> > > > Das Sterben der Apple Time Capsule

Das Sterben der Apple Time Capsule

Veröffentlicht am: von

apple_logoIn den vergangenen Wochen vermehrten sich die Meldungen über ein regelmäßiges Sterben der Apple Time Capsule. In etwa zwischen 12 und 18 Monate arbeiten die Geräte problemlos, bevor dann der plötzliche Tod eintritt. Besonders Geräte aus dem März 2008 scheinen betroffen zu sein. Unter timecapsuledead.org haben bereits über 800 Benutzer ihre Time Capsule zu Grabe getragen.

Doch auch persönlich haben wir dieses Phänomen am eigenen Leibe miterleben dürften. Um das leidige Thema der Backups deutlich zu vereinfachen, entschloss ich mich Anfang 2008 zum Kauf einer Time Capsule. Bereits nach gut 10 Monaten wechselte Apple die Firmware der Time Capsule. Doch nicht alle Geräte schienen damit korrekt arbeiten zu können. Mehrmals am Tag stürzte die Hardware ab. Der Apple-Support konnte nur ein Downgrade der Firmware empfehlen. Obwohl das Problem offen diskutiert wurde und sich auch im Support-Forum die passenden Beiträge häuften, wollte Apple dies nicht als Garantiefall anerkennen. Nach einigen Telefonaten wurde die Time Capsule dann doch getauscht. Natürlich erreichte mich wieder eines der alten Modelle. Inzwischen hatte Apple die Time Capsule aktualisiert, sowohl in ihrer Kapazität, als auch in einigen kleinen Features. Als Firmware war wieder die aktuelle Version installiert, sodass ich mich nur mit Bauchschmerzen dazu durchringen konnte, das Gerät in Betrieb zu nehmen. Nur wenige Tage später mehrten sich die Abstürze, an ein verlässliches Abspeichern der Daten war gar nicht zu denken. Also meldete ich das Problem wieder bei Apple, wieder wurde mir ein Tausch angeboten und auch durchgeführt. Leider aber erhielt ich erneut nur ein altes Modell, dieses Mal aber mit einer Beta-Firmware, die so nicht öffentlich zugänglich war. Auch mein Angebot gegen Aufpreis auf die neue Time Capsule wechseln zu wollen, blieb unbeantwortet.

TimeCapsule_defekt

Rund sechs Monate später nun treten die Probleme erneut auf. Gut 18 Monate nach Erstinbetriebnahme des Austauschmodells liegen ziemlich genau im Zeitrahmen, den mindestens 800 Benutzer ebenfalls leidvoll erfahren mussten. Die Dunkelziffer dürfte weitaus größer sein. Was nun? Da ich mich nun außerhalb der Garantiezeit bewege, wird mir Apple kaum noch helfen können. Doch vielleicht geschehen noch Zeichen und Wunder und Apple sieht ein, dass ein derart großflächiger Ausfall nicht hinnehmbar ist. Immerhin geht es hier auch um Back-Ups diverser Benutzer. Wenn ein Gerät, das hauptsächlich auf das Lagern von Back-Ups ausgelegt ist, diese nicht zuverlässig über mehrere Monate, geschweige denn Jahre, halten kann, darf der Sinn dieser Anschaffung mehr als bezweifelt werden.

Ich werde mir schwer überlegen müssen, ob ich 249 Euro in die aktuell kleinste Time Capsule investieren möchte. Gut sechs Monate an Back-Ups sind so oder so nicht mehr verfügbar. Zumindest aber scheinen Modelle ab dem Frühjahr 2009 nicht mehr betroffen sein, zumindest so die Erkenntnisse aus neun Monaten Betriebsdauer. Aber es sind ja auch noch neun weitere bis zur magischen 18-Monats-Grenze ...

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar7206_1.gif
Registriert seit: 20.09.2003
Koblenz/RLP
Kapitänleutnant
Beiträge: 1607
Oh - das ist ja mal richtig bitter...

Dachte es würde sich einfach nur die eingebaute Festplatte nach einer gewissen Zeit verabschieden. Naja - ich hoffe das sie da irgendwas bei den neueren Modellen geändert haben...
#4
customavatars/avatar89023_1.gif
Registriert seit: 08.04.2008
Rhein-Main
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 476
Sieht so aus als naht zumindest für die Selbstbauer eine ordentliche Alternative in Form von netatalk 2.05.
#5
Registriert seit: 07.01.2005

Matrose
Beiträge: 31
Nein, \"Selbstbau\" macht man über iSCSI.
#6
Registriert seit: 18.11.2001
Solingen
Bootsmann
Beiträge: 692
Es gibt doch mittlerweile Alternativen zu Apple-Backuplösungen, z.B. ein Synology NAS. Die sind kompatibel zum Apple Backup. Untern Strich ist diese Lösung wahrscheinlich etwas teuerer, da man zusätzlich noch einen Router kaufen muss, aber dafür hat man auch wesentlich mehr Funktionalität z.B. iSCSI.
#7
customavatars/avatar30578_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005
Hannover
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 412
Das ist sehr ärgerlich. Dabei ist das Time Capsule durchaus eine elegante Lösung zur Datensicherung von Apple.

HDD Fehler?
#8
customavatars/avatar7041_1.gif
Registriert seit: 05.09.2003
Münsterland
Kapitänleutnant
Beiträge: 1657
Wieso schreibt ihr net,was sone Time Capsule(Zeitkapsel XD) eigentlich ist? Ich kenn mich da net so aus mit Apfelprodukten
#9
customavatars/avatar85090_1.gif
Registriert seit: 15.02.2008
je suis retournée en Allemagne
Moderator
Papperlaquark
Beiträge: 5896
Zitat Oberteufel;13306902
Wieso schreibt ihr net,was sone Time Capsule(Zeitkapsel XD) eigentlich ist? Ich kenn mich da net so aus mit Apfelprodukten



Schau doch mal einen Post über dir ;)

Zitat Bluto;13304030
... eine elegante Lösung zur Datensicherung von Apple.
#10
customavatars/avatar40366_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
unterwegs
SuperModerator
Märchenonkel
Jar Jar Bings
Beiträge: 21817
Zitat steve_it;13289897
Nein, \"Selbstbau\" macht man über iSCSI.


Braucht man für iSCSI nicht noch ein kostenpflichtiges Zusatzprogramm, weil Mac OS keinen eigenen Initiator mitbringt?
#11
Registriert seit: 07.01.2005

Matrose
Beiträge: 31
Zitat pajaa;13307194
Braucht man für iSCSI nicht noch ein kostenpflichtiges Zusatzprogramm, weil Mac OS keinen eigenen Initiator mitbringt?


Es gibt den kostenlosen globalSAN iSCSI-Initiator.
#12
customavatars/avatar70561_1.gif
Registriert seit: 15.08.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2272
Zitat Oberteufel;13306902
Wieso schreibt ihr net,was sone Time Capsule(Zeitkapsel XD) eigentlich ist? Ich kenn mich da net so aus mit Apfelprodukten


http://lmgtfy.com/?q=Apple+TimeCapsule
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

    Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]