> > > > Gerüchteküche zum Apple-Event: Tablet nur in den USA?

Gerüchteküche zum Apple-Event: Tablet nur in den USA?

Veröffentlicht am: von

apple_logoWie so oft vor einem vom Apple anberaumten Termin überschlägt sich die Gerüchteküche bereits mit der Ankündigung. Noch ist nicht einmal ganz klar welches Produkt oder welche Produkte Apple am 27. Januar im Yerba Buena Center for the Arts in San Francisco vorstellen wird. Doch die Informationen zu möglichen Vorstellungen werden detaillierter, auch wenn sie dadurch keineswegs gesichert sind. So ist derzeit die Rede davon, dass Apple das erwartete Tablet erst einmal nur in den USA einführen wird. Bisher hat Apple für die europäischen Medien-Vertreter oftmals einen Livestream in London bereitgestellt, bisher ist dazu aber nichts weiter bekannt. Sollte es sich also um das vielbeschworene Tablet handeln und Apple hat dazu auch ein entsprechendes Angebot in iTunes vorgesehen, wäre eine zeitweise Exklusivität in den USA durchaus denkbar. Ein ähnliches Bild zeigt sich auch für Amazons Kindle, der erst kurz vor Weihnachten in Deutschland erhältlich wurde und auch dann noch nur Zugriff auf den US-Store erlaubte. Sollte Apple also Verträge mit US-Verlagen ausgehandelt haben, aber bisher noch nicht in Europa zum Durchbruch gekommen sein, hieße es hierzulande abwarten. Mit dem iPhone ging Apple in jüngster Vergangenheit einen ähnlichen Weg.

Apple_27Jan2010

Auch zu einer möglichen Vorstellung des iPhone OS 4.0 gibt es weitere Mutmaßungen. So könnte die neue Firmware ausschließlich für das iPhone 3G, 3GS sowie den aktuellen iPod Touch vorgesehen sein. Damit würde Apple das iPhone Classic erstmals in einer Software-Aktualisierung aussperren. Des Weiteren könnte Apple auch am Multitasking für das iPhone arbeiten. Denkbar sind natürlich auch eine Überarbeitung des User-Interface, wenngleich wir hier eher Änderungen im Detail erwarten.

Neuvorstellungen stehen auch im Bereich der iLife-Suite sowie iTunes im Raum. Bei letzterem wäre eine Integration des von Apple aufgekauften Musikdienstes Lala denkbar. Geht man noch einen Schritt weiter könnte die eigene Musik-Bibliothek in die Wolke übertragen werden, um dann für alle mit dem Internet verbundenen Geräte zur Verfügung zu stehen.

Doch vermutlich werden wir erst am 27. Januar genau wissen was Apple plant und welche Produkte vorgestellt werden. Bis dahin könnt ihr euch gerne in den Kommentaren an den Spekulationen beteiligen.

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar91255_1.gif
Registriert seit: 11.05.2008
Raum Stuttgart
Stabsgefreiter
Beiträge: 377
wenn dann denke ich für 3gs und 3gen touch only FALS es wirklich beschränktes multitasking geben wird

da diese neuere schnelle hardware haben

das 3g kommt schon jetzt manchmal ins schwitzen
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 31430
Mal noch hier als Ergänzung, weil es in den letzten Minute aufkam: Zu den bisherigen Mutmaßungen zum Produktnamen gesellt sich jetzt noch iPad. Offensichtlich hat sich Apple auch diesen Namen in zahlreichen Ländern sichern lassen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tizen, Wear OS, Hybrid: Alternativen zur Apple Watch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALTERANTIVE_APPLE_WATCH

    Wer Technik früh kauft, ist selber schuld: Nicht selten muss ein Early Adaptor über eine gewisse Leidensfähigkeit verfügen. Nicht nur, dass die Preise meist schnell sinken, auch Kinderkrankheiten werden in aller Regel in den ersten Wochen und Monaten vom Hersteller beseitigt. Wie... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]

  • IKEA Tradfri: Smart-Home-Steckdose kündigt sich an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IKEA

    Das schwedische Möbelhaus IKEA ist mit der Tradfri-Serie schon vor einiger Zeit in den Smart-Home-Bereich eingestiegen. Das Sortiment umfasst derzeit smarte Lampen und auch Sensoren, die über das Tablet oder Smartphone gesteuert respektive abgerufen werden können. Womöglich schon... [mehr]

  • Mehr als nur ein Gaming-Chair: Der Acer Predator Thronos (Bilder-Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREDATOR_THRONOS

    Der ambitionierte PC-Spieler sitzt schon lange nicht mehr auf einem schnöden Bürostuhl eines schwedischen Möbelhauses, sondern nimmt in einem edlen und bequemen Gaming-Chair Platz, wie ihn inzwischen auch große Hersteller, die einst für ihre Eingabegräte bekannt geworden sind,... [mehr]

  • Nest Cam IQ Außenkamera im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NEST-CAM

    Wir haben uns bereits einige Überwachungskameras von Nest angeschaut und sind dabei zu dem Ergebnis gekommen, dass die Installation und der Betrieb recht einfach sind, es aber ein paar Fallstricke gibt. So sind die Kameras ohne Upload und damit verbundenes Abo nicht sonderlich sinnvoll und... [mehr]