apple also Verträge mit US-Verlagen ausgehandelt haben, aber bisher noch nicht in Europa zum Durchbruch gekommen sein, hieße es hierzulande abwarten. Mit dem iPhone ging Apple in jüngster Vergangenheit einen ähnlichen Weg.

Apple_27Jan2010

Auch zu einer möglichen Vorstellung des iPhone OS 4.0 gibt es weitere Mutmaßungen. So könnte die neue Firmware ausschließlich für das iPhone 3G, 3GS sowie den aktuellen iPod Touch vorgesehen sein. Damit würde Apple das iPhone Classic erstmals in einer Software-Aktualisierung aussperren. Des Weiteren könnte Apple auch am Multitasking für das iPhone arbeiten. Denkbar sind natürlich auch eine Überarbeitung des User-Interface, wenngleich wir hier eher Änderungen im Detail erwarten.

Neuvorstellungen stehen auch im Bereich der iLife-Suite sowie iTunes im Raum. Bei letzterem wäre eine Integration des von Apple aufgekauften Musikdienstes Lala denkbar. Geht man noch einen Schritt weiter könnte die eigene Musik-Bibliothek in die Wolke übertragen werden, um dann für alle mit dem Internet verbundenen Geräte zur Verfügung zu stehen.

Doch vermutlich werden wir erst am 27. Januar genau wissen was Apple plant und welche Produkte vorgestellt werden. Bis dahin könnt ihr euch gerne in den Kommentaren an den Spekulationen beteiligen.

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar91255_1.gif
Registriert seit: 11.05.2008
Raum Stuttgart
Stabsgefreiter
Beiträge: 377
wenn dann denke ich für 3gs und 3gen touch only FALS es wirklich beschränktes multitasking geben wird

da diese neuere schnelle hardware haben

das 3g kommt schon jetzt manchmal ins schwitzen
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30749
Mal noch hier als Ergänzung, weil es in den letzten Minute aufkam: Zu den bisherigen Mutmaßungen zum Produktnamen gesellt sich jetzt noch iPad. Offensichtlich hat sich Apple auch diesen Namen in zahlreichen Ländern sichern lassen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Sharkoon Skiller SGS3 im Test - schmal geschnitten, gut gepolstert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_TEASER

Nach Corsair und noblechairs steht nun der dritte Gaming-Chair auf unserem Testprogramm, der Sharkoon Skiller SGS3. Die Optik kommt schon einmal bekannt vor, aber kann sich der auf das Gaming ausgerichtete Bürostuhl an anderer Stelle absetzen? Sie sind sicherlich eines der Phänomene der letzten... [mehr]

Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]